Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Montag, 20. August 2018

Second Life Grid-Statistiken vom 19. August 2018

Anzahl Estate Regionen KW30
Quelle: Tyche Shepherd / Grid Survey
Seit Linden Lab am 2. Juli die Landpreise für private Regionen in Second Life gesenkt hat, habe ich die wöchentlichen Grid-Statistiken von Tyche Shepherd hier im Blog weitergegeben. Bisher sieht es danach aus, dass die Preisreduzierung eine kleine Trendwende ausgelöst hat.

Solange dieser positive Trend anhält, werde ich die wöchentlichen Statistiken von Tyche in meinem Blog vorstellen. Und eventuell ein oder zwei Wochen länger, um auch noch über eine erneute Änderung des Trends zu informieren.

Am Sonntag, den 19. August 2018, hat Tyche auf SLUniverse wieder die neuesten Zahlen veröffentlicht. In der Woche vom 13. bis 19. August hat das SL-Grid 98 Regionen hinzugewonnen. Das ist fast schon schockierend positiv. Allerdings gehören 80 Regionen davon zu einem Projekt. Die Regionen wurden zu einem kleinen Kontinent zusammengefasst (siehe Bild unten) und haben fortlaufende Namen von SSP1 bis SSP80.

Aktuell ist dieser Kontinent noch für die Öffentlichkeit gesperrt. Tyche geht davon aus, dass diese Regionen von Linden Lab sind. Das würde bedeuten, es wäre neues Mainland. Denkbar wäre ein neuer Kontinent für Linden Homes mit einer Größe von 1024 Quadratmetern. Denn seit der Verdoppelung von kostenlosem Land für Premium Abonnenten, ist die Nachfrage nach Linden Homes mit doppelter Größe gestiegen. Und da man die alten Homes Kontinente nicht umgebaut hat und dort noch die kleineren Häuser stehen, könnte ich mir vorstellen, dass Linden Lab nun auf den SSP-Regionen 1024er Plots errichtet.

Wer mal in der SL-Karte schauen will, hier ist ein Link zur SLurl von Region SSP40:

Der neue SSP-Kontinent aus 80 Regionen
Aber selbst ohne die 80 neuen Regionen mit dem Kürzel SSP, wäre das Grid um 18 private Regionen gewachsen. Ich hätte nicht gedacht, dass der Trend auch nach sieben Wochen noch anhält. Vielleicht hat das gar nicht ausschließlich mit der Preisreduzierung für Regionen zu tun, sondern womöglich hat Second Life endlich das Tal der Enttäuschungen aus Gartners Hype Cycle überwunden.

Übersicht der Änderungen aus den letzten sieben Wochen:
  • 02.07. bis 08.07.2018: +34 Regionen
  • 09.07. bis 15.07.2018: +35 Regionen
  • 16.07. bis 22.07.2018: −20 Regionen (darunter 28 entfernte RFL-Regionen)
  • 23.07. bis 29.07.2018: +  1 Region
  • 30.07. bis 05.08.2018: +28 Regionen
  • 05.08. bis 12.08.2018: ±  0 Regionen
  • 13.08. bis 19.08.2018: +98 Regionen (darunter 80 neue Mainland-Regionen=

Die Anzahl aller Regionen in Second Life ist nun auf 23.397 angestiegen. Davon sind 16.081 private Estates und 7.316 Regionen im Besitz von Linden Lab. Insgesamt hat das SL-Grid in diesem Jahr nun ein Wachstum von 65 Regionen und der Verlust an privaten Estates beläuft sich nur noch auf 25 Regionen. Oder anders gesagt: Über alle Regionen gesehen, ist Second Life im Jahr 2018 aktuell gewachsen.

Links:

1 Kommentar:

  1. 7 Wochen Wachstum sind schon ein gutes erstes Zeichen, doch wir sollten uns nicht zu früh freuen, wenn man sich die Dauer der steten Rückentwicklung anschaut. Sie dauerte seit Anfang 2010 an.

    Aber drücken wir die Daumen, dass es tatsächlich eine Trendumkehr ist. Davon kann man meiner Meinung erst nach einem Jahr steigender Zahlen gesichert sprechen.

    Die Niki

    AntwortenLöschen