Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungARC

Montag, 5. Oktober 2020

ECLIPSE Magazine - Oktober 2020

Quelle: ECLIPSE Magazine Oktober 2020

Am 4. Oktober 2020 ist eine neue Ausgabe des ECLIPSE Magazins erschienen. Eigentlich wollte Herausgeber Trouble Dethly Mitte September das nächste Eclipse veröffentlichen, aber die Septemberausgabe ist komplett ausgefallen. In einem Blogpost am 23. September schrieb Trouble, dass er entschieden habe, das Magazin nur noch alle zwei Monate zu veröffentlichen.

Die nächste Ausgabe wollte er dann direkt am 1. Oktober herausgeben, aber auch daraus ist wieder nichts geworden. Trouble hat seinen SL‑Namen wohl nicht ohne Grund ausgewählt.^^

Im Editorial schreibt Trouble, dass ihn die monatliche Ausgabe zu sehr gestresst hätte. Deshalb wurde die Umstellung auf zweimonatlich gemacht. Und am 1. Oktober hat es nicht geklappt, weil es ein Problem mit einem der Beitragsschreiber gab.

Die Rubrik Places To Go scheint nun generell an den Anfang der Ausgabe gewandert zu sein. Das war im August auch schon so. Wie immer, werden fünf verschiedene Orte und Regionen aus Second Life vorgestellt. Diesmal drehen sich alle Ziele um das Thema Halloween.

Die Titelstory dreht sich in diesem Monat um Andraus Thor und seine Partnerin Shocking Wonder. Andraus führt den Shop THOR und Shocking ist eine relativ bekannte SL-Fotografin und Bloggerin. Im Artikel wird dann überwiegend von den Erlebnissen der beiden in SL berichtet.

In der Rubrik The Kitchen Corner ist in dieser Ausgabe das Rezept für "Hiker's Beef Stew" enthalten, zusammen mit vier Fotos vom Label "The SL Spoon".

Bei The Wayfarer... gibt es im Oktober einen Simtipp zur Region "Paris for Ara". Diese Region hat Trouble Dethly seiner Freundin Ara quasi als "Fotostudio" geschenkt. 

Der vorletzte Artikel heißt The World of Roleplay. Es geht dort um die Region "Arcadia". Das Thema des RPs ist nicht bestimmt. Es kann also jeder dort die Rolle spielen, die ihm gefällt. Eigentlich ist das für mich dann eine 'normale' SL‑Region. Die Fotos im Artikel sind aber recht gut.

Das Magazin enthält weitere Artikel, auf die ich nicht eingegangen bin. Ich suche mir immer nur ein paar heraus, die mich gerade interessieren.

ECLIPSE Inhaltsverzeichnis Oktober 2020
Insgesamt hat die Oktoberausgabe des Eclipse Magazins 200 Seiten.

Hier rechts ist die Inhaltsangabe. Ein Klick auf das Bild öffnet es in groß. Der Link darunter führt direkt zu dieser Seite im Magazin.

Link zum Online-Magazin:

Weitere Links:

Kommentare:

  1. Anidusa Carolina5. Oktober 2020 um 08:23

    Lieber Maddy!
    Ich möchte etwas zu Deiner Aussage anmerken, dass für Dich eine RP Region wo jeder die Rolle spielen kann, die er mag, eigentlich "normales SL" ist.

    Viele Menschen denken wie Du, sie "spielen" sich ja in SL.
    Das hat aber mit Rollenspiel nichts zu tun - das ist als würdest Du sagen "das ganze RL ist ein großes Theater".
    Siehst Du, worauf ich hinaus will? Natürlich ist auch das echte Leben häufig ein Ort an dem wir Masken tragen, uns rollenkonform verhalten möchten weil gesellschaftliche Normen häufig bestimmte Rollen favorisieren. Das bedeutet ja aber nicht, dass wir alle professionelle Schauspieler sind.
    RP hingegen hat, wenn man es wirklich gut und professionell macht, viel mit Film oder Theater zu tun.
    Es geht darum, sich in einen fiktiven Charakter mit einer ebenso fiktiven Vita hinein zu denken, und diesen dann zu spielen. Der einzige Unterschied zum Film oder Theater ist, dass jeder sein eigener Regisseur ist, und alles spontan geschieht anstatt einem Drehbuch zu folgen.

    Zu den Zeiten als ich noch RP machte (ich mache es heute noch, aber nur noch mi t einem einzigen, sehr guten Freund, und nicht öffentlich auf einer RP sim sondern privat an von uns eigens dafür gestalteten "Bühnen"), sagte ich oft: Mein "normales ich" in SL ist Anidusa. Wenn sie shoppen geht oder auf ne Fete oder baut, dann bin das eins zu eins ich.
    Wenn sie aber RP macht, dann ist das als ginge "ich" zu meinem Set als Schauspielerin. Und wenn das RP vorbei ist, dann hat Schauspielerin Anidusa Feierabend und kehrt nach hause zurück um sich wieder ihren eigenen, privaten Angelegenheiten zu widmen.
    Siehst Du den Unterschied? Viele User sagen "SL ist ein Rollenspiel, man spielt mit einem Avatar sich selbst". Das stimmt natürlich aus einem gewissen Blickwinkel. Selbiger ist aber derjenige der Menschen die noch nie ein wirklich "gutes und echtes" RP erlebt haben.
    Es ist mir einfach wichtig darauf hin zu weisen weil ich, wenn ich denn RP mache, extrem leidenschaftlich herangehe und das bedeutet zum Beispiel für mich (und für viele der "Alten Füchse", die leider fast alle inzwischen nicht mehr rpen weil es zu viele Leute gibt die das nicht ernst nehmen), dass man da ein Hobby hat welches zum Beispiel auch das Lernen von Fakten, welche das Setting vorgibt, behinhaltet.
    Man steckt "Arbeit und Herzblut" rein, und wenn es nur das Auswendiglernen einer Liste von Maßeinheiten eines Fantasy Settings ist.

    Seine eigene Rolle sucht sich jeder gute RPler im Rollenspiel sowieso aus.......soll heissen, er spielt IMMER was er möchte. Ob ich ein Mörder, eine Hure, eine Kindergärtnerin oder eben eine Fee, Hexe, Päpstin bin........entscheide immer ich. Insofern nein.....es ist keine "normale SL Region" :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das was du schreibst, trifft sicherlich auf jemanden zu, der sowohl RP als auch verlängertes RL in Second Life durchführt. Und es mag auch sein, dass du dich außerhalb deiner RP-Rollen so verhältst, wie dein "normales Ich". Aber viele in SL machen das eben nicht. Sie loggen sich ein, um einen bestimmten Charakter in SL zu spielen. Sei es, weil sie etwas sein wollen, dass sie in RL nicht sein können, oder weil sie Lust darauf haben, anderen (oder sich selbst) etwas 'vorzuspielen', oder weil man Verhaltensgrenzen ausloten will, an die man sich im RL niemals herantrauen würde, oder...(Liste bitte beliebig erweitern).

      Ich sage ja nicht, dass in ganz SL das gleiche RP wie beispielsweise bei GOR, Star Trek oder Berlin 1920 gespielt wird. Aber für diese spezifischen RPs gibt es eben auch spezifische Regionen und Regeln. Eine Region wie die aus dem Eclipse Artikel, auf der man jede beliebige Rolle auswählen und spielen kann, unterscheidet sich für mich jedoch nicht vom restlichen SL.

      Löschen
    2. Anidusa Carolina7. Oktober 2020 um 16:05

      Hm........ich denke es ist eine Definitionssache.
      Ich stimme Dir zu - es gibt viele Menschen, die dort zum Beispiel Verhaltensgrenzen ausloten möchten. Jemand der im RL normalerweise sehr scheu und zurückhaltend ist, geht nach SL um dort frech und eben nicht zurückhaltend zu sein. Sowas meinst Du doch?
      Dann schliesst Du daraus, dass dieser jemand SL als Rollenspiel betrachtet. Das mag sein, meine Definition wäre aber: Er spielt sich auch dort selbst, lediglich in den Persönlichkeitsanteilen die er sich im RL nicht zu leben traut.

      Egal wie herum man es betrachtet, und ich kenne viele Leute die das ebenso sehen wie Du, es ist wohl einfach eine Frage der Interpretation. :)

      Löschen