Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Samstag, 20. Oktober 2018

Infos vom TPV-Treffen am 19. Oktober 2018

Quelle: Pantera Pólnocy / YouTube
Am Freitag, den 19. Oktober, gab es wieder ein Treffen der TPV-Entwickler in Second Life. Es dauerte knapp 29 Minuten. Bei diesem Treffen wurde diesmal tatsächlich viel über die Viewer diskutiert, was ja der eigentliche Sinn dieser Runde ist.

Wenn ich allerdings die letzten sechs bis acht Monate mal Revue passieren lasse, wurde im Grunde nichts von dem fertiggestellt, was im 15‑Punkte‑Plan von Linden Lab im März 2018 angekündigt wurde. Animesh, Bakes on Mesh und EEP sind immer noch in Entwicklung, Avatar Nachnamen, gridweite Experience und Resident-Landauktionen wurden ebenfalls noch nicht umgesetzt und die neuen Linden Homes sind auch noch nicht da.

Das waren alles Themen, die man in diesem Jahr veröffentlichen wollte. Vielleicht werden zwei oder drei Themen tatsächlich noch fertig, aber so unterm Strich habe ich den Eindruck, dass zwei Drittel aller Lindens für Sansar arbeitet und Oz sich mit dem Rest vom Schützenfest um Second Life kümmern muss.

Die Informationen hier im Beitrag, stammen wie immer aus dem Video von Pantera Pólnocy, das am Ende auch eingebettet ist. Die Themen sind weitgehend in der Reihenfolge aufgelistet, in der sie während dem Treffen angesprochen wurden.

Viewer Updates

  • Der Animesh RC Viewer 6.0.0 (520636) hat am 18. Oktober ein weiteres Update erhalten. Oz meint, dass es nun keinen gravierenden Grund mehr gibt, ihn nicht in den offiziellen Viewer zu übernehmen.
  • Der BugSplat RC Viewer 5.1.9 (519462) wartet bereits seit sechs Wochen auf ein Update. Laut Oz wird das Update gerade in der Testabteilung auf Fehler überprüft.
  • Der Love Me Render RC Viewer 5.1.8 (518751) sollte laut Aussage vor zwei Wochen eigentlich ein Update erhalten. Nun sagte Oz, dass er einige Fehler enthält und man zur Zeit nicht viel Arbeit in diesen Viewer investieren kann.
  • Der EAM RC Viewer 5.2.0 (520057) hat auch ein Problem mit irgendeinem Crash, der häufig auftritt. Laut Oz hat Linden Lab keine Zeit sich um diesen Viewer zu kümmern.
  • Der Maintenance RC Viewer 5.1.10 (520444) hat am 11. Oktober ein Update erhalten. Dieser Viewer entwickelt sich aktuell nach Plan. Welch wohltuende Ausnahme.
  • Der BakesOnMesh Project Viewer 5.1.9 (519785) hat seit dem letzten TPV-Treffen kein Update erhalten. Für die Bake-Funktionen wartet der Viewer immer noch auf ein wichtiges Update des Inventar-Systems auf einem Backend Server.
  • Der Project EEP Viewer 5.1.10 (520819) hat am 19. Oktober ein Update erhalten. Und man kann die Funktionen auf einigen Regionen im Main Grid testen. Dazu hatte ich auch einen kurzen Beitrag geschrieben.
  • Der 360 Snapshot Project Viewer 5.1.6 (515934) wird nach zwei Jahren Nichtentwicklung inzwischen nur noch selten erwähnt. Gestern auf jeden Fall nicht.

Diskussion zum EEP Project Viewer

Eigentlich beginnt Oz das TPV-Treffen gleich am Anfang mit dem Hinweis, dass es ein Problem mit den neuen EEP-Einstellungen gibt (EEP ist die Abkürzung für "Environmental Enhancement Project" aka das neue Windlight). Alle Viewer, die EEP nicht unterstützen, zeigen das unter EEP erstellte Windlight mit seltsamen Effekten an. Vor allem der Himmel wird wohl nur in Schwarzweiß dargestellt. Und da die Region, auf der das TPV-Treffen stattfindet, bereits den EEP-Code unterstützt (siehe mein Bericht zum aktuellsten EEP Viewer), sieht es für einige Teilnehmer des Treffens evtl. etwas komisch dort aus.

Oz sagte dazu noch, dass die Behebung des Problems schon in Arbeit ist. Die neuen Einstellungen werden vom Simulator nicht richtig konvertiert, so dass ältere Viewer diese nicht interpretieren können. Da es aber in der Übergangszeit zum neuen Windlight durchaus einige Monate bis über ein Jahr sowohl Viewer ohne als auch mit EEP in SL geben wird, sollte das Problem auf jeden Fall behoben werden.

Des Weiteren wird der EEP Viewer in Kürze noch ein weiteres Update erhalten, mit dem erneut einige gemeldete Fehler behoben werden. Dieses Update ist schon in der Testabteilung. Sollte es durchgewunken werden, wird in der kommenden Woche der nächste EEP Viewer erscheinen. Solange EEP als Project Viewer läuft, will Linden Lab versuchen, jede Woche ein Update durchzuführen.

