Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Samstag, 8. September 2018

Infos vom TPV-Treffen am 07. September 2018

Quelle: Pantera Pólnocy / YouTube
Am Freitag, den 7. September, gab es wieder ein Treffen der TPV-Entwickler in Second Life. Es dauerte mit 24 Minuten nur halb so lang wie vor zwei Wochen. Das verwundert allerdings nicht, denn in den letzten 14 Tagen ist in Sachen Viewer bei Linden Lab nicht viel gelaufen.

Und auch die drei großen Projekte "Animesh", "Bakes on Mesh" und "Environment Enhancements Project" treten seit Wochen auf der Stelle.

Alle wartenden Neuerungen scheinen von einem Update des "Advanced Inventory System" (AIS) abzuhängen. Und das kam bisher einfach nicht, obwohl es schon für Anfang August angekündigt war. Zum AIS Thema wurde gestern auch etwas gesagt. Das ist einer meiner Punkte weiter unten.

Die Informationen hier im Beitrag, stammen wie immer aus dem Video von Pantera Pólnocy, das am Ende auch eingebettet ist. Die Themen sind weitgehend in der Reihenfolge aufgelistet, in der sie während dem Treffen angesprochen wurden.

Viewer Updates

Der BugSplat RC Viewer 5.1.8 (518305) hätte vor zwei Wochen ein Update bekommen sollen. Das kam nicht. Beim TPV-Treffen erwähnte Oz Linden, dass das Update nun "wirklich bald" kommt. Es soll vor allem die Unterstützung für Mac PCs verbessern.

Der Love Me Render RC Viewer 5.1.8 (518751) ist seit 20. August in der Pipeline. Er enthält Verbesserungen für die Grafikberechnung und soll das Problem mit der Grafikbibliothek KDU beheben, bei dem OpenJPEG Texturen nicht richtig angezeigt werden. Oz sagte dazu, dass nun in der internen Entwicklung von Linden Lab ein zweiter Viewer mit weiteren Verbesserungen für das Rendering erschienen ist. Er sagte, dass deshalb noch etwas Arbeit für den Love Me Render Viewer notwendig wäre. Vermutlich meint er damit die Vereinigung der beiden Viewer Codes zu einem einzigen Viewer.

Der Maintenance RC Viewer 5.1.9 (519298) wurde am 5. September veröffentlicht. Codename "Rakomelo". Er enthält wie immer eine Reihe von behobenen Problemen, die in der JIRA gemeldet wurden. Die Veröffentlichung dieses Viewers ist auch die einzige wirkliche Aktion von LL in den letzten beiden Wochen.

Der EAM Project Viewer 5.2.0 (518362) ist seit 7. August in der Pipeline und hat seitdem kein Update erhalten. EAM steht für "Estate Access Management". Ich hatte dazu hier einen kurzen Beitrag geschrieben. Oz sagte, dass dieser Viewer mit dem nächsten Update wahrscheinlich nicht in den Release Kandidat Status überführt wird, weil Linden Lab noch eine Funktion hinzufügen will, die von Estate Managern in den Rückmeldungen gewünscht wurde. Das ist ein zeitlich limitierter Bann für Avatare. Man kann dann z.B. jemanden für drei Tage bannen und danach erhält der Account automatisch wieder Zugang.

Der BakesOnMesh Project Viewer 5.1.7 (518013) wurde zuletzt am 3. August aktualisiert. Er wartet nun seit vier Wochen darauf, dass das Inventar System ein Update erhält (siehe dazu auch den übernächsten Abschnitt). Danach soll dann noch der Simulator ein BakesOnMesh Update erhalten und danach muss dann auch noch ein neuer Bake-Service ausgerollt werden. Diese Kette an offenen Arbeiten wurde schon vor zwei Wochen beim TPV-Treffen aufgezählt.

Der 360 Snapshot Project Viewer 5.1.6 (515934) wartet weiterhin darauf, dass ein Linden Mitarbeiter frei wird, der sich um den seit über zwei Jahren in der Entwicklung befindlichen Viewer kümmert.

Neue Viewer die in Kürze erscheinen

Hier warten alle immer noch gespannt auf den Environment Enhancements Project Viewer (EEP), der das neue Windlight-System in Second Life einführen wird. Wie bei Bakes on Mesh, wird dazu noch ein Update für das Inventar System benötigt. Zu Beginn wird es nur im Beta Grid möglich sein, die neuen Windlight-Einstellungen zu testen.

Aktualisierung des Advanced Inventory System (AIS)

Das AIS (Erweitertes Inventar System) muss für die Projekte "Bakes on Mesh" und "Environment Enhancements Project" aktualisiert werden. Das sollte schon vor Wochen passiert sein, aber Linden Lab aktualisiert zur Zeit auch das Betriebssystem für die Server, auf denen die Second Life Dienste laufen. Das ist eine vorbereitende Arbeit für den Umzug von SL in die Cloud. Und Linden Lab möchte das AIS auch gleich für das neue Betriebssystem kompatibel haben, um sich später weitere Anpassungen zu ersparen.

Funktionell fügt das AIS dem Inventar eine Reihe neuer Asset-Typen hinzu, die für Bakes on Mesh und das Environment Enhancements Project benötigt werden. Diese Asset‑Typen sind Inventar‑Objekte, die zum Beispiel bei Doppelklick ein neues Windlight aktivieren oder einem Mesh-Avatar einen neuen Skin mit Outfit anziehen.

Laut Oz ist nun endlich das Update für das AIS von der Testabteilung freigegeben worden und soll "sehr wahrscheinlich" in der kommenden Woche auf die Server im Main Grid installiert werden.

Status zum Animesh RC Viewer

Den Animesh RC Viewer hat Oz in seiner Zusammenfassung der aktuellen Viewer ausgelassen, um dann später Vir Linden nach dem Stand zu fragen. Der erzählt, dass nur noch wenige Fehler behoben werden müssen, bevor der Code in den offiziellen Viewer übernommen wird. Alle weiteren Probleme, die bis dahin nicht mehr gelöst werden, sollen dann in der laufenden Viewer Entwicklung (Maintenance Viewer) nach und nach beseitigt werden. Im Wesentlich will Vir vor der Einführung nur noch eine Größenbeschränkung für Animesh-Objekte in den Viewer bringen. Denn für Mesh.Objekte ist das zur Zeit 64x64x64 Meter. Das wäre für ein Animesh mit Bento Skelett etwas zu groß.

Diskussion zum Estate Access Management Viewer

Animorph Kawadias fragte beim Treffen, warum es nur neue Funktionen für Estate Manager gibt, aber nicht für Parzellen Manager. Die würden auch gerne Verbesserungen für die Bannliste haben. Grumpity Linden antwortete darauf, dass die neue, noch nicht im Viewer verfügbare Funktion für temporäre Banns auch bei Parzellen einsetzbar ist. Weiter seien aber keine zusätzlichen Funktionen für Parzellen Manager mit dem EAM-Viewer geplant.

Verbesserungen für Textur-Cache und ARC-Berechnung in Wartestellung

Die Projekte zur Verbesserung des Textur-Cache im Viewer (Project "TCO") und zur Überarbeitung der Berechnung von Avatar Rendering Complexity sowie Land Impact (Project "ARCTan"), wurden vor einiger Zeit in Wartestellung zurückversetzt. Die Linden Mitarbeiter, die daran arbeiten sollten, werden für den Love Me Render RC Viewer und den kommenden Environment Enhancements Project Viewer benötigt.

Offline Gruppen- und Freundeseinladungen

Linden Lab hat in den letzten Monaten mehrere Versuche unternommen, um Gruppen- und Freundeseinladungen, die an den eigenen Avatar verschickt wurden, während man offline ist, zuverlässig beim nächsten Login zuzustellen. Wie Oz beim Treffen erklärte, ist die neueste Version für diese Funktion im aktuellen Maintenance RC Viewer enthalten und sollte bald in den offiziellen Viewer aufgenommen werden.

Noch keine Entscheidung zum Abschaltdatum von UDP

Ziemlich am Ende des Treffens sagte Oz, dass es bei Linden Lab noch keine Entscheidung für den Abschalttermin des UDP-Dienstes in Second Life getroffen hat. Es gäbe wohl ein paar Inworld-Tools, die immer noch UDP verwenden. Oz meinte dazu nur "Hört auf es zu nutzen".

Ende letzten Jahres wurde mit der Umstellung des Inventars auf HTTP-Download der UDP-Dienst überflüssig. Deshalb sollte er im Laufe dieses Jahres abgeschaltet werden. Es sieht aber fast danach aus, dass Linden Lab dies erst nächstes Jahr in Angriff nehmen wird (mit dem Umzug in die Cloud).
..................................................................

Hier das Video vom TPV-Treffen:

Second Life: Third Party Viewer meeting (7 September 2018)



Quelle: [YouTube] - Second Life: Third Party Viewer meeting (7 September 2018)

1 Kommentar:

  1. Ich glaubs erst dann wenn ichs seh. Man kennt ja mit der weile OZ Zeitgefüge. An dem automatischen Texturcache von Niran sollten sich alle anderen ein Beispiel nehmen und es auch aufnehmen. Auch wenn der Viewer ansich mir zu aufwändig erscheint so ist das daß wohl beste Feature das mir auffiel. Das sollte bei allen Viewern Serie werden und zwar baldigst und nicht erst irgendwann wenns grad einmal Oz in den Kram passt.

    AntwortenLöschen