Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Dienstag, 9. Oktober 2018

Google+ wird bis August 2019 eingestellt

Quelle: Wikipedia (gemeinfrei)
Gestern machte eine Meldung auf vielen SL‑Blogs die Runde, von der auch ich direkt betroffen bin. Google stellt sein soziales Netzwerk Google+ bis August nächsten Jahres ein. Für mich ist das die einzige Plattform, auf der ich neben meinem Blog noch regelmäßig etwas gepostet habe. Facebook kommt für mich aus verschiedenen Gründen nicht in Frage und mit Twitter konnte ich mich nie so richtig anfreunden, obwohl ich oft auf Meldungen von dort in meinen Blogposts verlinkt habe.

Der Grund für die Schließung soll ein Datenleck sein, das von Hackern ausgenutzt wurde, um die Kontoinformationen von 500.000 Nutzern zu stehlen. Das soll schon im März dieses Jahres passiert sein. Doch Google hat diese Information bis gestern nicht an seine Kunden weitergegeben. Die Schließung von Google+ wurde dann als Unterpunkt in der Bekanntgabe des Datenlecks verpackt.

Quelle: Google+
Geschlossen wird nur die Privatnutzer-Version von Google+. Die kostenpflichtige Enterprise-Version soll fürs Erste weiter bestehen bleiben. Mit dem Abschalten der Funktionen von Google+ will man schon in einigen Wochen beginnen. Das endgültige Ende ist für den August 2019 angekündigt. Zusätzlich werden auch noch weitere Funktionen für Google Accounts eingeschränkt bzw. umgestellt.

Ich finde es langsam ätzend, wie Google mit seinen Kunden umgeht. Sie sind wohl der Ansicht, dass man als eine der drei größten Firmen der Welt auf nichts mehr Rücksicht nehmen muss. In den letzten Jahren war ich persönlich schon von der Einstellung von iGoogle (RSS-Reader) und Picasa (Online Fotodatenbank) betroffen. Nun folgt Google+. Sollte auch noch Blogger dichtmachen, gebe ich jede Aktivitäten im Web auf. Insgesamt ist Google permanent am Schließen von Diensten, die bei vielen beliebt sind, wie diese Liste aus den letzten fünf Monaten zeigt.

Zu all diesem Blödsinn von Google passt auch ein Artikel auf Golem vom Mai 2018: Google verabschiedet sich von "Don't be evil". Im Grunde ist Google inzwischen kein Deut mehr besser als Facebook...

Links:

Kommentare:

  1. ich weiss, es ist schwer die Comfort Zone zu verlassen.
    Aber wenn Du Dich dazu entschliessen könntest, wärest Du sicher auf WordPress besser aufgehoben als auf Blogger.
    Ich selbst begann auch bei BLogger mit dem BLoggen, kam aber dann relativ schnell davon ab weil ich Worldpress viel komfortabler fand.
    Es wäre zu schade, wenn Du nur wegen der Arroganz von Google das BLoggen aufgeben würdest!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einen Umzug hätte ich vielleicht in den ersten drei Jahren gemacht. Nach fast acht Jahren habe ich dazu keine Lust mehr. Ich habe inzwischen über 30 GB an Fotos hochgeladen, mehr als 3 Millionen Seitenaufrufe und knapp 5.000 Blogposts. Meine Motivation ist gleich null, noch einmal einen neuen Blog zu starten.

      Außerdem spiele ich schön länger mit dem Gedanken, das Bloggen ganz zu beenden. Es nimmt einen zu großen Teil meines Lebens ein. Und mein Leben hat sich sowohl beruflich als auch privat in den letzten acht Jahren verändert. Den Blog empfinde ich dabei zunehmend als Belastung. Es fehlt eigentlich nur ein triftiger Grund, diesen Schritt zu gehen.

      Löschen
    2. hi Maddy,kann ich durchaus verstehen,dass ein Blog wie Deiner zeitraubend ist,diese Fülle an Storys und Fotos
      wäre sehr schade um diese Informationsquelle aber vielleicht konzentrierst du dich nur noch auf wesentliches sprich,einen abgespeckten Blog

      Löschen
  2. Ich bin auch von der Einstellung von Google+ betroffen, da ich dort meine Aktivitäten in SL der Öffentlichkeit etwas näher bringen wollte.

    Ich hatte immer mal gehört, dass es vielen zu unübersichtlich war (wegen der sich verschiebenden Reihenfolge der Beiträge), aber ich fand es einfach zu bedienen und somit schnell erlernbar.

    Mal sehen, wann dann diese Möglichkeit als Darstellungsplattform für uns Privatnutzer wegfallen wird. Ich werde jedenfalls noch so lange posten, wie es geht.

    Dann drücke ich uns allen fest die Daumen, dass das Google BLogger noch lange aufrechterhalten bleibt. Es wäre einfach sehr, sehr schade.

    Die Niki

    AntwortenLöschen
  3. Ja, es wäre sehr schade. Maddy hat allerdings schon oft erwähnt, dass er nicht mehr so Lust hat, manchmal aus Zeitmangel, viel RL Arbeit oder nicht nur durch das Sommerloch fehlende SL Inhalte ... oft denke ich mir dann, was da für eine enorme Arbeit dahinter steckt und ob Du daran (noch) Spass hast. Weil, wie mit vielen Dingen, mit Spass geht es von alleine. Ich sehe es bei mir, meine Kreativität in SL hält sich mittlerweile in Grenzen, geht gar gegen Null, einfach weil das Drumherum (Vendorenbilder, Marketing, Events) zuviel Arbeit ist und mir keinen Spass macht. Wir sind doch in SL um Spass zu haben, Neues zu entdecken, Begegnungen mit anderen zu haben, Schönes zu bewundern, uns an liebevollen Details zu erfreuen, Livemusik, Ausstellungen und die vielen Darbietungen, die es sonst noch gibt, zu besuchen. Deshalb Maddy, poste doch nur Dinge, die du persönlich richtig interessant findest. Hab kein schlechtes Gefühl, wenn du mal eine Pause machst, wenn du was findest, aber keine Zeit/Lust/Energie hast, um es näher zu beschreiben, dann reicht ja auch ein Link. Und Danke nochmals, für die viele Arbeit, die du in der Vergangenheit für uns alle auf dich genommen hast, um damit unser SL zu bereichern, zu erleichtern, informativer und vor allem liebenswerter gemacht hast.

    AntwortenLöschen
  4. Na da verwechselst du etwas, Maddy. Bei Google sind nicht wir die Kunden, sondern wir sind das Produkt. Kunde sind alle die Werbung bei Google schalten lassen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch Kunde bei Google, weil ich durch eine jährliche Zahlung mehr Speicherplatz für meine Fotos zukaufe. 50 GB gibt es bei Blogger nicht kostenlos. Soweit ich weiß, auch bei WordPress nicht.

      Löschen