Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Donnerstag, 28. Juni 2018

[High Fidelity] - Neue Investitionen, neue Einstellungen

Quelle: High Fidelity / Facebook
Am 28. Juni hat Philip Rosedale im High Fidelity Blog seit längerer Zeit mal wieder einen Artikel veröffentlicht. Thema ist der Abschluss einer neuen Investorenrunde und die Einstellung von weiteren HiFi-Entwicklern.

Bei der inzwischen vierten Investorenrunde wurden insgesamt 35 Millionen US-Dollar erzielt. Hauptinvestor der jüngsten Runde ist mit 20 Millionen US-Dollar die Kryptohandelsbank Galaxy Digital, die bei vielen digitalen Startups investiert. Scheinbar verdient man inzwischen beim Tauschhandel von digitalen Währungen einen Haufen Geld.

Insgesamt wurden in allen vier Runden bisher über 70 Millionen US-Dollar an Investitionen für High Fidelity gesammelt.

Mit dem neu verfügbaren Kapital will Philip unter anderem weitere Entwickler einstellen. Aktuell arbeiten 60 Leute für die Firma High Fidelity Inc., was für eine Open Source Plattform schon recht viel ist. Weitere 17 Stellenausschreibungen gibt es jetzt auf der Job-Seite von HiFi. Gleich an erster Stelle steht ein "Executive Assistant to the CEO". Das ist sowas wie die rechte Hand von Philip Rosedale. Man soll direkte Aufgaben in Philips Namen durchführen, für die er oft keine Zeit hat.

Avatar City in High Fidelity
Als Hauptpunkte für die Entwicklung von High Fidelity, gibt Philip die folgenden Themen an:
  • 3D Audio mit niedriger Latenz
  • Massive Skalierung (Anzahl der Avatare auf einem Server)
  • Avatar-Aussehen und -Interaktion
  • Blockchain
  • VR UI/UX Design (Benutzerschnittstellen)
  • Community Verwaltung

Dass der Hauptinvestor eine Kryptohandelsbank ist, liegt sicher daran, dass in HiFi mit dem HFC bereits eine Kryptowährung als Zahlungsmittel genutzt wird. Philip will ja bei den HiFi-Accounts auch das komplette Profil und die Identitätsprüfung über die Blockchain dieser Währung regeln.

Auch wenn ich selbst in letzter Zeit nicht mehr so oft in HiFi eingeloggt war, finde ich es interessant zu verfolgen, wie sich diese Plattform entwickelt. Philip Rosedale ist immer noch visionär, so wie er es 1999 war, als er die Idee zu Second Life hatte.

Quelle: [HiFi Blog] - New Investment, New Hiring

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen