Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Samstag, 6. Oktober 2018

Infos vom TPV-Treffen am 5. Oktober 2018

Quelle: Pantera Pólnocy / YouTube
Am Freitag, den 5. Oktober, gab es wieder ein Treffen der TPV-Entwickler in Second Life. Es dauerte knapp 38 Minuten. Wobei Oz Linden zu Beginn um ein paar Minuten Wartezeit gebeten hatte, weil genau um 12 PM SLT (21 Uhr MESZ) die Login Server ein Problem hatten.

Bei Minute 3:40 im Video beginnt dann der offizielle Teil des Treffens. Es gibt aber immer wieder Phasen, in denen minutenlang nichts gesagt wird. Zwar kommt dann gelegentlich etwas im Chat, aber das ist meist nur Entwickler Smalltalk, den ich  hier nicht zusammenfasse. Nach der kurzen Viewer Aufzählung von Oz am Anfang des Treffens, wurde dann fast nur noch über den neuen EEP Viewer gesprochen.

Die Informationen hier im Beitrag, stammen wie immer aus dem Video von Pantera Pólnocy, das am Ende auch eingebettet ist. Die Themen sind weitgehend in der Reihenfolge aufgelistet, in der sie während dem Treffen angesprochen wurden.

Viewer Updates

Diskussion zum EEP Viewer

EEP bedeutet "Environmental Enhancement Project". Mit diesem Viewer wird das Windlight-System in Second Life aktualisiert und mit neuen Funktionen ausgestattet. Der öffentliche Project Viewer ist am Mittwoch, den 3. Oktober erschienen.

Hier ein paar Aussagen von Rider Linden, der auch beim Treffen teilgenommen hatte. Es ging fast nur um einstellbare Berechtigungen für die neuen Windlight Inventarobjekte. Es hörte sich allerdings so an als hätte Rider die Zusammenhänge mit den Berechtigungen selbst noch nicht voll durchdrungen.
  • Ein EEP Windlight-Objekt kann im Inventar die Berechtigungseinschränkungen No‑Mod und No‑Trans haben, aber ein No‑Copy wird es nicht geben. Das wird in der Wiki in diesem Abschnitt erklärt.
  • Eine WL-Einstellung, die No‑Mod ist, kann nicht geändert und erneut gespeichert werden. Man kann aber mit "Speichern unter" die Einstellung unter einem neuen Namen abspeichern.
  • Eine WL-Einstellung, die No‑Trans ist, vererbt ihre Berechtigung auch auf einen Tageszyklus, in dem sie genutzt wird. Damit wird verhindert, dass ein gekauftes No‑Trans Windlight in Tageszyklen eingesetzt werden kann, die man dann als eigenes Einstellungsobjekt wieder verkaufen könnte.

In der Runde der TPV-Entwickler gab es den Wunsch, alle Windlight-Objekte im Inventar ohne Berechtigungen zu führen. So wie es bei den heutigen Windlights auch ist. Ein Regions-Windlight kann jeder über das Einstellungsfenster als eigenes Windlight abspeichern. Oz will diesen Vorschlag intern mit den Projektbeteiligten diskutieren.

Oz erwähnte auch, dass aktuell noch nicht alle neuen Funktionen im EEP Viewer enthalten sind, die man ursprünglich in diesem Projekt entwickeln wollte. Die sollen nach und nach noch hinzugefügt werden.

Problem mit Framerate im Animesh Viewer

Vir Linden, der erst nach 30 Minuten beim Treffen auftauchte, wurde gleich gefragt, was es mit dem Performance-Problem in Verbindung mit der Framerate im Animesh Code auf sich hat. Dieses Problem wurde von NiranV Dean in der JIRA unter BUG-225584 gemeldet. Daraufhint hatte Vir im SL-Forum einen Thread gestartet,, in dem er fragt, ob das auch von anderen Nutzern so wahrgenommen wird.

Offenbar hängt das Problem mit der Bounding Box zusammen, die für die Berechnung des LOD bei einem Avatar oder Animesh verantwortlich ist. Vir sagte, dass es am kommenden Montag ein Update für den Animesh RC Viewer geben soll. Ob da schon ein Fix für das Problem dabei ist, habe ich nicht heraushören können. Vir erzählte etwas von einigen Anpassungen beim Bounding Box Code.

Dieses Problem kommt für Linden Lab allerdings unerwartet, denn eigentlich wollten sie den Animesh Code in Kürze in den offiziellen Viewer aufnehmen. Ob dieser Fehler nun eine weitere Verzögerung bedeutet, ist noch nicht klar, da das Problem scheinbar nur bei TPVs auftritt und nicht im Animesh RC Viewer von Linden Lab. Im Forenthread wurde bisher eine Beeinträchtigung beim Black Dragon und beim Firestorm Viewer zurück gemeldet.

Nochmal EEP: Einstellbare Höhenbereiche für vier unterschiedliche WLs

Da diese Information erst kurz vor dem Ende des Treffens gegeben wurde, habe ich das nicht noch oben im Berechtigungsabschnitt des EEP Viewers dazu gebracht, sondern es gibt einen eigenen Abschnitt.

Bisher wollte Linden Lab im EEP Viewer vier verschiedene Höhenbereiche für unterschiedliche Windlights einführen, die jeweils 1.000 Meter hoch sind. Das wurde nun auf vier frei einstellbare Bereiche geändert. Die oberen Bereiche reihen sich immer an den nächst tieferen Bereich an. Man legt also zuerst den Bereich vom Simboden bis Höhe A fest. Der zweite Bereich beginnt dann bei Höhe A und geht bis Höhe B usw.

Rider erwähnte aber auch, dass diese Änderung noch weitere Anpassungen benötigen würde, vor allem am Schieber, welcher die Höhe für einen Bereich festlegt.

Lob für Nirans Poser im Black Dragon

Eigentlich keine technische Meldung, aber als Black Dragon Nutzer gebe ich das trotzdem weiter. In den letzten Sekunden des Treffens sagte Oz, dass er den Poser im Black Dragon sehr cool findet und das alle enthusiastisch über dieses Posing Feature wären. Niran schrieb dazu im Chat, dass er als nächstes versuchen wird, einen Exporter für die erstellten Posen zu entwickeln. Damit könnte dann jeder ziemlich einfach seine eigenen Posen erstellen und als Inventarobjekt wieder hochladen, sowie diese auf dem Marketplace anbieten.
..................................................................

Hier das Video vom TPV-Treffen:

Second Life: Third Party Viewer meeting (05 October 2018)



Quelle: [YouTube] - Second Life: Third Party Viewer meeting (05 October 2018)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen