Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 14. Oktober 2018

EEP Project Viewer 5.1.10 jetzt mit Regenbogen

Am Freitag, den 12. Oktober, gab es ein Update für den EEP Project Viewer. EEP steht für "Environmental Enhancement Project", was übersetzt in etwa "Projekt zur Erweiterung der Umgebungsbedingungen" bedeutet. Oder einfacher ausgedrückt: Neue Funktionen für das Windlight-System in Second Life.

Eigentlich wollte ich nichts mehr zu diesem Viewer schreiben, bis die Unterstützung für EEP auch im Main Grid verfügbar ist. Aktuell kann man die neuen WL-Funktionen nur im Beta Grid auf einer einzigen Region ausprobieren.

Doch in dem gestrigen Update des Project Viewers gab es zwei Neuerungen, von denen ich eine unbedingt ausprobieren wollte. Also war ich doch noch einmal im Beta Grid. Die beiden Neuerungen sind zum einen die Möglichkeit, einen Regenbogen mit dem vollen Farbspektrum aus dem RL zu erzeugen. Und zum anderen kann man jetzt vier frei definierte Höhenbereiche übereinander festlegen, in denen unterschiedliche Windlights geladen werden. Zuvor waren diese Bereiche fest auf 1000 Meter Abschnitte aufgeteilt.

Ich wollte natürlich die Regenbogen Funktion testen. Das war allerdings komplizierter als ich dachte. Rider Linden hatte die Funktion schon letzte Woche im SL-Forum vorgestellt. Und in den Release Notes zum letzten Viewer-Update steht, dass man den Regenbogen mit den beiden Atmosphären-Schiebern "Moisture Level" und "Ice Level" anpassen kann. Was da nicht steht ist, dass man auch den Sonnenstand auf eine ganz bestimmte Position bringen muss und die Wolkendecke in Richtung des Regenbogens nicht geschlossen sein darf. Denn der Regenbogen liegt leider hinter den Wolken.

Über diese beiden Schieber lassen sich die Eigenschaften des Regenbogens anpassen
Wenn man dann aber mal eine Einstellung gefunden hat, kann man mit den beiden genannten Schiebern die Intensität der Farben, die Abgrenzung zwischen den Farben und den Dunst um den Regenbogen justieren. Zusätzlich kann man mit dem Sonnenstand die Höhe und den Radius des Regenbogens bestimmen. Eine sehr nette Funktion, die wir sicher häufig auf Regionen antreffen werden, nachdem EEP eingeführt wurde. Wie man auf meinen beiden Fotos sieht, ist der Regenbogen unterschiedlich intensiv.


Beim Hantieren mit den ganzen Fenstern habe ich aber auch etwas zu kritisieren. Zum einen sind die Fenster viel zu groß. Hat man das Environment-, Sky-, Wasser- und Tageszyklus-Fenster gleichzeitig geöffnet, sieht man von der Umgebung gar nicht mehr. Ich musste ständig die Fenster zusammenklappen und wieder öffnen, damit ich meine Änderungen betrachten konnte. Das Fenster hier im Beitrag, habe ich mit Greenshot gut um ein Drittel verkleinert, damit es auf die 640px breite Hauptspalte im Blog passt.


Und die ganze Geschichte ist auch noch viel zu kompliziert. Bei mir war es oft so, dass mein eingestelltes Windlight nach dem Schließen des Sky-Fensters wieder gegen die Regionsvorgabe ausgetauscht wurde. Und das, obwohl ich es gespeichert und meiner Parzelle zugewiesen hatte. Erst nach einem Doppelklick auf das Settings-Objekt im Environment-Fenster wurde es dann dauerhaft geladen.

Und es war mir auch nicht möglich, eine bestimmte Wasser-Einstellung zu meiner Sky-Einstellung hinzuzufügen. Lädt man das Wasser, wird auch der Sky überschrieben. Und habe ich meinen gewünschten Sky zurück geladen, war mein eingestelltes Wasser wieder verschwunden. Okay, das Problem liegt hier wahrscheinlich an meiner Blödheit, aber ich behaupte mal, dass das neue Windlight für den Durchschnittsnutzer in SL etwas zu kompliziert aufgebaut ist.

Downloads für den Second Life Project EEP Viewer 5.1.10 (520475) - mit Regenbogen:
Windows 32-Bit | Windows 64-Bit | Macintosh

Release Notes:

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen