Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungARC

Samstag, 19. November 2011

Simtipp: Das Abyss Observatory

Mein heutiger Simtipp ist kein Ort mit optischen oder bautechnischen Highlights. Vielmehr ist es ein Lehr- und Informations-Sim, den man sich 'erarbeiten' muss. Das Abyss Observatory beschäftigt sich mit der Ozeanforschung und den dabei verwendeteten Technologien. Einige Installationen sind noch im Aufbau, was durch "Under Construction" Balken kenntlich gemacht wird. Der Rest ist aber, soweit man sich für das Thema interessiert, ganz nett gemacht.

Übersicht der StationenZentrale Teleport Plattform

Am Landepunkt findet man einmal eine Übersichtstafel, auf der alle Stationen der verschiedenen Lehrpfade schematisch dargestellt sind. Gleich daneben ist die zentrale Teleport-Plattform, wo man sich zum Start der insgesamt fünf Themenbereiche beamen kann.

Die fünf Hauptthemenbereiche:
  • Versunkene Stadt und Fantasie Zone
  • Vorhersagen zum Klimawandel
  • Reise in die Tiefe
  • Leben in Flachgewässern
  • Informationen und Sky Galerie

Lehrpfad "Versunkene Stadt"

Bei jeder Station erhält man am Landepunkt eine Notecard, die weitere Teleports zum betreffenden Thema enthält. Als zweite Möglichkeit folgt man einfach den Pfeilschildern, die immer in Sichtweite den Weg weisen. Dabei wird man an allen Stationen des jeweiligen Pfades vorbeigeführt. Diese sind zwar nicht durchgehend gelungen, aber das Ablaufen des angedachten Weges vermittelt ein Erkundungsgefühl, dass einem bei direkten Teleports abgeht.

Bunte Unterwasserwelt

Allerdings stösst man bei einigen Themen auch während des Ablaufs auf einen Teleport zu einer weiteren Installation innerhalb dieses Themas, wenn diese sich zum Beispiel auf einer Plattform befinden, die man durch Laufen nicht erreichen kann. Und am Ende jedes Lehrpfads gibt es wieder einen direkten TP zur Ausgangsplattform, von wo aus man dann ein neues Thema startet kann.

Der Okeanos Explorer vom NOAA Institut

Bei einigen Objekten des Abyss Observatory wird man auch auf den Namen NOAA (National Oceanic & Atmospheric Administration) stoßen. Diese staatliche Institution aus den USA hatte in der Vergangenheit eine Vielzahl von Sims in Second Life. Heute ist davon nur noch der (auch sehr interessante) Sim Meteora übrig geblieben, der unmittelbar diagonal an das Abyss Observatory angrenzt. Der Abyss Sim gehörte früher ebenfalls zu NOAA, wurde aber bei deren schrittweisen Rückzug aus SL von drei Japanern privat übernommen, die nun das Thema Ozeanforschung und Klima im Stil des NOAA Instituts weiterführen.

Windsimulation - ab Viewer 3.2.1 richtig dargestellt

Über der Region befindet sich eine fast simgroße Windsimulation, deren genauen Imformationsgehalt ich nicht herausgefunden habe. Bei meinem Besuch wurde ich darauf hingewiesen, dass diese Windsimulation eine SL Funktion benutzt, die seit Viewer 2.8 nicht mehr richtig dargestellt wird. Wie der Zufall es so will, ist aber genau mit Viewer 3.2.1 dieser Fehler behoben worden, so dass das pinkfarbene Ungetüm wohl so aussieht, wie es soll.

In der Nautilus

Im Fantasiebereich bin auf einen Nachbau der Nautilus gestoßen. Diese ist begehbar, allerdings so niedrig gebaut, dass man sich nur im Mouselook vernünftig fortbewegen kann. Wer es bis zum zweiten Unterdeck schafft, wird am vorderen Ende das Zimmer von Nemo finden, das als einziges über die volle Höhe der Nautilus reicht.

Alles trocken, dank Luftblase^^

Beim Thema Klimawandel gelangt man irgendwann an ein Tor, das ins Wasser führt. Neben dem Tor gibt es eine Freebie Luftkugel, die unter Wasser auch den bekleideten Avatar glaubwürdig umherwandeln lässt. Verlässt man das Wasser, verschwindet auch die Kugel, so dass man sie bis zum nächsten Diving Walk anbehalten kann.

Tiefsee - hier sind Wasser und Himmel nicht 'echt'Tauchfahrt mit Cubey Terras Freebie

Im Bereich "Reise in die Tiefe" kann man auf der obersten Plattform mit einem kleinen U-Boot selbst abtauchen und einen Wegpunkt weiter unten, wird man mit einer Unterwasserglocke bis auf 2000 Meter Wassertiefe gebracht. Dort erhält man dann in einem kleinen Habitat Informationen darüber, dass auch in dieser Tiefe noch Leben zu finden ist.

Deep Dark Sea


Beim Thema "Leben in Flachgewässern" läuft man einen großen Teil des eigentlichen Sim-Wassers unter der Oberfläche ab. Als Fotomotiv habe ich von hier die Untersee-Vulkane mitgenommen.

Submarine Vulkane


Am Ende kam ich dann noch in ein Unterwassergebäude, in dem man sich durch viel Glas hindurch, das Treiben im flachen Ozean ansehen konnte. Hier war aber eine Moräne mit Annäherungsskript (auf dem nächsten Bild über meinem Kopf), die dann durch die Scheibe durch kommt und in der Luft ihre Kreise zieht. Also musste ich für dieses Foto erstmal weggehen, dann auf die Bank sprinten und möglichst schnell das Bild machen, bevor die Moräne die Immersion zerstört.^^

Moräne im Anmarsch :)


Meine Bilder sehen selbst für mich im Nachhinein besser aus, als der Sim eigentlich ist. An vielen Details merkt man schon, dass nicht die besten Builder hier am Werk waren. Dennoch wollte ich auch einmal so ein Thema als Simtipp posten, da man hier eben gefordert wird, selbst Aktiv zu werden. Und das ist etwas, das mein Interesse weckt und wo ich mich dann auch reinarbeiten kann. Am Ende waren fast zwei Stunden vergangen, ohne dass ich mich dabei eine Minute gelangweilt hätte.

Achja, die Musik im Landstream war bei mir sehr seicht (um nicht zu sagen: einschläfernd), so dass ich im Hintergrund Winamp gestartet habe. Natürlich mit passendem Elektronik Ambiente.


>> Teleport zum Abyss Observatory

>> Homepage Abyss Observatory (sehr einfach gestrickt und nicht aktuell)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis / Note
Aktuell können Kommentare nur mit einem Google Konto erstellt werden.
Currently, comments can only be created with a Google account.