Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungARC

Freitag, 6. November 2020

Simtipp: "Bridge" von Cica Ghost

Nur drei Wochen nach der Eröffnung von Cica Ghosts bemerkenswerter Halloween-Installation wurde am Donnerstag, den 5. November, bereits die nächste Installation mit dem Namen "Bridge" eröffnet. Aber okay, Halloween ist halt vorbei und ich bin gar nicht traurig darüber. Denn im RL haben wir mit Corona und USA-Wahlen ja immer noch Horror und Freak Show genug.

Wie immer, hat Cica die Eröffnung mit einem Foto auf Flickr angekündigt. Da steht zwar der 3. November drunter, doch zwei Tage lang stand dort ein "wird bald geöffnet". Erst heute hat sie das gegen ein "ist eröffnet" ausgetauscht. Ich bin dann etwa so um 19 Uhr dorthin teleportiert und war tatsächlich mit Cica allein auf der Region.

Kurz nach mir kam dann aber Bryn Oh auf die Region und sie hat anschließend in ihrer Immersiva-Gruppe die SLurl geteilt. Danach wurde es dann voller. Die neue Installation "Bridge" ist im Vergleich zu Halloween etwas einfacher ausgefallen. Es gibt nicht so viele Szenen, die sich interpretieren lassen. Auf zwei etwa gleich großen Felsplateaus gibt es je ein kleines Dorf (oder eben eine Gemeinschaft - Interpretation von mir). Diese beiden Plateaus sind mit einer Brücke verbunden.

In der Land-Info steht wieder ein kurzes Zitat, das diesmal auch die zentrale Aussage für die Installation ist. Es lautet:


Original:

"It takes both sides to build a bridge."


- Fredrik Nael

Übersetzung:

"Man braucht beide Seiten, um eine Brücke zu bauen."

- Fredrik Nael

Dieses Zitat lässt sich auf fast alles übertragen. Aktuell gerade auf die gespaltene Nation in den USA.

Fredrik Nael, dem das Zitat zugeschrieben wird, ist ein Autor von Kurzgeschichten und kommt aus Indonesien. Recherchiert man etwas im Web, findet man allerdings kaum Informationen zu seinen Geschichten. Dafür wird sein obiges Zitat tausendfach erwähnt.

Natürlich hat Cica die beiden kleinen Dörfer wieder mit ihren typischen selbsterstellten Objekten dekoriert. Es gibt viele Katzen und Motivblumen, die als kleine Beete angelegt sind. Auch gezeichnete Motive an den Wänden im Cica Stil sind vorhanden, wie das auf dem Foto oben. Und natürlich die bunten, krummen Häuser, die wir schon von anderen Installationen kennen.

Wie immer, gibt es einige eingebaute Posen und Animationen in verschiedenen Objekten. Einfach nachschauen, wo die Maus beim Drüberfahren zum Sitzsymbol wird. Wer es noch wilder braucht, kann sich einen von drei "Cica Catomobilen" ausleihen und damit über die Region fahren. Sie sind so schmal, dass man damit sogar über die ebenfalls schmale Brücke fahren kann. Und wer möchte, kann sich so ein Vehikel auch für 300 L$ kaufen.

Zur Besichtigung erhält man am Landepunkt die folgende Empfehlung:

  • Das vorgegebene Regions-Windlight benutzen.
  • Das Erweiterte Beleuchtungsmodell aktivieren.
  • Schatten mit Sonne/Mond und Projektoren aktivieren.

Die Schattenseite des vorgegebenen Windlights ist im Black Dragon Viewer sehr dunkel. Deshalb habe ich für einige Fotos die Sonnenrichtung gedreht, ohne jedoch das Windlight zu ändern.

"Bridge" ist eine Homestead mit moderater Einstufung. Auch wenn es kaum danach aussieht, es wurden fast alle verfügbaren Prims der Region aufgebraucht. Im Landradio läuft so etwas wie französische Volksmusik. (Es könnte aber auch aus einem anderen Land sein.)

Bei Cicas neuer Installation "Bridge" überragt diesmal die symbolische Aussagekraft die gestalterische Ausführung. Und obwohl sie mit dem Aufbau schon begonnen hatte, bevor die USA-Wahlen ihren abstrakten Verlauf genommen haben, könnte man fast annehmen, Cica hätte diese Installation für die Herren Trump und Biden gebaut.

>>Teleport zu "Bridge"

Links:


Keine Kommentare:

Kommentar posten