Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Montag, 4. Juni 2018

Community Initiative: Connect the Continents

Connect the Continents Gruppe in Second Life
Ich bin heute auf SLinfo über einen Beitrag von Kitten Mills auf eine Initiative aufmerksam geworden, die ich hier im Blog mal weitergeben will. Es wäre zu schön, wenn das zu einem Ergebnis führen würde. Denn dann wäre Second Life in meinen Augen auch geografisch eine echte virtuelle Welt.

Und zwar gibt es in Second Life ja verschiedene Mainland-Kontinente. Aktuell sind es neun. Sie heißen Sansara, Heterocera Atoll, Jeogeot, Satori, Nautilus, Corsica, Gaeta V, Gaeta I und Zindra.

Unter diesen neun Kontinenten gibt es bereits zwei Verbünde. Einmal wurden Sansara und das Heterocera Atoll über eine Wasserstraße verbunden. Und im Laufe der letzten Jahre wurden die Kontinente Satori, Nautilus, Corsica und Gaeta V zu einem Superkontinent vereint. Auf der östlichen Seite von Satori und Nautilus, wurden auch noch die Blake Sea und einige private Estate Anbieter mit in diesen Verbund integriert.

Nun wurde von Julia Raymond (Geneer Gynoid) eine Inworld-Gruppe gestartet, die sich dafür einsetzen will, alle großen Kontinente im Second Life Grid über Wasserstraßen miteinander zu verbinden. Dazu würden Openspace oder Homestead Regionen völlig ausreichen. Die Idee dahinter ist, dass dann alle Vehikelnutzer zu Wasser oder in der Luft, diese Korridore nutzen könnten, um von Kontinent zu Kontinent zu reisen.

Dazu sind eigentlich nur zwei Korridore notwendig. Einmal eine Verbindung zwischen dem Sansar/Heterocera Verbund und dem Satori/Nautilus/Corsica/Gaeta Verbund. Und eine Verbindung zwischen Sansar/Heterocera und Jeogeot. Die beiden kleinen Kontinente Gaeta I und Zindra, würde ich in die Planungen nicht einbeziehen. Wenn noch ein dritter Kanal möglich wäre, dann würde ich ihn mir eher zwischen Jeogeot und Satori wünschen.

Mögliche neue Wasserkorridore zwischen den Kontinenten
(anklicken für größere Ansicht)
Ich habe mal in einen Ausschnitt der SL-Karte in Grün die bestehenden Korridore zwischen zwei Kontinenten eingezeichnet und in Orange mögliche Korridore, die mit dieser Initiative angestrebt werden. Zwischen Heterocera und Satori/Nautilus, habe ich zwei Alternativen eingezeichnet. Denn an der schmalen Küste von Satori kommt man meines Erachtens mit einem Boot nicht bis hoch in die Blake Sea. Deswegen wäre der obere Kanal eigentlich die bessere Lösung.

Wollte man "Gaeta I" auch noch mit einbeziehen, könnten die Korridore so aussehen.

Wie die Gruppe die Schaffung dieser Verbindungskanäle erreichen will, kann ich aktuell nicht sagen. Ich bin aber heute in die Gruppe eingetreten und in deren Informationstext steht, dass bald ein Blog gestartet wird, in dem die Überlegungen und Ideen zusammengetragen werden. Es wird zwar auch etwas von einer Petitionsliste erwähnt. Aber eine Petition wird meiner Ansicht nach nicht reichen, um Linden Lab von diesem Vorhaben zu überzeugen. Da müsste irgendwie ein Treffen zustande kommen, bei dem möglichst viele Anhänger dieser Idee ihren Standpunkt erläutern.

Reizvoll ist diese Idee aber auf jeden Fall. Ich habe auch vorher schon oft daran gedacht, dass Linden Lab eine Verbindung der Kontinente einrichten sollte. Mit einem Boot wären dann tatsächlich Tagesausflüge möglich. Denn um von Jeogeot zum östlichsten Zipfel auf Gaeta V zu kommen, müsste man über 1.000 Regionen durchqueren. Außerdem wären solche Kanäle auch für alle Anbieter von Flugtouren ein Paradies. Auf Sansara am Bay City Municipal Airport in ein Flugzeug einsteigen und sich zum Second Norway Airport in der Blake Sea fliegen lassen. Das würde ich dann glatt auch mal probieren (als Fluggast, nicht als Pilot^^).

Wer also auch an dieser Idee interessiert ist, kann ja der Gruppe beitreten. Es wird sicher interessant zu erleben, wie Linden Lab auf die Initiative reagiert. Sollte sich etwas Interessantes ergeben, werde ich hier im Blog wieder davon berichten.

Links:

Zum Schluss noch ein Foto von der bekanntesten Region in einer bestehenden Interkontinentalverbindung. ANWR befindet sich genau zwischen Sansara und Heterocera.

ANWR

Kommentare:

  1. Diese Aktion würde sicherlich auch die Attraktivität des Mainlands etwas erhöhen, was auch im Interesse von Linden Lab sein müsste.

    Die Niki

    AntwortenLöschen
  2. Anidusa Carolina6. Juni 2018 um 09:59

    Hm. Ich weiss nicht ob das so wäre.
    SL Nutzer sind sooo verschieden. Klar, vielen liegen sailable waters am Herzen, und viele davon mögen das Mainland. Für die wäre es sicherlich der grosse Wurf. Aber mindestens genau so vielen Usern ist das Segeln und Bootfahren völlig wurst und sie mögen das Mainland nicht. Oder sie sind zwar gern mit Booten und Schiffen unterwegs, haben aber nicht die Hardware um entspannt und ohne techn. Probleme von Region zu Region zu schippern. Das Gleiche gilt vermutlich für Flieger.
    Von daher bin ich mir nicht sicher ob die Anzahl der Mainland Lover und Luft- und Wasserkapitäne gross genug ist das sich das auswirken würde.

    AntwortenLöschen