Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Donnerstag, 12. April 2012

Diskussionsrunden bei der LEA

Quelle: Linden Endowment for the Arts
Am 30. April gab es zwei größere Diskussionsrunden von SL-Künstlern, die bisher auf den LEA Sims ihre Arbeiten präsentiert haben. Unter der Überschrift "Runder Tisch: Zielsetzung und Denkansätze für simweite Kunstausstellungen", wurde je ein Treffen um 10am SLT und um 6pm SLT durchgeführt. Moderiert wurden beide Runden von LEA Komitee Mitglied Sasun Steinbeck. In erster Linie wollte man aus den bisherigen Erfahrungen der Aussteller lernen, wie man das LEA-Programm in Zukunft noch verbessern könnte. Außerdem sollen die gesammelten Infos auch als Hilfe für Gestaltungen kompletter Regionen im Allgemeinen dienen.

Bei beiden Veranstaltungen waren viele bekannte Namen aus der SL-Kunstszene anwesend. Vor allem die 6pm Runde war schon fast ein Festival der Promis. Gestern sind nun die beiden Chatlogs zu den Diskussionen im LEA-Blog online gestellt worden. Beide sind recht lang, lassen sich aber mit etwas Englischkenntnissen sehr gut lesen. Man merkt schnell, dass sich hier eine Gruppe kreativer Köpfe getroffen hatte. Unter anderem war auch Aley dabei (6pm) und sie scheint von allen LEA-Aktiven die Lustigste zu sein.^^

Im Grunde drehten sich beide Diskussionsrunden hauptsächlich um die zukünftige Anordnung der LEA-Regionen und der Gestaltung der Übergänge zwischen den Regionen. Es gibt Künstler, die finden es gut, dass man beim Besuch ihrer Installation teilweise auch schon die Arbeiten der Nachbar-Region sieht. Andere wiederum wünschen sich einen Einzelsim, auf dem ausschließlich nur die enthaltene Installation zu sehen ist.

Vorgeschlagene Lösungen dazu waren Anordnung der Regionen im Schachbrettmuster (immer nur an den Ecken berührend). Dadurch wäre kein Nachbarsim sichtbar, man könnte aber auch nicht von Sim zu Sim mit dem Avatar weiterfliegen. Ein anderer Vorschlag war die Anordnung aller Regionen als geschlossene Fläche, aber mit Open Space Wassersims zwischen den Themen-Regionen. Hier gäbe es den Vorteil, dass Besucher das LEA-Gelände ohne Teleport besichtigen könnten. Es ist aber nicht klar, ob Linden Lab dieser Erweiterung der Regionsanzahl zustimmen wird. Beide vorgeschlagene Lösungen hätten auch den Vorteil, dass man Offsim Landscapes verwenden könnte.

Eine weitere Idee zum Thema "störende Nachbarn" war die Verlagerung der Installationen in die Höhe (bis 4096 Meter), was von vielen als akzeptable Alternative gesehen wurde. Einige jedoch beziehen terraformbaren Simboden in ihre Installationen mit ein und waren von dieser Idee nicht so begeistert. Als weitere Alternative wurden große Megaprim-Wände zwischen den Regionen vorgeschlagen, auf denen zur Installation passende Texturen aufgebracht werden. Dies wurde in den vergangenen LEA-Ausstellungen teilweise schon so gemacht. Nicht so gut fanden einige, dass Besucher durch die Wände daran gehindert werden, zu Fuß oder im Tiefflug zur nächsten Region zu gelangen.

Neben den Themen rund um die Gestaltung zwischen den einzelnen Regionen, wurden noch andere Punkte angesprochen, wie zum Beispiel möglichst skriptarmer Aufbau der Installationen oder, wenn nicht anders machbar, zumindest gut optimierte Skripte zu verwenden, die wenig Simulator-Lag verursachen. Ein anderer Punkt war ein Teleportsystem zwischen den einzelnen Ausstellungen. Dies wurde bisher über das LEA-HUD angeboten, aber wenig genutzt. Denkbar wäre ein Auto-TP System, wie es zum Beispiel bei Linden Realms verwendet wird.

Insgesamt gab es noch viele weitere kleine Themen, wie z.B. automatische Windlight-Einstellungen. Wer an den Aktionen rund um die LEA interessiert ist, sollte die beiden Chatlogs einfach mal überfliegen. Ich fand, dass dort viele gute Gedanken vorgetragen wurden. Diese werden von Sasun auch den Lindens vorgelegt (besser gesagt, dem Vorstand), von denen die LEA-Regionen bereitgestellt werden. Was davon in nächster Zeit dann umgesetzt wird, werden wir sehen. Für die aktuellen Ausstellungen wird sich sicher noch nicht viel ändern.

Quellen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen