Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungARC

Samstag, 26. November 2011

Mesh Vehikel - F/O WINDY 2011

Gestern war ich mal wieder im Vehikel Kaufrausch und ich habe mir vier neue Autos geholt. Darunter auch ein neues Mesh-Fahrzeug. Den F/O WINDY 2011, der aktuell für 'nur' 1000 L$ zu haben ist und im Vergleich zu vielen anderen Mesh-Vehikeln, diesen Preis voll und ganz rechtfertigt.

Der F/O WINDY 2011

Ich verfolge das Angebot von Mesh-Vehikeln, seit Einführung der neuen Möglichkeit des Modellimports in SL. Die am Anfang eher noch spärliche Palette an Mesh-Modellen, scheint jetzt immer schneller anzuwachsen, was sicher nicht zuletzt an der Nachfrage liegt. Bei meinem ersten Blogpost zu Mesh-Vehikeln am 13. September 2011, gab es auf dem Marketplace mit den Suchbegriffen "Mesh" + "Vehicle" ganze 39 Einträge. Jetzt, 10 Wochen später, sind es bereits 149 und viele weitere Fahrzeuge gibt es nur inworld zu sehen.

Sexy Design

Der etwas längere Anlauf zu einem größeren Angebot, liegt meines Erachtens auch an der zu durchlaufenden Lernkurve für die Hersteller. Trotz der langen Testphase im Beta-Grid, gibt es viele Anbieter, die jetzt erst ihre Erfahrungen mit den Zusammenhängen von 3D-Modell, Uploadeinstellungen, Skriptverhalten und Primnutzung machen.

Passende Mainland-KulisseLinden Road über dem Wasser

Der Anbieter des WINDY 2011 hat diese Zusammenhänge meiner Ansicht nach schon ganz gut verstanden. Die Karosserie ist im Wesentlichen sehr sauber hochgeladen worden. Es gibt über den Radkästen kleine 'Knautscheffekte', ähnlich wie bei Sculpties. Diese stören mich aber bei normaler Nutzung des Fahrzeugs nicht. Im Vergleich zu einigen anderen Mesh Autos, lassen sich beim WINDY die Türen, die Motorhaube und der Kofferraum öffnen. Der Motorblock ist ausreichend detailiert angedeutet, was bei einem Ferrari eines der Erkennungsmerkmale darstellt.

Der Motorblock ist auch mit geschlossener Haube zu sehenEin Klick auf die braune Box vorn öffnet das zweite Menü

Der Innenraum des Fahrzeugs ist sehr gelungen. Fast hatte ich das Gefühl, den Geruch von Leder und Neuwagen wahrzunehmen. Wenn man sich in das Auto begibt, wird eine kleine Einstiegsanimation angespielt. Nicht so gut, wie die von Haru Motors, aber besser als der übliche 'Plopp'-Einstieg. Ein weiteres Detail, dass mir sehr gefallen hat (weil ich mit anderen Modellen schlechte Erfahrungen gemacht hatte), ist das saubere LOD des gesamten Modells. Ich konnte mit der Kamera so weit wegzoomen, wie ich wollte, es gab keinen Zusammenklappeffekt bei den Prims (hier achte ich vor allem auf die Räder).

Edler Ausbau im Innenraum

Im Inneren des Windy verbergen sich zwei Skripte mit unterschiedlichen Menüs. Das Hauptmenü ist durch Klick auf das Dach aufrufbar und man kann damit Einstellungen für Fahrverhalten und Effekte verändern. Das zweite Menü verbirgt sich unter der vorderen Kofferraumklappe. Diese muss zunächst geöffnet werden und mit einem Klick auf die Gepäckbox erscheint das Menü. Damit lassen sich unter anderem Farben für Karosserie, Innenraum und die Sitze einstellen.

HauptmenüAusstattungsmenü

Das Hauptmenü für das Fahrverhalten ist etwas verfrickelt, aber wenn man durchgeblickt hat, kann man fast alles so einstellen, wie gewünscht. Einzig die Sitzposition ist nicht veränderbar, was etwas schade ist. Denn dann wäre der WINDY fast unschlagbar im Preis-/Leistungsverhältnis. Die Partikeleffekte am Auspuff sind auch etwas kitschig. Nachdem man diese im Menü abgeschaltet hat, muss man kurz aufstehen und sich wieder in den Wagen setzen, damit die Partikel auch wirklich weg sind.

Spielereien mit Windlight

Was ich noch positiv finde, ist die freie Wahl der Geschwindigkeit für jeden einzelnen Gang. Dazu muss man in das Bearbeiten-Fenster des Wagens gehen und dort in der Objekt-Beschreibung die Werte ändern (erster Wert = 1. Gang, zweiter Wert = 2. Gang usw.). Ich habe meinen ersten Gang auf 8 Mph eingestellt, was für mich die ideale Reisegeschwindigkeit auf Mainland Straßen ist. Will ich schneller fahren (z.B. auf einem Kurs auf Racers Island), dann habe ich ja noch die schnelleren Gänge.

Der integrierte Bodenschatten ist etwas stark gesprenkelt

Alles in allem ein empfehlenswertes Auto in Mesh-Bauweise. Wer noch kein Mesh-Fahrzeug hat, aber mit dem Gedanken spielt, sich bald eines zuzulegen, der ist mit dem WINDY gut beraten. Denn für den aktuellen Verkaufspreis erhält man ein gutes Auto das Spaß macht.

>> F/O WINDY 2011 auf dem Marketplace

Es gibt auch einen inworld Shop, in dem man das Auto in 3D ansehen kann. Allerdings kostet hier der WINDY satte 4999 L$. Das sind knapp 4000 L$ mehr, als auf dem Marketplace. Deshalb hier nur Link, um sich den Wagen mal ansehen zu können:

>> F/O WINDY 2011 im inworld Shop

Kommentare:

  1. Ich hab mich vom Einführungspreis jetzt auch mal überzeugen lassen. Später würde ich ihn mir sicher nicht mehr holen. Nichts gegen 5000 Linden oder mehr für ein wirklich gutes Auto, aber dann muss es mir auch sehr gut gefallen ( Die Corvette habe ich noch keine Sekunde bereut ;-) )

    Ich habe ihn mir vorher inworld angesehen und zwar mit aktivierten Schatten, das kann je nachdem ja einen gewaltigen Unterschied machen. Leider wurde das im Laden zu einem Problem, weil verschiedene Lichtquellen ein Muster auf den Lack geworfen haben, so dass ich es gar nicht wirklich beurteilen konnte. Allerdings muss ich sagen, dass die Kurven des Autos (also des Ferraris selbst) wirklich gelungen sind. Das ist mir bei den flüchtigen Blicken, mit denen ich das Modell bislang beachtet hab, nicht so aufgefallen, auf den ersten Blick wirkt er viel kantiger.

    Marketplace lässt sich viel Zeit und jetzt bin ich natürlich sehr gespannt, vor allem auf die Scripte.

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag auch nicht jedes Ferrari Modell. Zum Beispiel finde ich den F355 nicht sehr sexy.

    Der F458 hat aber das gewisse Etwas, das mich anspricht. Das SL-Modell ist zwar nicht perfekt umgesetzt, aber gut genug, um dieses Etwas auch virtuell rüberzubringen.

    Ich hoffe, du hast deine Marketplace Bestellung inzwischen erhalten. Wenn ich dort etwas bestelle, ist es im Allgemeinen nach etwa 30 Sekunden bei mir im Inventar.

    AntwortenLöschen
  3. Es hat eine gute Stunde gedauert.

    Und, o weh, bin ich enttäuscht :-(

    Gleich vorweg, die Karosserie hat nicht, wie von dir vermutet, sculptietypische Dellen im Mesh. Es zeugt leider von viel mehr Unfähigkeit, was tatsächlich ist. Es sind JPG Kompressionsfragmente in der Textur. So glänzend, wie sich der Wagen auf deinen Bildern darstellt, ist er mit aktivierten Schatten nicht mehr, dann wirken die Lacke mattiert. Die Menüführung ist unnötig umständlich, der Beifahrersitz ist unbenutzbar (so konnte ich leider auch nicht herausfinden, was für schöne Animationen sich dahinter verbergen sollen). Das man die Sitzposition(en) nicht einstellen kann, hattest du ja glaube ich schon geschrieben.

    Der Fahrscript ist eines Fahrzeuges in der geplanten Preisklasse völlig unwürdig :-(

    AntwortenLöschen
  4. Ach ja, die Kameraposition, auch mit mitgelieferter Tinycam-Hud, ist ebenfalls eine Katastrophe

    AntwortenLöschen
  5. Hm, dann hast du wirklich sehr hohe Ansprüche und in SL dürften für dich nur ganz wenige Vehikel (wenn nicht sogar nur die Corvette) in Frage kommen. Ich bin Vehikel-Sammler in SL. Von meinen ca. 350 Vehikeln gehört der Windy für mich in die Top 20.

    Das Fahrskript hat eigentlich alle Möglichkeiten, jedes gewünschte Verhalten einzustellen. Es ist zwar umständlich, aber nach 15 Minuten hatte ich für mich die richtige Einstellung gefunden. Auf dem Beifahrersitz zu sitzen, geht einfach bei geöffneter Tür die Maus draufhalten. Dann erscheint das "Sit"-Symbol und ein Linksklick genügt.

    Kameraposition beim Fahren finde ich ok und mit mittlerer Maustaste kann ich die Entfernung einstellen. Wenn ich mit dem Auto stehe, dann bewege ich sowieso die Kamera mit Alt + Maustaste dorthin, wo ich sie haben will.

    AntwortenLöschen
  6. > Auf dem Beifahrersitz zu sitzen, geht einfach bei geöffneter Tür die Maus draufhalten. Dann erscheint das "Sit"-Symbol und ein Linksklick genügt.

    Das ist wohl ein Missverständnis. Das kann ich schon, aber dann kommt das dabei heraus:
    http://www.flickr.com/photos/essarah/6411478101/in/photostream

    AntwortenLöschen
  7. Hast du deinen AO mal ausgeschaltet? Bei mir gab es keine Probleme, auf dem Beifahrersitz platzzunehmen.

    Und in Schwarz sieht der Windy auch ganz gut aus (wie auf deinen Flickr-Bildern zu sehen).^^

    AntwortenLöschen
  8. Hammer, das sieht verdammt gut aus. Das ist den Preis auf jeden Fall wert. Das einzige was ich in der virtuellen Welt immer vermisse ist den Fahrtwind spüren zu können.

    AntwortenLöschen