Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Dienstag, 25. September 2018

Simtipp: Florence Bay

Auf die Region "Florence Bay" wurde ich durch einen Tipp von Annie Brightstar aufmerksam. Sie hat wohl mitbekommen, dass ich die Landschaftsgestaltung von Minnie Atlass sehr mag. In den letzten Wochen hatte ich im Blog zwei Regionen vorgestellt, die von Minnie erstellt wurden (hier und hier).


Auch Florence Bay trägt gut erkennbar die Handschrift von Minnie Atlass, die als Co-Ownerin von Soul2Soul Aufträge für Simgestaltungen durchführt. Die beiden Owner von Florence Bay sind Gnaaah Xeltentat und Tomaso Franizzi. In die Land-Info haben sie geschrieben, dass sie die Region zu Ehren ihrer beiden RL-Mütter benannt haben. (Die hießen wohl beide Florence.)


Florence Bay ist eine Homestead-Region und sie ist unter Adult eingestuft. Adult Inhalte gibt es jedoch keine. Für eine Homestead sind dort erstaunlich viele Häuser mit üppiger Inneneinrichtung. Betrachtet man die ganzen Objekte und zählt noch die Landschaftsgestaltung dazu, wurde sicher bewusst auf primsparende Ausstattung geachtet.


Die Region ist an zwei Seiten von einem hohen Sim-Surround umgeben. Eine gute Idde, denn bei Surrounds mit dieser Höhe, wirkt eine komplett umschlossene Region immer etwas bedrückend. So bleibt aber auf der Hauptseite der Region der Blick auf den Horizont über dem Ozean bestehen.


Das Windlight hat eine rot-bräunliche Farbe. Eingestellt ist ein früher Sonnenaufgang, der sich durch den herbstlichen Dunst kämpft. Auch das gesamte Ambiente auf der Region ist herbstlich. Auf meinem Monitor, während der Besichtigung, fand ich das Windlight sehr gut. Erst beim Durchsehen meiner Fotos habe ich dann gemerkt, dass es dort nicht so rüberkommt wie auf dem Bildschirm.


Besonders gelungen fand ich auf Florence Bay die Naturgeräusche. Wind, Wellen, Brandung, Vögel, Grillen und noch einiges mehr, werden akustisch ziemlich intensiv über Sound-Emitter simuliert. Ganz heftig ist das auf der Brücke, auf der auch die beiden Vögel auf meinem nächsten Foto sitzen. Da pfiff der Wind so stark, dass ich die Musik nicht mehr hörte, die ich gleichzeitig auf meinem PC abgespielt habe.


Der Landepunkt ist nicht wirklich definiert. Ich bin irgendwo am Ufer gelandet, in der Nähe einer Bank, die wie ein Entenpaar aussieht. Ein Stück weiter steht die Kapelle, die auf den nächsten beiden Fotos zu sehen ist (außen und innen).


Wie schon gesagt, die Häuser sind ziemlich üppig eingerichtet (die Kapelle eher nicht^^). Es war für mich aber nicht zu erkennen, ob es sich um private Wohnhäuser handelt, oder ob sie für alle Besucher zur Besichtigung freigegeben sind. Deshalb gibt es von mir keine Fotos aus den Häusern. Mit der Kamera reinzoomen lohnt sich aber bei den größeren Gebäuden.


Der Leuchtturm und ein kleines Café an der Steilküste davor, sind aber mit Sicherheit für Besucher zugänglich. Vom Inneren des Cafés hatte ich sogar ein Foto geschossen. Aber in geschlossenen Räumen kommt das Windlight auf Fotos noch dunkler als bei den Außenaufnahmen. Also zeige ich das Bild lieber nicht.


Minnie Atlass kann vor allem unglaublich gut mit Felsen und Steinen gestalten. Es sieht bei ihr einfach realistisch aus, so als hätte die Natur auch die virtuellen Prims in Jahrtausenden geformt. Die Formation im Wasser auf meinem letzten Foto, fand ich sehr interessant, denn sie erinnerte mich an einen RL‑Urlaubsort, den ich in meiner Kindheit oft besuchte.


Ich weiß nicht, was es kostet, sich eine komplette Region von Minnie gestalten zu lassen. Aber wenn man Wert auf eine bekannte Location in Second Life legt, dann ist eine Landschaft von Frau Atlass kein schlechter Zug. Außerdem bezahlt man eine Simgestaltung meist nur einmal. Verglichen mit den hohen monatlichen Kosten einer Region, ist das dann sehr wahrscheinlich zu verschmerzen.

>> Teleport zu Florence Bay

Leider gibt es keine Flickr-Gruppe zu Florence Bay. Und Gnaaah Xeltentat hat zwar einen Flickr-Account, aber weder Fotos noch Gruppen angelegt. Nur ein paar Favoriten. Deshalb ist die Linkliste etwas kurz.

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen