Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungARC

Montag, 16. November 2020

[SL Blog] - Musik am Montag: Ein Interview mit Amforte

Music Mondays
Quelle: Second Life Official / Flickr

Tara Linden am 16.11.2020
um 9:18 AM PST (18:18 Uhr MEZ)

- Blogübersetzung -


Die vorgestellte Künstlerin in dieser Woche ist Amforte, deren Hingabe für die Musik bereits als Kind begann und mit der Zeit immer stärker wurde, nachdem sie sich mit verschiedenen Stilen vertraut machte.

Diese Liedermacherin hat keine Angst davor, ihre Seele zu entblößen und ihre Musik ist eine energiegeladene und ermutigende Erinnerung daran, dass es immer jemanden gibt, der sich mit dem, was man fühlt, identifizieren kann.

Besucht bitte ihre offizielle Webseite, um ihre Musik zu hören und zu sehen, was sie gerade macht! Unten sind einige Links, um ihr Inworld zu folgen.

SL Profil:

SL Musikgruppe:


F: Wann und wie hast du von Second Life erfahren?

A: Ich habe von einem Freund, der bereits online auftrat, von Second Life gehört. Es dauerte nicht lange, bis ich mich anmeldete und anfing aufzutreten. Dies war alles im Dezember 2008.

F: Wie hast du angefangen Musik zu spielen?
A: Ich war acht Jahre alt, als ich meinen Vater bat, mir Klavierunterricht zu geben. Jahre später nahm ich eine Gitarre und begann zu lernen, wie man Musik spielt und schreibt. Ich habe der Musik seitdem nie mehr den Rücken gekehrt. Ich habe als Gitarrist und Sängerin in SL angefangen und bis vor kurzem 12 Jahre lang nie so richtig Klavier gespielt. Ich habe dann das Klavier in meinen Konzerten eingeführt und bin dabei geblieben.

Bild zur Verfügung gestellt von Amforte

F: Wer sind einige deiner Lieblingsmusiker?

A: Es gibt so viele Bands und Musiker, die ich gerne höre, aber das sind einige davon: Radiohead, Billie Eilish, Coldplay, U2, The Verve, Garbage, Alanis, Nirvana, Pearl Jam, Cranberries und viele mehr! Ich mag nicht nur ein Musikgenre. Ich höre, liebe und singe Country, Rhythm & Blues, Pop, Rock, EDM, Jazz, Blues und noch einiges mehr. Musik ist mein Leben. Sie bewegt mich und sie ist meine Therapie.

F: Erzähle uns von einem deiner besten Momente beim Songschreiben.
A: Für mich hat Songschreiben viel mit Emotionen zu tun. Ich muss etwas fühlen. Ich erinnere mich, dass ich vor ein paar Jahren so starken Herzschmerz hatte, dass ich in wenigen Minuten einen Song schrieb. Meine Gefühle übernahmen und ich schrieb einen meiner besten Songs.

F: Hast du einen bevorzugten SL-Veranstaltungsort?
A: Alle Veranstaltungsorte, bei denen ich in SL aufgetreten bin, waren unglaublich. Obwohl ich meinen Zeitplan stark verkürzen musste, werde ich auch weiterhin Musik schreiben und in SL auftreten. Ich habe an meinem zweiten Album gearbeitet, das im Dezember 2020 oder Anfang Januar 2021 veröffentlicht werden soll. Ich arbeite auch an einigen Filmprojekten: Eines ist eine Web-Serie namens GHOST SLAPPED, die irgendwann Anfang 2021 erscheinen wird. Und die andere wird ein Kurzfilm sein (und vielleicht mein erster Spielfilm) und später im Jahr 2021 erscheinen. Jeder Interessierte kann diese Projekte oder meine Musik über die hier angegebenen Links verfolgen.

F: Was ist für dich der wichtigste Aspekt der SL-Musik-Community?
A: Der für mich bedeutendste Aspekt von SL ist es, die Community zu erreichen und meine Musik virtuell mit der Welt zu teilen. Hier gibt es eine Community, die eine Beziehung zu meiner Musik hat und einige finden darin Trost.

Danke, Amforte! Hier sind einige weitere Links zu ihren Projekten.

Amforte Musik RL Links:

Amforte Filmprojekte:


Wenn ihr, oder jemand den ihr kennt, Inhalte für Musik am Montag einreichen möchtet, dann füllt bitte dieses Formular aus.

Quelle: Music Mondays: An Interview With Amforte

Keine Kommentare:

Kommentar posten