Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungARC

Mittwoch, 14. Oktober 2020

Simtipp: Hidden Lake

Nachdem ich gestern schon eine herausragende Region vorgestellt habe, geht es heute genauso aufregend weiter. Num Bing-Howlett und ihr Partner Clifton Howlett, die Ersteller des famosen The Empire of Dreaming Books, haben eine neue Region eröffnet. Sie heißt "Hidden Lake" und ist ein landschaftliches Meisterwerk. Den Tipp, diese Region zu besuchen, hatte ich von Athanasius Mavendorf erhalten, den ich dort auch prompt angetroffen habe.

Der Landepunkt ist auf einer großen Holzplattform oben auf einem Berg. Die Plattform ist so groß, das dort wohl auch Events durchgeführt werden, denn ein DJ-Pult, Dance-Balls und viel freie Tanzfläche sind vorhanden. Außerdem gibt es dort auch einige gemütliche Sitzecken, von denen man die grandiose Aussicht genießen kann. Da auch gerade Num und Clifton anwesend waren, fragte ich Num, ob nun das Empire of Dreaming Books verschwunden sei. Das ist nicht so. Man kann also beide Regionen aktuell besuchen.


Hidden Lake ist eine Full-Region mit 20k Primkapazität und Einstufung Adult. Die Eröffnung war am 11. Oktober und wurde mit diesem Foto von Num auf Flickr bekanntgegeben.

Auf dem Podest am Landepunkt steht man gleich vor einer schwierigen Entscheidung. Nimmt man die Seilbahn nach unten oder steigt man über einen langen Bretterweg mit mehreren Treppen und Brücken den Berg hinab. Ich habe mich für den Weg entschieden. So konnte ich an verschiedenen Stellen stehenbleiben und die Aussicht genießen. Einer der schönsten Stellen dieses Wegs ist die Brücke über die Wasserfälle.Am besten das nächste Foto mal anklicken und in groß betrachten.

Die Seilbahn ist aber auch sehr reizvoll. Ihre Gondeln laufen geschmeidig an den Seilen entlang und ich fand es sogar interessant, einfach nur dem Auf und Ab zuzuschauen. Zum Beispiel, wie die Gondeln an den Wendepunkten um das große Antriebsrad herumgeführt werden. Ansonsten habe ich auch noch gesehen, dass in mehreren Nischen und Vorsprüngen am Berg einige Plätze zum Sitzen eingerichtet wurden.


Unten angekommen, empfehle ich eine komplette Umrundung des großen Sees, denn genau dafür wurde ein schöner Weg angelegt, der an vielen Bereichen vorbeiführt, an denen es etwas zu sehen gibt. Ich bin im Uhrzeigersinn gelaufen und als erstes auf die Hütte gestoßen, die auf den beiden Fotos oben zu sehen ist. Auch die Inneneinrichtungen in den Gebäuden auf Hidden Lake ist sehenswert.

Am Landepunkt wird auch eine Notecard übergeben. Diesmal nur in Englisch (bei Empire ist sie ja Deutsch/Englisch). Da sie nicht so lang ist, gibt es nun die Übersetzung:

Wir hoffen, dass ihr Spaß habt und Hidden Lake genießt.
-Clif & Num

Wie man mit der Gondala-Seilbahn fährt:

  • Wartet auf der Plattform, bis sie eintrifft.
  • Drückt die rote "Stop"-Taste. (Dies stoppt das Gondala-System.)
  • In die Seilbahn setzen.
  • Drückt die grüne "Go"-Taste. (Dies startet das Gondala-System.)
  • Genießt eure Fahrt und mit Blick auf den See!
  • Zum Aussteigen den Vorgang wiederholen, wenn die Seilbahn am Bahnsteig ankommt.
  • Drückt die rote "Stop"-Taste. Verlasst die Seilbahn.

Regeln:

  • Adult-Sim. Bitte respektiert andere. Keine Kinderavatare / Kinderspiele.

Inworld-Gruppe:


Die Informationen zur Flickr-Gruppe aus der Notecard gibt es bei mir am Ende des Beitrags.


Es gibt insgesamt drei Tunnel, die in den felsigen Berg hineinführen. Die beiden mit den Vehikeln sind nur Fake. Aber der dritte führt in eine kleine Höhle mit einer Referenz zur eine kultigen TV-Serie. Läuft man im Uhrzeigersinn um den See, kommt man in der zweiten Hälfte in etwas weitläufigere Ebenen mit viel Gras und blühenden Blumen. Ich muss gestehen, dass mir hinten heraus etwas die Zeit ausgegangen ist, weil ich zuvor an so vielen Stellen stehengeblieben bin, um mir alles anzusehen. Ich werde demnächst wohl noch einmal dort vorbeischauen.

Umgeben ist die Region von einem riesigen Sim-Surround, das die Berge auf dem noch begehbaren Teil der Region genial ergänzt. Vom See aus wirken die Bergketten als wären sie mehrere Quadratkilometer groß.

Beim Windlight ist mir diesmal allerdings ein Fehler unterlaufen. Ich war zuvor auf einer anderen Region und beim Teleport wurde das Windlight nicht umgestellt (obwohl "Regionseinstellungen verwenden" aktiviert war). Und so habe ich alle meine Fotos, bis auf die letzten beiden hier unten, mit der sommerlichen Einstellung der vorherigen Region geschossen. Die Vorgabe auf Hidden Lake ist nicht ganz so hell, da die Sonne nur knapp über die Berggipfel hereinscheint.

Egal, mit welchem Windlight man sich diese Region ansieht, sie ist einfach atemberaubend geworden. Ich freue mich schon auf viele weitere Fotos in der Flickr-Gruppe zu Hiden Lake. Einfach toll, was Num und Clif da erneut erstellt haben.

>> Teleport zu Hidden Lake

Links:


Kommentare:

  1. Wirklich ganz tolle SIM. Wollte gestern Abend noch dahin, aber dann hat Linden mir einen Strich durch die Rechnung gemacht. Heute hatte ich dann die Gelegenheit zumindest mal eine Stunde die SIM zu besuchen und war total überrascht was man doch alles so tolles machen kann. Hatte dann aus der Ferne etwas gespendet und war doch überrascht, dass der Owner sich dafür dann auch noch via IM bedankte und hatte auch noch ein kleines nettes Gespräch mit ihm. Werde die Sim auf alle Fälle nochmal besuchen. Toller Tipp, danke Maddy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wollte auch etwas spenden, habe aber keinen Tip Jar gefunden. Wo hast du denn einen entdeckt? Stimmt aber, die Owner sind beide sehr nett.

      Löschen
  2. Ich habe den unten am Wasser entdeckt wo die beiden gesessen haben. Aber hatte hingezommt und kann so eigentlich nicht genau sagen, wo der war :-)

    AntwortenLöschen