Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Dienstag, 12. Dezember 2017

[LL Blog] - Second Life unterstützt die Netzneutralität

Quelle: SL Brand Center
Linden Lab am 12.12.2017 um 11:14 AM PST
(20:14 Uhr MEZ)
- Blogübersetzung -

Wir bei Linden Lab glauben, dass die Netzneutralität extrem wichtig ist. Die Aufhebung der "Open Internet Rules" der FCC, würde nicht nur das Erlebnis der Bewohner gefährden, die Second Life nutzen, sondern kann auch negative Auswirkungen auf alle Aspekte unseres Online-Lebens haben.

Im Laufe dieser Woche wird der US-Kongress über dieses Thema abstimmen und wir ermutigen die Bewohner von Second Life, sich uns anzuschließen, um unsere Vertreter zu bitten, die Netzneutralität zu bewahren.

Zu diesem Zweck haben wir uns der Initiative "Break the Internet" angeschlossen und wenn ihr heute SecondLife.com besucht, oder wenn ihr euch in Second Life anmeldet, werdet ihr ein Popup-Fenster bemerken (Bild unten), das es einfach macht, mit einer Nachricht die Netzneutralität zu unterstützen. Natürlich könnt ihr das Popup-Fenster einfach schließen, wenn ihr es nicht verwenden möchtet, und ihr könnt euch dann wie gewohnt anmelden. Aber wir hoffen, dass ihr es in Betracht zieht, eure Stimme zu diesem wichtigen Thema abzugeben.



Quelle: Second Life Supports Net Neutrality
..................................................................................

Anm.:
Dies ist nicht der erste Versuch in den USA, die Netzneutralität aufzuweichen. Dass nun ein weiterer Versuch unter Präsident Trump durchgeführt wird, ist vorhersehbar gewesen, denn bei diesem Typ steht der Kommerz immer über dem Sozialen..

Hier zwei erklärende Abschnitte aus der Wikipedia, was Netzneutralität überhaupt ist:
"Netzneutralität bezeichnet die Gleichbehandlung von Daten bei der Übertragung im Internet und den diskriminierungsfreien Zugang bei der Nutzung von Datennetzen. Netzneutrale Internetdienstanbieter behandeln alle Datenpakete bei der Übertragung gleich, unabhängig von Sender und Empfänger, dem Inhalt der Pakete und der Anwendung, die diese Pakete generiert hat."
Und bei einer Aufhebung der Netzneutralität, hätten wir dann das hier:
"Netzbetreiber könnten von Serviceanbietern für den Zugang zu ihrer Kundschaft Geld verlangen. Dabei bestünde technisch die Möglichkeit, den Zugang exklusiv, also nur noch einem Serviceanbieter zu gewähren. Der Netzbetreiber könnte die Zugangsrechte dabei an den meistbietenden Serviceanbieter versteigern."

Europa ist noch nicht so nah an einer Aufhebung der Netzneutralität wie die USA. Aber auch hier gibt es Befürworter für ein Mehrklassen-Internet. Deshalb ist es auch für uns wichtig, wie der US-Kongress diese Woche entscheiden wird. Fällt die Netzneutralität, werden die Diskussionen auch in Europa wieder beginnen. Und Second Life wäre durch die Entscheidung in den USA direkt betroffen. Szenarien, wie "verlustfreier Datenstrom nur gegen Extrabezahlung", sind dann denkbar.

Siehe auch:

Kommentare:

  1. Da sollte man wohl mitmachen. Das Trumpeltier in Washington will sich seine Welt aus Kommerz zusammenbauen, egal welche Schneise der Verwüstung dabei entsteht. Ich will mal schauen, was alles zum Trump-Imperium gehört, um dann davon zu träumen, was möge wohl passieren, wenn alle Trumpeltier-Gegner in der Welt, all die vom Trump-Imperium angebotenen Dienstleistungen und Waren boykottieren. Das ist die einzige Sprache, die diese Menschen verstehen, Geld- und Machtverlust.

    Die Niki

    AntwortenLöschen
  2. Ich habs erstmal weggeklickt, vor allem weil ich nicht weiß wer da was mit meinen Daten (Name, Adresse,Email,Telefon) macht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. finde ich auch,gut gemeint ist nicht gleich gut gemacht
      geht doch darum möglichst viele Unterstützer der Netzneutralität zu erreichen,was dabei die Adresse und Telefonnummer für eine Rolle spielen soll,erschließt sich mir nicht

      Löschen
    2. Möglicherweise ist das wie bei Unterschriftenlisten für Petitionen - sobald es um RL Rechtliches geht, kann man nicht anonym bleiben, aber das da ne Telefonnummer rein soll kann ich auch nicht ganz einsehen. Adresse kapier ich ja noch halbwegs beim Gedanken daran das politische RL Einflussnahmeversuche voraussetzen das klar ist, das echte Menschen hinter den Avataren stehen. Wenn man als Avatar eine Stimme abgeben könnte, dann könnte man das mit allen Alts, und das sind bei einigen Usern ja nicht wenige, hehe

      Löschen