Diskussion zum Animesh RC Viewer

Ich habe oben ja schon geschrieben, dass Oz meint, der Animesh Viewer könnte jetzt in den offiziellen Viewer übernommen werden. Jessica Lyon vom Firestorm Team sieht das aber irgendwie nicht so und quasselt beim Treffen etwas vor sich hin. Was sie genau meint, ist am Anfang nicht zu verstehen. Sie hält Oz dann vor, er hätte schon vor zwei Wochen gesagt, dass der Animesh Viewer übernommen wird. Darauf erwiderte Oz, dass dies Jessica gesagt hätte und nicht er.

Grund für die Verzögerung vor zwei Wochen war ein Problem, das von NiranV Dean in der JIRA gemeldet wurde. Es geht da um rapiden FPS-Einbruch, wenn viele Animeshes und/oder Avatare in Sichtweite sind. Das soll nun behoben sein.

Diskussion zum BugSplat RC Viewer

Der BugSplat RC Viewer enthält eine Änderung, die im Fall eines Viewer Crash den Absturzbericht nicht mehr an das alte Berichterstattungssystem von Linden Lab schickt, sondern an den neuen, externen Dienstleister BugSplat.

Laut Oz wird dieser Viewer bald in den offiziellen Viewer übernommen. Zu den TPV-Entwicklern sagte er, dass Linden Lab auch den alten Dienst mit dem Namen "BreakPad" im Viewer Code belassen will. Wenn ein Entwickler für seinen Viewer auch in Zukunft den alten Dienst verwenden will, kann man das über entsprechende Verknüpfungen beim Kompilieren so einstellen. Linden Lab wird definitiv auf den (kostenpflichtigen) Dienst von BugSplat wechseln.

Urlaubszeit bei Linden Lab

In den USA beginnt die Urlaubszeit schon Ende Oktober, denn vor Weihnachten wird dort das fast noch wichtigere Thanksgiving begangen. Das nächste Treffen in zwei Wochen findet aber noch statt. Danach will Oz die jeweils nächsten Termine in der TPVD Developers Group Agenda eintragen.

Abschaltdatum des UDP-Dienstes

Diese Information hatte Oz schon einmal vor einem Monat gegeben. Der UDP-Dienst für den Datentransfer von den SL-Servern zum Viewer, wird Anfang Januar 2019 abgeschaltet. Dieser Dienst ist durch den Umstieg auf den HTTP-Download im Viewer überflüssig geworden. Bis Januar sollten alle veralteten Viewer, die noch UDP nutzen, aktualisiert sein. Nach der Abschaltung können keine Daten mehr von den Servern über UDP empfangen werden.

Da Jessica Lyon nicht sicher ist, ob einer der älteren, noch erlaubten Firestorm Viewer das UDP noch verwendet, will sie von Linden Lab eine Test Region, bevor der Dienst abgeschaltet wird. Oz sagte, dass er sich darum kümmern werde.

In Verbindung mit UDP wird auch ziemlich lange über einen seltenen Fehler diskutiert, bei dem Ordner aus dem Inventar ohne manuelles Zutun in den Papierkorb verschoben werden. Dieser Fehler hat laut Oz nichts mit dem UDP-Dienst zu tun, der im Januar abgeschaltet wird, sondern das ist ein separates Problem, das im aktuellen Maintenance RC Viewer gefixt sein soll.

Überarbeitung der ARC- und Land Impact Berechnung (Project "ARCtan")

Kurzerklärung:
Linden Lab ist aktuell dabei, die Berechnung für die Avatar Rendering Complexity (ARC) und den Land Impact (LI) von Objekten neu zu definieren. In der bestehenden Berechnung gibt es ein paar Ungereimtheiten, die bestimmte Outfits und Objekte benachteiligen, obwohl sie für das System gar nicht so belastend sind. Auf der anderen Seite gibt es auch extrem belastende Outfits und Objekte, die in der ARC-/LI-Berechnung zu niedrig eingestuft werden.

Nach dem aktuellen Stand dieses Projekts gefragt, sagte Oz, dass es nur langsam voran gehe, weil andere Entwicklungen bei Linden Lab Vorrang hätten. Oz denkt nicht, dass es in diesem Jahr noch Änderungen an der ARC-Berechnung geben wird. Eventuell erste Tests bei der LI-Berechnung. Außerdem wird dieses Thema mit höchster Vorsicht voran gebracht, da man bei Fehlern schnell den laufenden Betrieb von Second Life lahmlegen könnte.

Verbesserung des Textur-Cache (Project "TCO")

Linden Lab arbeitet seit einiger Zeit an einem Projekt zur Verbesserung des Textur-Cache im Viewer. Der Cache soll schneller, größer und zuverlässiger werden. Auf den Stand dieses Projekts angesprochen, sagte Oz, dass es besser vorankomme als ARCtan. Nach dem, was man bisher erreicht hätte, vermutet man Performance Verbesserungen für die meisten Viewer-/PC-Kombinationen.

Ein erster Project Viewer soll nach dem Abschluss des EEP-Projekts erscheinen. Ob das noch in diesem Jahr sein wird, lässt sich nicht sagen. Denn in den USA ist ja eine etwas ausgedehntere Urlaubszeit als bei uns. Oz würde aber gerne noch einen Project Viewer vor den Weihnachtsferien veröffentlichen.
..................................................................

Hier das Video vom TPV-Treffen:

Second Life: Third Party Viewer meeting (19 October 2018)



Quelle: [YouTube] - Second Life: Third Party Viewer meeting (19 October 2018)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen