Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Mittwoch, 19. Februar 2014

[LL Blog] - Hallo von Linden Labs neuem CEO

von Linden Lab am 18.02.2014 um 12:17pm PST (21:17 Uhr MEZ)
- Blogübersetzung -


Ebbe Altberg
Quelle: Twitter.com
Als neuer CEO von Linden Lab möchte ich mir einen Moment Zeit nehmen, um mich euch allen vorzustellen - ich bin Ebbe Altberg, alias Ebbe Linden in Second Life (obwohl mir von vielen geraten wurde einen Alt zu verwenden, wenn ich in SL unterwegs bin). Ihr könnt meine offizielle Bio auf LindenLab.com finden (Anm.: unter "Linden Lab Leadership"), und es gibt einen schönen Artikel mit ein paar weiteren Informationen über meine Vergangenheit und meine Erfahrungen in Inara Peys Blog Living in a Modem World (ich habe dort noch ein paar Klarstellungen in diesem Kommentar hinterlassen).

Warum habe ich mich dazu entschlossen, diesen Posten zu übernehmen? Ich tat es, weil ich die Idee hinter unseren Produkten liebe, was man mit ihnen machen kann, und wegen dem Potenzial für das, was daraus noch werden kann. Ich habe Kunst und Informatik studiert und ich empfinde das Erstellen von digitalen Produkten und Dienstleistungen als eine kreative Mischung, die ich absolut liebe. Deshalb sind für mich die von Linden Lab geschaffenen, kreativen und motivierenden Technologien und der Marketplace einfach unglaubliche Werkzeuge, mit denen man arbeiten kann. Ich bin der festen Überzeugung, dass wir gemeinsam großartige Dinge erreichen können. Großartig für euch, für Linden Lab und für unsere Investoren. Linden Lab hat eine Menge gelernt und nur wenige Unternehmen haben überhaupt die Möglichkeit etwas zu lernen, wenn es um das Motivieren von Menschen geht, sich auf kreative Weise einzubringen und mit einer globalen Online-Community zusammenzuarbeiten. Das ist einzigartig.

Ich halte mich wirklich nicht für einen "Gamer", aber ich glaube auch nicht, dass "Game" Second Life richtig umschreiben würde, und ich habe Second Life für eine lange Zeit faszinierend gefunden. Zusätzlich zu meinen persönlichen Erkundungen in der virtuellen Welt, als sie vor einiger Zeit gestartet wurde (natürlich werde ich jetzt mehr darin eintauchen) , war mein Sohn als Jugendlicher ein sehr aktiver Einwohner und ich war durchweg beeindruckt von den unglaublichen Dingen, die von der Second Life-Community erstellt wurden. Ich bin stolz darauf, dem Team beizutreten, das dieses Maß an Kreativität ermöglicht hat und wie ich bereits in unserer Pressemitteilung gesagt habe, werde ich mich für die Unterstützung unserer Kunden einsetzen, um euch zu helfen noch erfolgreicher zu werden.

Viele von euch haben mich sehr freundlich auf Twitter begrüßt (ich bin dort unter @ebbealtberg) und ich habe inzwischen einige gedankenvolle Blogposts und Forum-Threads gelesen, in denen man mir Beratung angeboten hatte und mich auf Probleme aufmerksam machte - vielen Dank dafür! Ich werde weiterhin alles lesen, was mir möglich ist (obwohl ich nicht immer in der Lage sein werde, auf alles zu reagieren), und ich freue mich darauf, mich mit Second Life und seinen Nutzergruppen noch vertrauter zu machen, sowohl durch persönliche Erfahrungen in Second Life als auch über Kommunikation mit euch und meinen Kollegen.

Es liegen große Möglichkeiten vor uns, solange wir Second Life weiter verbessern und ausbauen, und ich freue mich auf unsere gemeinsame Zukunft.

Wir sehen uns in Second Life!

Ebbe Linden

Quelle: Hello from Linden Lab’s New CEO
.................................................................................................................................................................

Anm.:
Also Ebbe wirkt schon ziemlich positiv und sympathisch. Aber ich erinnere mich, dass ich das auch beim Start von Rod Humble so empfunden habe. Wichtig wird es sein, nicht nur in Worten ein positives Bild von SL zu zeichnen, sondern auch Taten folgen zu lassen.

Was mich erstaunt ist, dass Ebbe wirklich viel Zeit für die Kommunikation mit der SL-Community aufbringt. Ob das nun die vielen Tweets auf seinem Twitterkanal sind, oder die Kommentare in verschiedenen Blogposts, oder auch das Posten von Beiträgen in Threads auf SLUniverse und im SL-Forum. Das wird er auf Dauer wohl nicht so weiterführen können, denn als CEO von Linden Lab wird es auch längere Phasen geben, in denen er sich um andere Dinge als soziale Netzwerke kümmern muss.

Nichtsdestotrotz: Direkt nach dem obigen Begrüßungsschreiben im LL Blog wurde der Inhalt auch im SL-Forum gepostet und es entwickelte sich eine rege Diskussion, in die dann auch Ebbe mit seinem neuen Linden-Account eingestiegen ist. Respekt!

Unter anderem erwähnt er dann im Forum nebenbei, dass er daran arbeite, dass die JIRA wieder für alle SL-Nutzer zugänglich gemacht wird.

Hier geht es zu diesem Thread:
>> [SL Forum] - Hello from Linden Lab’s New CEO

Nach meinem gestrigen Bericht zu Daniel Voyagers Posting über das inworld Treffen von Ebbe mit einigen Bloggern, haben inzwischen zwei weitere Teilnehmer ihre Eindrücke gepostet. Diese sind ausführlicher als die Zusammenfassung von Daniel, was aber in erster Linie daran liegt, dass Inara und Jo sehr viele Aussagen von Ebbe wortwörtlich abgetippt haben. Bei Inara gibt es auch noch die passenden Audio-Schnippsel dazu. Inhaltlich bleibt es aber in etwa bei dem, was schon Daniel bei sich komprimiert geschrieben hatte.

Hier die beiden Posts:

Inara Pey:
>> Ebbe says “hello!” and sits down for a chat with SL users

Jo Yardley:
>> Chatting with Ebbe Altberg, new CEO of Linden Lab

Draxtor, der auch beim Meeting dabei war, wird seine Aufzeichnungen am Freitag im Rahmen der Drax Files Podcast Show senden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen