Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 26. August 2018

Infos vom TPV-Treffen am 24. August 2018

Quelle: Pantera Pólnocy / YouTube
Am Freitag, den 24. August, gab es wieder ein Treffen der TPV-Entwickler in Second Life. Es dauerte diesmal 43 Minuten, was verglichen mit den letzten Monaten ziemlich lang war. Dennoch wurde unterm Strich weniger gesagt als vor zwei Wochen. Und da dauerte das Treffen nur 25 Minuten.

Da ich heute schon etwas in den Seilen hänge (ich war auf dem Museumsuferfest in Frankfurt), gibt es jetzt nur eine grobe Zusammenfassung.

Die Informationen hier im Beitrag, stammen wie immer aus dem Video von Pantera Pólnocy, das am Ende auch eingebettet ist. Die Themen sind weitgehend in der Reihenfolge aufgelistet, in der sie während dem Treffen angesprochen wurden.

Viewer Updates

Am 21. August wurde der offizielle SL Viewer 5.1.8 (518593) veröffentlicht. Enthalten war der Code aus dem ehemaligen Voice RC Viewer. Oz sagte dazu, dass man noch einen Fehler in diesem Code gefunden hat, der aber nicht sonderlich ernst wäre.

Am 24. August hat der Animesh RC Viewer 6.0.0 (518949) ein weiteres Update erhalten. Dabei wurde nur der Code des neuen offiziellen Viewers mit den Voice Verbesserungen übernommen.

Am 20. August ist der Love Me Render Viewer 5.1.8 (518751) erschienen. Er enthält Verbesserungen für die Grafikberechnung und soll das Problem mit der Grafikbibliothek KDU beheben, bei dem OpenJPEG Texturen nicht richtig angezeigt werden.

Der BugSplat RC Viewer 5.1.8 (518305) soll in der kommenden Woche ein Update erhalten, bei dem ebenfalls der Code vom offiziellen SL Viewer übernommen wird.

Der BakesOnMesh Project Viewer 5.1.7 (518013) hat seit dem letzten Treffen kein Update erhalten. Er wartet immer noch darauf, dass das Backend System für das Inventar ein Update erhält. Danach soll auch noch einmal der BakesOnMesh Code auf den Sim-Servern eine Aktualisierung erhalten. So wie Oz sich beim Treffen ausdrückte, dürfte das noch einige Zeit dauern.

Der 360 Snapshot Project Viewer 5.1.6 (515934) wird in Kürze auch den Code aus dem offiziellen SL Viewer erhalten. Ansonsten arbeitet aktuell aber niemand an der Weiterentwicklung dieses Viewers. Dieses Projekt ist eines der schwarzen Schafe von Linden Lab. Die hatten den Viewer schon vor knapp zwei Jahren im SL Blog vorgestellt. Seitdem ist kaum etwas passiert. Das dürfte Langzeitrekord für einen Project Viewer sein.

Neue Viewer die in Kürze erscheinen

Hier erwähnte Oz Linden nur, dass in der kommenden Woche ein neuer Maintenance RC Viewer erscheinen soll. Der wird wie üblich wieder einige Behebungen von Problemen aus der JIRA enthalten.

Rückmeldungen zum EAM Project Viewer

Der EAM Project Viewer (EAM = Estate Access Management) ist am 7. August erschienen. Oz sagte beim Treffen, dass es bisher nur wenige Rückmeldungen zu den neuen Funktionen gab. Linden Lab hatte sich mehr Interesse erhofft. Da es aber keine Fehler im Code zu geben scheint, erwartet Oz, dass der EAM Project Viewer bald in den Status eines Release Kandidaten übernommen wird.

Projekt mit Verbesserungen für den Viewer-Cache

Über dieses Projekt hatte ich schon ein paar Mal etwas geschrieben. Eigentlich hätte inzwischen schon ein Project Viewer erscheinen sollen. Am Freitag wiederholte Oz lediglich, was er schon drei bis vier Mal bei anderen Treffen gesagt hatte. Der neue Viewer-Cache wird Texturen effizienter speichern und sie schneller aus dem Cache wieder laden. Außerdem wird die maximal einstellbare Größe für den Cache angehoben. Oz meinte, dass die Änderungen eine erhebliche Verbesserung im Viewer bringen werden.

Projekt zur Wiedereinführung der Avatar Nachnamen

Eigentlich kein Thema für ein TPV-Treffen. Dennoch sagte Oz ein paar Worte dazu. Aktuell arbeitet Linden Lab immer noch an den Funktionen zur Wiedereinführung von Avatar Nachnamen. Es gäbe noch nichts, das man ausrollen könnte. Laut Oz braucht man viel Zeit, um sicherzustellen, dass alle Dienste und Namensfelder in Second Life bzw. im Viewer, auch mit den neuen Namen funktionieren.

Environment Enhancements Projekt (EEP)

Bei diesem Thema geht es um die Erweiterung der Windlight-Einstellungen im Viewer. Außerdem gibt es auch noch einige Verbesserungen für die Umwelteinstellungen in Second Life.

Beim Treffen wird zu diesem Thema nichts Neues erzählt.  Außer dass man unter EEP nur einen Mond und eine Sonne am Himmel platzieren kann. Es sei aber möglich, die Sonne durch Ausschalten der Leuchtkraft und Nutzen einer anderen Textur, zu einem zweiten Mond zu ändern. Oder umgekehrt, den Mond zu einer zweiten Sonne zu machen. Das ist vielleicht für Sci-Fi Regionen in Second Life ganz interessant.

Update der Second Life JIRA

Eigentlich sollte die JIRA am Donnerstag, den 16. August, auf eine neue Version aktualisiert werden. Das hat scheinbar nicht geklappt. Der neue Termin ist nun für den 29. August vorgesehen. Die Änderungen betreffen sowohl das Layout als auch das Login. Außerdem wird auch ein Problem behoben, bei dem Benachrichtigungen an Nutzer immer noch an veraltete E-Mail-Adressen geschickt werden, nachdem sie vom Nutzer geändert wurden.

Doppelte Visitenkarten im Inventar

Wenn man neue Kontakte in die Friendlist aufnimmt, werden auch sogenannte "Calling Cards" (Visitenkarten) im Inventar erzeugt. Eine Zeit lang wurden in der Vergangenheit mehrfache Einträge vom selben Kontakt erzeugt. Ein zurückliegender Fix von Linden Lab sollte das Problem eigentlich lösen, aber es gibt immer noch Leute, bei denen diese Karten oder die zugehörigen Ordner doppelt oder gar dreifach angelegt werden.

Oz sagte dazu, dass der SL-Support ein Inventar Bereinigungsprogramm nutzt. Diesem Programm wurde nun auch das Löschen von mehrfachen Visitenkarten und/oder Ordnern des gleichen Kontakts hinzugefügt. Das bedeutet, wenn jemand sein Inventar vom Support reparieren lässt, werden jetzt auch die überflüssigen Visitenkarten entfernt. Allen anderen bringt das aber leider recht wenig.

Linux Viewer für Second Life

Linden Lab arbeitet mit einigen TPV-Entwicklern an einem 64-Bit Linux Viewer für Second Life. Seit dem Umstieg von 32-Bit auf 64-Bit, gibt es ja keinen offiziellen SL Viewer für Linux mehr. Oz hofft, dass man bis Ende des Jahres einen 64-Bit Linux Viewer hinbekommt. Allerdings wird dieser kein Voice unterstützen, weil Dienstanbieter Vivox keine Bibliotheken für Linux mehr entwickelt.
..................................................................

Hier das Video vom TPV-Treffen:

Second Life: Third Party Viewer meeting (24 August 2018)



Quelle: [YouTube] - Second Life: Third Party Viewer meeting (24 August 2018)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen