Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Mittwoch, 13. Juni 2018

[SineSpace] - "Ethereal" von Torben Asp

Ich habe schon lange keine Fotos aus SineSpace mehr gezeigt, der virtuellen Welt von Sine Wave Owner Adam Frisby. Ich habe auch das Gefühl, dass SineSpace im Augenblick eine kleine Entwicklungskrise hat. Das für Mai 2018 angekündigte neue Inworld-Bauwerkzeug ist bis jetzt nicht erschienen. Und obwohl im April ein neuer Viewer mit der Versionsbezeichnung 2018.4b22 veröffentlicht wurde, gab es dazu keine Release Notes.


Was dagegen etwas für Aufsehen bei SineSpace gesorgt hat, war die virtuelle Gesprächsrunde mit Jaron Lanier. Adam Frisby und Wagner James Au (New World Notes), haben den US-amerikanischen Informatiker, Künstler, Musiker, Komponisten, Autor und Unternehmer 45 Minuten über seine Ansichten zu Virtual Reality und virtuelle Welten befragt. Und da war es auf der SineSpace Region ziemlich voll, denn Lanier zählte vor einigen Jahren im TIME Magazine zu den 100 einflussreichsten Menschen der Welt.


Nun aber zu der Region "Ethereal". Sie gehört Torben Asp, einem Second Life Musiker, der zum Beispiel kürzlich auf dem Shivers Unleashed Festival aufgetreten ist und dort richtig gut war (ich habe die letzte Hälfte seines Konzerts mitgehört). Torben spielt gelegentlich auch in SineSpace ein Konzert und dazu nutzt er scheinbar die Raumstation, die auf meinem ersten Foto zu sehen ist.

Die Livebühne von Torben
Die gesamte Region ist relativ einfach aufgebaut. Fast sieht es so aus als hätte Torben die Objekte alle aus Second Life Prims erstellt und dann mit dem Singularity Exporter als Collada nach SineSpace übertragen. Die einfache "Prim"-Optik wird dann in SineSpace durch eine coole Hintergrundgrafik aufgewertet. Sie sieht ein wenig aus, wie der Saturn nebst Ringen.

Eines der Teleport-Schilder
Der Landepunkt ist in der besagten Station, in der auch die Konzerte durchgeführt werden. Am Rand der Station befinden sich einige Schilder mit einer Teleport-Grafik (siehe Foto oben). Man läuft einfach hindurch und landet dann in einer der Strukturen, die rund um die zentrale Station angeordnet sind. Das ist eine weitere Raumstation, in der nur die untere Ebene begehbar ist. Und es gibt verschiedene Wohnmodule, die etwas weiter entfernt sind. Dort gibt es aber einen Mesh Fehler, der den Avatar durch den Boden fallen lässt. Ein Schild warnt sogar davor.

Links ist eines der Wohnmodule
Am meisten Spaß macht es aber, mit dem Avatar einfach zwischen den Sternen und vor der Planetenkulisse durch den Raum zu fliegen. Da merkt man dann auch, wie groß diese Ethereal Region tatsächlich ist. Und dieses Foto auf Flickr von Ghaelen DLareh war auch der Grund, warum ich mal wieder in SineSpace eingeloggt habe.

Auf zu den Sternen...
Torben hat diese Region am 17. Februar 2018 erstellt. Das ist eine Information, die fest im Infofenster gespeichert ist. Eigentlich eine nette Sache, die man auch in SL übernehmen könnte.

Was SineSpace dagegen noch fehlt, ist ein zentraler Event-Kalender. Denn woher sollen die Leute erfahren, wenn es mal wieder ein Konzert mit Torben in SineSpace gibt? Aktuell wird das in seltenen Fällen im offiziellen SineSpace Blog bekanntgegeben, wie zum Beispiel hier bei LibertybelleLyric.


Für den Teleport zur Region im Viewer, einfach im Explore Fenster nach "Ethereal" suchen. Im Browser dürfte man direkt über diesen Link dorthin kommen:

Die Explore Seite ist hier:

Links zu Torben Asp:

Weitere Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen