Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Samstag, 9. September 2017

Großes Sansar Update am 8. September 2017

Quelle: Linden Lab / Sansar
Mit einer Woche Verspätung, wurde heute das große Update für Sansar durchgeführt, das eine Reihe von interessanten Neuerungen bringt. Ich hatte die meisten Themen schon in meinen drei Zusammenfassungen aus den Product Meetups aufgelistet (1 / 2 / 3). In den Release Notes von heute, wird das Update als "The Terrain Release" bezeichnet.

Es wird aber auch eingeräumt, dass in dem Sansar-Update noch viele Fehler enthalten sind. Deshalb soll man beim Erstellen einer Experience seine Arbeit öfter mal zwischenspeichern, falls etwas Unvorhergesehenes passiert.

Parallel zu den Aktualisierungen der Sansar-Server, wurde auch ein neuer Client veröffentlicht. Denn einige neue Funktionen, benötigen neue Buttons, Menüs und Einstellungen im Sansar Client. Und schließlich hat auch der Sansar Store ein Update erhalten.

Ich liste hier jetzt nur die wichtigsten Neuerungen aus den Release Notes auf.

Client

Terrain Editor
  • Man kann jetzt sein eigenes Terrain im Szenen Editor sculpten. Sowohl Hügel als auch Täler. Diese kann man mit Texturen bemalen. Startpunkt ist eine 30 x 30 Meter große, flache Platte. Die kann man dann bis auf 256 x 256 Meter vergrößern und so verformen, wie man möchte. Eine ausführliche Anleitung gibt es hier.
  • Die Möglichkeit, eigene Texturen für das Terrain hochzuladen, kommt mit dem nächsten Update.

Hier ein Screenshot vom Szenen Editor. Die neuen Terrain Funktionen habe ich rot eingerahmt. Auf meiner Experience Plattform habe ich vier verschiedene Terrainplatten gerezzt und verformt. Wie das dann in der normalen Ansicht aussieht, zeige ich weiter unten mit ein paar Fotos.

Die neuen Terrain Funktionen im Szenen Editor.

Trigger Volumes
  • Das sind unsichtbare Objekte mit einem Annäherungssensor. Kommt ein Avatar in die Nähe oder berührt das Objekt, wird ein Skript im Inneren aktiviert. Das kann zum Beispiel für automatische Teleports verwendet werden. Eine ausführliche Anleitung gibt es hier.

Web Audio Streams
  • Man kann jetzt sowohl Web Radiostationen als auch eigene Shoutcast Streams (und andere Streamdienste) in Sansar anhören. Eine ausführliche Anleitung gibt es hier.

Import von animierten Objekten und Multipart-Objekten
  • Objekte, die mit Keyframe animiert sind, lassen sich jetzt hochladen und nutzen. Eine ausführliche Anleitung gibt es hier.
  • Ebenso lassen sich Multipart-Objekte hochladen. Eine ausführliche Anleitung gibt es hier.

.OBJ Import
  • Sansar unterstützt jetzt beim Hochladen von Objekten neben .FBX auch das sehr weit verbreitete .OBJ Format. Eine Anleitung gibt es hier.

Scripting
  • Hier werden insgesamt neun verschiedene Neuerungen aufgezählt und erklärt. Im Vorfeld wurde am meisten die neue Script Console hervorgehoben. Den Rest schenke ich mir aus Zeitgründen.

Update für Medien Oberflächen
  • Auf Medien Oberflächen lassen sich nun 3D Filme abspielen und mit einer VR-Brille auch entsprechend ansehen.

Weitere Neuerungen und Anpassungen kurz zusammengefasst
  • Es gibt vier neue Shader im Material-Editor. Eine Anleitung dazu gibt es hier.
  • Es gibt neue Möglichkeiten zum Hochladen von Avatar-Attachments. Auch dazu gibt es eine Anleitung.
  • Die Fingernägel des Avatars lassen sich jetzt farblich ändern.
  • Der Avatar kann jetzt in Sansar rennen. Dazu wie in SL, zweimal schnell hintereinander die W-Taste oder die Cursor-Taste mit Pfeil nach oben drücken.
  • Man wird jetzt per Benachrichtigungsfenster informiert, wenn man Chat-Mitteilungen, Freundschaftsanfragen oder aktualisierte Online-Status Meldungen erhält.
  • Es gibt insgesamt sechs Neuerungen und Änderungen bei den Audio-Funktionen.
  • Bei VR Nutzern wird nun die Bewegung des Kopfes an den Avatar in Sansar übertragen.
  • Es wurde Screenspace Ambient Occlusion im Client eingeführt, womit die Berechnung von Schatten auf Objekten und Avataren detailreicher wird.

Web
  • Im Sansar Store wurden Kategorien eingeführt. Händler können ihre Produkte zuordnen und Käufer können aus dem wachsenden Angebot nun nach Kategorien filtern.
  • Avatar Attachments können ab sofort auch im Sansar Store angeboten werden. Eine Anleitung gibt es hier.

Hier die neuen Kategorien im Sansar Store:

Sansar Store Kategorien

Bekannte Fehler

Leider ist die Liste der bekannten Fehler fast länger als die Liste der Neuerungen.
  • Zum Beispiel kann es vorkommen, dass Windows 7 Nutzer eine Fehlermeldung nach der Installation des Sansar Client erhalten, die besagt, dass die Windows Version veraltet ist.
  • Dann werden viele geskriptete Objekte aus der Zeit vor dem heutigen Update nicht mehr richtig funktionieren.
  • Die meisten Fehler bestehen aktuell im Szenen Editor. Das fasse ich aber nicht mehr zusammen, weil mir das zu viel ist.

Ich habe jedenfalls den Terrain Editor ausprobiert und der macht richtig Spaß. Mühe habe ich mir keine gegeben, sondern einfach blind an den Reglern herumgespielt und wahllos die Mesh Platten verformt. Hier ein paar Fotos meines Terrain Massakers.

 

 

Das mit dem Terrain macht mir so viel Spaß, dass ich wohl doch bald mal eine meiner drei freien Experiences in Angriff nehmen werde. Allein mit dem Terrain Editor kann man schon etwas lustiges gestalten. Das einzige was mir dazu fehlt, ist Zeit.

Links:

Kommentare:

  1. Sansar wird sich langfristig durchsetzen,soviel steht mal fest.

    AntwortenLöschen
  2. Gegen was? Sinewave:Space ist sehr ähnlich in der Leistungesfähigkeit und den Grafikmöglichkeiten. High Fidelity wird auch sehr ähnlich sein.

    SL ist keine Konkurrenz, weil völlig anders vom Konzept her. SL ist eine virtuelle Welt, während mich die anderen eher an virtuelle Schubladen erinnern, in denen jeweils eine eigene Experience sitzt, die aber zusammen keine virtuelle Welt ergeben.

    AntwortenLöschen
  3. Mir gefällt das Konzept von Sansar immer weniger. Hab ja auch meinen Beitrag geleistet (Physik im Jamland) aber so richtig gefallen tut es mir nicht. Eine zusammenhängende Welt hat einfach einen ganz anderen Reiz. Schau mir zwar die meisten anderen Schubladen an und finde manche ganz interessant, geh dann aber doch lieber wieder nach SL. Selbst wenn da eine super Erfahrung existieren sollte, irgendwann ist da eine Wand wo es nicht weitergeht.

    AntwortenLöschen
  4. Was nutzt das Hochlanden von Multipart-Objekten, wenn sie nicht mit Kollision geladen werden können?

    AntwortenLöschen