Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Mittwoch, 27. Februar 2019

Simtipp: Luanes Spring World 2019

Eine Region, die ich jedes Jahr zu Beginn der Frühlingssaison besuche, ist Luanes World. Und zwar die Region "Slice of Heaven", auf der sich auch der Posen Store befindet. Insgesamt gibt es inzwischen drei zusammenhängende Regionen von Luane, aber die mit dem Store ist halt ihre Hauptregion.


In diesem Jahr hat Luane ihre Frühlingslandschaft "Luanes Spring World" in der Land-Info genannt. Die Gestaltung ist nicht mehr ganz so bunt wie vor einem Jahr, aber nicht weniger sehenswert.


Laut Land-Info wurde die Region inspiriert durch das schwedische Brachland. Luane hat den See auf ihrem Spring World noch einmal vergrößert (im Vergleich zu den vorherigen Gestaltungen) und zum Meer hin geöffnet. Außen herum führen mehrere Wege durch eine saftig grüne Baum-, Gras- und Schilf-Landschaft.


Vor allem die Bereiche mit dem Schilf haben mir auf der Region sehr gut gefallen. Dazu ist das Wasser in vielen Abschnitten auch noch von Blättern bedeckt. Keine Ahnung, ob das eine Wasserpflanze ist, die es tatsächlich gibt, aber es sieht gut aus.

Im Schilf und auf den Holzstegen sind auch mehrere Frösche, die laut abquaken. In der Land-Info steht, man soll den inworld Sound voll aufdrehen.


Der Landepunkt ist wie immer im Posen-Shop. Von dort dann den rechten Weg mit dem Schild "To the Spring Sim" nehmen. Geht man den linken Weg entlang, kommt man zu den beiden Regionen Luanes Magical World und Live the Dream.


Als Windlight hat Luane diesmal einen recht realistischen Himmel verwendet, bei dem etwa die Hälfte mit Wolken bedeckt ist. Das Wasser ist reflektierend, aber mit leichten Wellen. Dadurch wird die Landschaft ziemlich diffus gespiegelt, was ganz nett aussieht.


Der Bereich über der Region ist geprägt von zwei kreisenden Zugvogelgruppen, die bei meinen Fotos ziemlich oft mit drauf sind. Außerdem schwebt auch ein Ballon über der Region, der sich aber nur minimal bewegt.

Am und auf dem See kann man auch fischen gehen oder Boot fahren. Als Boote gibt es welche mit Pedalen oder Kanus mit Doppelpaddel.


In der südwestlichen Ecke der Region ist ein Felsenkrater mit Wasserfällen, der an zwei Seiten geöffnet ist. In der Mitte vom kleinen Kratersee befindet sich ein schwimmendes Floß mit einigen Relax-Animationen. Mein Foto von dort ist allerdings wegen der Lichtverhältnisse nichts geworden und ich habe es eben aussortiert.


Nördlich vom Felsenkrater ist ein sanft ansteigender Hügel, von dem sich ein schmaler Bach herunter schlängelt. Das konnte ich dann einigermaßen gut mit der Kamera einfangen. Der Fluß ist auf dem nächsten Foto zu sehen (dieses Bild am besten vergrößern).


Auf der kleinen Insel in der Mitte des Sees steht ein offenes Holzhausgerüst mit einer Sitzgruppe im Inneren. Überhaupt hat Luane in dieser Landschaft sehr viele solcher Verweilplätze eingerichtet. Und einige wurde während meinem Besuch auch von anderen Besuchern genutzt.


Ich finde es auch erstaunlich, dass man auf Luanes World, egal bei welcher Gestaltung, fast immer auf Besucher trifft. Ihr Landschaftsstil scheint vielen Leuten zu gefallen. Ich bin zumindest einer davon. Ein Besuch auf Luanes World lohnt sich eigentlich immer.

>> Teleport zu Luanes World

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen