Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungARC

Donnerstag, 24. November 2011

Second Life Viewer: Saubere Neuinstallation

Da ich inworld immer wieder darauf angesprochen werde, wie man eine saubere Neuinstallation für den Second Life Viewer durchführt, habe ich mich dazu entschlossen, eine Anleitung zu erstellen, auf die ich dann immer verweisen kann. In einem zweiten Blogpost, den ich inzwischen auch erstellt habe, erweitere ich diese Anleitung noch mit Tipps zu den Viewer-Einstellungen, die aus meiner Sicht nach einer Neuinstallation angepasst werden sollten, damit der Viewer möglichst rund läuft.

Meine Anleitung bezieht sich auf den offiziellen Second Life Viewer von Linden Lab. Wer einen alternativen Viewer benutzt und etwas Erfahrung mit diesem hat, wird meine Schritte aber nachvollziehen können. Ich verwende als Betriebssystem Windows 7, was sicher den größten Teil der Anwender abdeckt. Bei Abweichungen zu Windows XP, weise ich darauf hin.


Saubere Neuinstallation

Was bedeutet das?
Bei einer sauberen Neuinstallation werden alle Dateien und Einträge eines zuvor genutzten Viewers entfernt. Dadurch kann ausgeschlossen werden, dass veraltete Dateiformate und Viewer-Einstellungen die Funktion des neu installierten Viewers stören und merkwürdige Dinge passieren.

Wann mache ich eine saubere Neuinstallation?
Die Viewer-Version wird durch vier Zahlen gekennzeichnet. Zum Beispiel "Viewer 3.2.1 (244864)". Bei der Bezeichnung w.x.y.(z) ist:
  • w - Hauptversion - (im Beispiel oben die Zahl 3)
  • x - Nebenversion - (im Beispiel oben die Zahl 2)
  • y - Patchversion - (im Beispiel oben die Zahl 1)
  • z - Buildversion - (im Beispiel oben die Zahl 244864)

Ändert sich bei einem neuen Viewer-Release die Haupt- oder Nebenversion (w oder x), sollte man eine saubere Neuinstallation durchführen. Ändert sich nur die Patch- oder Buildversion (y oder z), kann man ruhig über den vorherigen Viewer drüber installieren. Es sei denn, Linden Lab empfiehlt in den Release Notes ausdrücklich, auch dort eine saubere Neuinstallation durchzuführen.

Wie gehe ich vor?

Schritt 1:
Den alten Viewer noch einmal starten und im Login-Fenster im oberen Menü das folgende Einstellungsfenster öffnen:
> Ich > Einstellungen > Erweitert


Dort ist unterhalb vom Text "Cache-Ordner" ein Feld mit dem Ordnerpfad für die Cache-Dateien. Diese Textzeile mit Doppelklick auswählen (Hintergrund wird grün, wie auf meinem Bild) und mit STRG + C den Text in die Zwischenablage kopieren. Nun kann der Viewer wieder geschlossen werden.

INFO: Der Button "Cache leeren" löscht nicht alle Dateien im Cache. Die Nutzung des Viewer Buttons macht aber zum Beispiel Sinn, wenn man den Eindruck hat, dass die Maximalgröße des Cache überschritten wurde, was sich durch erhöhte Festplattenaktivität bemerkbar macht.

Schritt 2:
Den Windows Explorer öffnen und den Text aus der Zwischenablage mit STRG + V in die obere Eingabezeile des Explorers einfügen.


Dann mit STRG + A den kompletten Inhalt des Cache-Ordners auswählen, die rechte Maustaste drücken und im Menü auf "Löschen" gehen.


Dann kann der Explorer wieder geschlossen werden. Anmerkung: Der Pfad für den Cache-Ordner entspricht bei meinen Bildern nicht der Grundeinstellung des Viewers. Wer kein Windows XP verwendet, geht jetzt zu Schritt 3.

Bei Windows XP:
Hier gibt es die Ordnerzeile im Explorer leider nicht. Am einfachsten ist es, über die Windows Startleiste das "Ausführen..." Fenster zu öffnen und den in Schritt 1 kopierten Pfad dort einzufügen.


Nach Klick auf "OK" öffnet sich ein Fenster, in dem unter anderem ein Ordner mit dem Namen "cache" zu finden ist. Diesen mit der rechten Maustaste auswählen und im Menü auf "Löschen" gehen.



Schritt 3:
Jetzt deinstallieren wir den Viewer über die Windows Systemsteuerung. Dazu in der Windows Startleiste auf der rechten Seite die Systemsteuerung öffnen.

 
Im sich öffnenden Fenster das Tool "Programme und Funktionen" starten.



Dann öffnet sich ein Fenster mit einer Liste von installierten Programmen. Dort den Eintrag "SecondLifeViewer2" suchen (bei neuen Viewern steht zukünftig eine 3, statt der 2 am Ende des Eintrags). Diesen Eintrag markieren und über der Programmliste auf "Deinstallieren/ändern" klicken.


Es öffnet sich ein Fenster, in dem rechts unten der Button "Deinstallieren" zu sehen ist. Den bitte auswählen. Wenn der zu deinstallierende Viewer wenigstens einmal in Second Life eingeloggt war, erscheint am Ende der Deinstallation ein Fenster mit der Meldung, dass weitere Dateien im Programmordner existieren. Die Frage, ob man diese ebenfalls löschen will, mit "Ja" beantworten.


Ist alles fertig, können das Deinstallationsprogramm und die Systemsteuerung geschlossen werden. Wer kein Windows XP verwendet, geht jetzt zu Schritt 4.

Bei Windows XP:
Auch hier die Systemsteuerung aus der Windows Startleiste heraus öffnen (unter "Einstellungen"). Dann das Programm "Software" starten.

Im neuen Fenster den Eintrag "SecondLifeViewer2" suchen, auswählen und rechts neben dem Eintrag auf "Ändern/Entfernen" klicken. Der Rest ist dann wieder, wie weiter oben in Schritt 3 beschrieben.



Schritt 4:
Nun müssen noch die eigentlichen Viewer-Einstellungen gelöscht werden. Dazu die Windows Startleiste öffnen und dort auf "Ausführen" klicken.



Wer in seiner Startleiste diesen Befehl nicht findet, klickt mit rechter Maustaste auf die untere Taskleiste und folgt diesen 5 Schritten  >> für Windows 7 / >> für Winsows XP.

Im sich öffnenden Fenster nun %appdata% eingeben und auf "OK" klicken.



Daraufhin öffnet sich ein Fenster mit verschiedenen Ordnern. Einer der Ordner hat den Namen "SecondLife". Diesen Ordner mit der rechten Maustaste anklicken und "Löschen" wählen.



ACHTUNG! In diesem Ordner befinden sich auch selbst erstellte Windlight-Einstellungen und der Chat-Log (wenn nicht manuell anders festgelegt). Wer diese Dateien behalten möchte, sollte sie vorher irgendwo sichern.

Windlight ist im Ordner: \SecondLife\user_settings\windlight\
Chat-Log ist im Ordner: \SecondLife\BENUTZERNAME\

Wie man den Chat-Log in einem anderen Ordner speichert, wo er wesentlich sicherer aufgehoben ist, zeige ich in meiner zweiten Anleitung, die eine Empfehlung für die Grundeinstellung eines Viewers enthalten wird.

Schritt 5:
Nun kann der neue Viewer installiert werden. Wer möchte kann zuvor noch ein Säuberungsprogramm, wie zum Beispiel den CCleaner durchlaufen lassen. Damit werden eventuell veraltete Einträge des Viewers in der Windows Registry entfernt. Notwendig ist es jedoch nicht, genausowenig wie ein Neustart von Windows nach den Schritten 1 bis 4.

Welche Viewer-Einstellungen ich nach einer sauberen Neuinstallation anpasse, habe ich in einem zweiten Teil hier beschrieben:
>> Second Life Viewer: Tipps zu den Einstellungen

Kommentare:

  1. Zu blöd, das man immer nach einer Clean Deinstallation, de viewer neu eisntellen muss :( Gibt es da keine Möglichkeit, seine Einstellung zu expotieren? Und später wieder zu importieren!

    MFG

    AntwortenLöschen
  2. Im Viewer von Linden Lab gibt es diese Möglichkeit nicht. Man könnte die Dateien jedoch manuell irgendwohin kopieren und dann wieder zurück. Allerdings bräuchte man dann erst gar keinen Clean Install machen.

    Der Sinn liegt darin, dass bei Änderungen im Viewer, die sich auch auf die Settings auswirken, nach einer Neuinstallation nicht die Voreinstellungen des alten Viewers geladen werden. Letztes Beispiel für einen solchen Fall war die Umstellung der Benutzeroberfläche. Das alte UI hatte die Sidebar mit fester Fensterposition beim Öffnen, das neue UI hat die Button-Leisten mit einzelnen Fenstern, deren Position in den Settings gespeichert werden. Wer den Viewer 3.2.0 (oder höher) über den Viewer 3.1.x (oder älter) installiert hat, bei dem könnte einiges am UI komisch aussehen. Die meisten merken das jedoch nicht, oder schimpfen dann in Foren über ihre Probleme, weil dies oder das nicht so funktioniert, wie es soll.

    Man muss ja diesen Clean Install nicht bei jedem Release machen, sondern nur, wenn ein größerer Versionssprung durchgeführt wird. Ich versuche mal, bis morgen meine Anleitung für die Grundeinstellungen eines Viewers fertig zu bekommen. Wenn man diese Einstellungen ein paar Mal gemacht hat, dann ist das eine Sache von etwa 2 Minuten.

    AntwortenLöschen