Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungARC

Donnerstag, 1. Oktober 2020

Simtipp: Dya's Southern Twilight

Als ich heute einige Gruppen auf Flickr überflogen habe, bin ich auf ein Foto von Dya OHare gestoßen. Unter dem Foto steht ein neuer Name und eine SLurl zu einer Gestaltung auf ihrer Region Phantos. Sie heißt jetzt "Dya's Southern Twilight". Da mir schon Dya's Abandoned Vacation Spot und Dya's scent of the Caribbean sehr gut gefallen haben, bin ich natürlich gleich mal hinteleportiert.



Dyas neue Gestaltung reiht sich nahtlos in ihre beiden Vorgänger ein. Im Grunde habe ich ich schon drei Sekunden nach der Ankunft gewusst, dass dies mein nächster Simtipp wird. Da ich aber nicht sicher war, ob die Region wirklich schon geöffnet ist, habe ich bei Dya noch mal nachgefragt, denn sie war auch gerade dort. Und ja, seit dem 29. September ist die Region geöffnet.




Die Region ist immer noch eine Homestead mit moderater Einstufung. Der Beitritt zur Landgruppe (sie hat den Namen "Dya's Visitor Group") kostet 250 L$ und ermöglicht Rezzen bis 45 Prims. In der Land-Info steht der folgende Text:

Dya's Southern Twilight ist eine Hommage an einen der bezauberndsten Orte der Welt. Entdeckt den "Big Easy" und die wunderschöne Herbstlandschaft mit zahlreichen Tieren. Einige romantische Plätze und verschiedene Bereiche für Fotografen.

Mit "The Big Easy" ist natürlich die Stadt New Orleans gemeint.



Die Region wird von einem Fluss in zwei Hälften geteilt. Auf einer Hälfte geht es überwiegend städtisch zu, mit Geschäften, Hotel, Jazz Bar und einem Schaufelraddampfer. Auf der anderen Seite gibt es einen kleinen Hafen, eine paar einzelne Hütten, ein großes Herrenhaus und dahinter ein noch größerer Mangrovensumpf. Der Sumpf ist einer von mehreren Bereichen, die ich besonders gelungen finde.




Der Landepunkt ist vor einem Coffee-Bike (heute erst gelernt was das ist) in der Nähe des Raddampfers. Von der Uferpromenade führen zwei kleinere Straßen in Richtung Nordwest. Die erste Straße direkt am Landepunkt ist die Canal Street, die zweite symbolisiert das French Quarter. Es folgen nun zwei Fotos aus der Canal Street.




Am hinteren Ende der Canal Street trifft man auf einen Friedhof, was wahrscheinlich ein Bezug auf den Saint Louis Cemetery ist. So heißen nämlich gleich drei Friedhöfe in dieser Stadt. Auch dazu hier ein Foto.



Insgesamt ist die Gestaltung auf der städtischen Seite auch ein wenig herbstlich. Beim Mangrovensumpf dann nicht mehr so sehr. Aber Dya hat für den Rest überwiegend Pflanzen verwendet, die zur aktuellen Jahreszeit passen.

In dem von mir schon erwähnten French Quarter gibt es eine Jazz Bar und einen Antiquitätenladen. Beide Gebäude sind auch innen eingerichtet. In der Bar läuft in einem alten Radio über einen Soundemitter der Song "Summertime" von Ella Fitzgerald und Louis Armstrong in einer Endlosschleife. Dieser Song passt perfekt zum Design der Region. Und ich habe ihn auch während der ganzen Zeit auf der Stadthälfte immer leise im Hintergrund gehört. Das war cool.




Es gibt noch mehr Häuser mit Einrichtung oder auch mit einer dekorierten Szene. Soweit ich das von den vorherigen Installationen von Dya in Erinnerung habe, kann man alle Häuser auf der Region betreten und besichtigen. Das dürfte auch für das große Herrenhaus auf der anderen Seite des Flusses gelten.



Über den Fluss kommt man auf einer der beiden Brücken. Auf der anderen Seite gibt es entlang der Kaimauer zunächst ein paar Gebäude und ein kleines Regengebiet, weiter hinten stehen dann Bänke direkt am Rand des Kais. Dort habe ich mich gut 20 Minuten hingesetzt und den Rest meiner Erkundung nur mit der Kamera durchgeführt. Wie toll diese Promenade geworden ist, sieht man auf dem nächsten Foto unten.



Das vorgegebene Windlight hat mir sehr gut gefallen. Es ist diesig aber dennoch hell genug für Fotos. Die tief stehende Sonne erzeugt auf einigen Fotos einen interessanten orangefarbenen Schein im Hintergrund. Das Wasser ist stark reflektierend. Leider hat der Black Dragon noch nicht den neuesten Code aus dem Love Me Render Viewer von LL. Deshalb sind bei meinen Fotos die Reflexionen auf dem Wasser leicht seitlich versetzt.




In einer Notecard am Landepunkt sind alle Posebälle aufgelistet, die auf der Region zu finden sind. Ansonsten steht dort auch noch:

Dies ist ein familienfreundlicher Ort und alle freundlichen Menschen sind willkommen. KEIN Fliegen, Sex, Escorts, BDSM, Nacktheit, Waffen, Gewalt, Rassismus.
Unhöflichkeit und Belästigung durch andere Besucher und Mitarbeiter sind nicht gestattet.

Für Entdecker:
Ihr findet hier einen Fahrrad-Rezzer. Für die besten Ergebnisse schaltet bitte euer erweitertes Beleuchtungsmodell ein, stellt LOD auf 3.0 und die Sichtweite auf 500m und höher.



Dya hat mal wieder alles was geht, aus einer Homestead-Region herausgeholt. Ich denke, diese Gestaltung wird auf Flickr ähnlich populär werden wie ihre beiden Installationen zuvor. Ich war heute viel zu lange auf Besichtigungstour. Deshalb bin ich mit dem Simtipp so spät. Aber auf Southern Twilight habe ich einfach die Zeit völlig vergessen. :)

>> Teleport zu Dya's Southern Twilight

Links:


Keine Kommentare:

Kommentar posten