Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Mittwoch, 7. Dezember 2011

Erste Erfahrungen mit Linden Realms

Gestern habe ich zum ersten Mal das Spiel "Linden Realms" von Linden Lab besucht. Und mein erster Eindruck ist sehr positiv. Warum einige Kritiker eine detailiertere Grafik und spektakuläre Gestaltung fordern, kann ich nicht ganz nachvollziehen. Genau das knuffige Ambiente von Linden Realms, ist für mich etwas erfrischend Neues und zehnmal besser geeignet, als eine hyperrealismus Grafik, wie etwa Crysis oder Battlefield. Zumal auch jeder halbwegs erfahrene SL-Nutzer weiß, dass sowas in SL gar nicht machbar ist.

Geeignet ist Linden Realms für alle, die gerne Quests spielen und ein wenig Englisch verstehen. Denn die Anweisungen sind sowohl im Chat, als auch im HUD, in dieser Sprache. Außerdem sollte unbedingt ein Viewer benutzt werden, der Mesh in SL anzeigen kann, da man sonst die Spielwelt nicht richtig sieht.

Linden Realms Portal Park 2

Der Zugang zu Linden Realms erfolgt nicht mehr über viele verstreute Portale an zig verschiedenen Orten, sondern es gibt drei Portal Parks mit jeweils 8 Portalen, die zu unterschiedlichen Startplattformen im Spielgelände führen (siehe Bild oben). Dabei hat jedes Portal eine römische Nummer. Merkt man sich, welche Nummer wohin führt, kann man bei späteren Besuchen gezielt in das Spiel springen.

Portal Park 1 wird gerade im Destination Guide gepuscht und ist sehr voll. Deshalb empfehle ich Park 2 oder 3. Bevor man durch ein Portal hindurch läuft, sollte man skriptlastige HUDs abnehmen (z.B. MystiTool) und AOs ausschalten. Ansonsten ist die Chance groß, dass man auf der anderen Seite kein automatisches Spiele-HUD angelegt bekommt. Sieht man nach dem Portal am oberen Bildschirmrand die fünf Kristalle, hat alles geklappt. Dann kann man auch wieder seinen AO einschalten, zumindest hat das bei meinem Abranimation AO funktioniert. Denn im Enten-Watschelgang wollte ich dann doch kein Abenteuerspiel bestreiten^^.

Hier die drei SLURLs zu den Portal-Parks:
>> Teleport Portal Park 1
>> Teleport Portal Park 2
>> Teleport Portal Park 3

Das HUD

Neben der Anzeige, wieviele Kristalle man schon eingesammelt hat, wird darüber immer die gerade anstehende Aufgabe in Textform angezeigt. Rechts daneben ist ein runder, blauer Button (siehe Bild oben). Dieser öffnet die Karte und markiert den nächsten Zielort mit einem roten Teleport-Pfeil. Schließt man die Karte wieder, kann man sich sehr gut an diesem Pfeil orientieren und die teilweise langen Distanzen zum markierten Punkt ohne Probleme zurücklegen.

Dabei ist der kürzeste Weg nicht immer der sicherste. Es gibt viele Bereiche, in denen Steinmonster, Feuerbälle, Flüsse mit Säure, oder herabfallende Felsen, den Avatar niederstrecken. Passiert dies, wird man zu einer, von vielen Sicherheitsplattformen gebeamt, die teilweise wieder weit vom eigentlichen Ziel entfernt sind.

Das Basiscamp

Erstes Ziel, und im Verlauf des Spieles auch immer wieder Zwischenstation, ist das Basiscamp (siehe Bild oben). Dort erhält man seine erste Aufgabe. Auf dem Weg zum Aufgabenziel, sollte man mit einem Auge immer nach den Steinmonstern Ausschau halten. Kommt man denen zu nah, ändern sie ihre Farbe und beschleunigen in Richtung Avatar. Eine Berührung verursacht einen Teleport zu irgendeiner Sicherheitsplattform auf dem Gelände. Aber wenn man rennt (2x Cursor Pfeil nach oben, oder CTRL+R), ist man immer genauso schnell, wie die Monster. Mit den richtigen Winkeln, entkommt man damit eigentlich recht einfach diesen grimmigen Steinkugeln.

Kurze Pause bei den Moles

Die Simwechsel sind bei meinem Besuch nicht zu merken gewesen. Ich weiß nicht, ob das an der optimierten Gestaltung liegt (viel Mesh, gutes Skripting), oder ob LL die Regionen für Linden Realms auf stärkeren Servern laufen lässt. Jedenfalls wünsche ich mir eine solche Performance im gesamten Grid, denn so gut läuft es sonst fast nirgends.

Ich habe mir auch etwas die Bereiche angeschaut, die abseits der Wege liegen, die zur nächsten Aufgabe führen. Dabei bin ich z.B. auf die obige Szene mit den Maulwürfen gestossen.

Toxische Flüsse

Hat man im Viewer bei den Umwelteinstellungen "Regionseinstellungen verwenden" aktiviert, wird automatisch die Windlight-Einstellung übernommen, die Linden Lab für das Spiel festgelegt hat. Diese ist etwas düster, mit leichtem Nebel und starker Betonung von Lichtquellen. Für meinen Geschmack ein gutes Setting, das zum Spiel passt. Und da ich in keiner Situation auch nur den Anflug von Lag verspürte, habe ich meine Sichtweite auf 650 Meter eingestellt. Damit hat man auf den Bergen eine super Sicht über einen großen Teil des Areals.

In höheren Lagen gibt es auch Schnee

Insgesamt bin ich noch nicht sehr weit gekommen, da mein RL im Augenblick nur kurze SL-Logins zulässt. Das ist aber nicht weiter schlimm, denn wenn man das Spiel verlässt und zu einem späteren Zeitpunkt wieder zurückkehrt, wird es genau mit der Aufgabe fortgesetzt, bei der man es verlassen hat. Auch die gesammelten Kristalle sind noch alle vorhanden.

Beenden kann man Linden Realms, indem man einfach einen Teleport irgendwohin macht, oder das Spiele-HUD im Menü der rechten Maustaste abnimmt. In diesem Fall wird man an seinen Homepunkt teleportiert.

Insgesamt gefällt mir Linden Realms wirklich gut. Es gibt ein paar neue Funktionen, die für SL-Verhältnisse innovativ sind. Der Spielfluss ist durchdacht und die Spielfläche (Regionen) sind ausreichend groß. Ich finde das gesamte "Look & Feel" des Spiels gelungen. Und ich bin mal gespannt, was andere Entwickler mit den neuen Möglichkeiten erstellen werden, wenn Linden Lab diese Funktionen für alle Second Life Nutzer zugänglich macht.

Kommentare:

  1. Sehr schön erklärt. Hatte mir das auch angeschaut, bzw in einer Nacht doch recht weit gespielt.

    Lustig fand ich immer von den Monster weg zu rennen um nicht noch einmal anfangen zu müssen, doch bei einer Quest komme ich nicht weiter, bzw er zeigt mir keine Aufgabe mehr an.

    (da sollte ich ein Teleporter reparieren und Kristalle sammeln und einwerfen, gemacht und Geld bekommen, doch durch das Portal konnte ich nicht gehen, da es immer noch kaputt war und ich bin gestorben. Danach habe ich nie wieder die Aufgabe gesehen. Nach mehrmaligem sammeln von Kristallen und einwerfen hat es auch nicht funktioniert! Ist da schon zu Ende oder einfach nur ein Bug?

    AntwortenLöschen
  2. "Ist da schon zu Ende oder einfach nur ein Bug?"

    Das kann ich nicht sagen, denn soweit bin ich noch nicht :)

    Ich habe jetzt 3x eine halbe Stunde gespielt und soll nun im Basiscamp ein paar Kristalle eintauschen, damit daraus etwas gecraftet wird. Das hat aber gestern nicht funktioniert.

    Ich habe deshalb auch den Verdacht, dass die Skripte ab und zu etwas haken. Mal sehen, ob es heute weitergeht.

    AntwortenLöschen
  3. hallo zusamman, danke für den tollen bericht. leider stecke ich seit tagen fest und weiss nicht wie es weitergehen soll: Return to tyrah's Workshop to share your findings. nichts geht mehr. kann mir da jemand helfen? oder muss ich bis zum ende meiner tage im workshop stehen?

    AntwortenLöschen
  4. Das war auch das Problem, dass ich hatte, als ich am 9. Dezember meinen Kommentar über deinem geschrieben habe. An diesem Punkt im Spiel, scheint ein Skript öfter nicht richtig zu funktionieren.

    Bei mir hat es dann ein paar Tage später geklappt, nachdem Linden Lab die Regionen alle neu gestartet hatte. Damit es weitergeht, reicht es, sich auf die bunte Scheibe im Workshop zu stellen. Dann erhält man einen Kugelschild und bekommt den Auftrag, eine Kanone zu suchen.

    Da aber Linden Lab zur Zeit noch Weihnachtsferien macht, wird sich wohl bis nächsten Montag dort nichts ändern. Du kannst aber trotzdem versuchen, öfters mal vorbeizugehen und dich auf die Scheibe zu stellen. Irgendwann wird es sicher wieder funktionieren.

    AntwortenLöschen
  5. Danke Maddy... habs geschafft und bin fertig mit dem ersten Spiel. Viel Spass, es lohnt sich.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo

    Dein Bericht gefällt mir sehr gut. Leider komme ich nicht weiter, weil das Spiel irgendwie verbuggt ist und das Questziel weg ist. Nachdem ich den blauen Kristall gefunden und umgewaldelt hatte, sollte ich anscheinend das Portal reparieren und hatte in der Hütte auch schon die ersten 3 Kristalle 50 mal gesammelt und auch umgewandelt, aber ich komme nicht weiter.

    Es wäre toll, wenn man deinem Blog über Google Connekt folgen könnte.

    Vielen Dank im voraus.

    Gruß Heidi

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Heidi,

    ich bin jetzt etwas überrascht worden von deinem Kommentar, denn der Blogpost hier ist schon über anderthalb Jahre alt. Leider kann ich dir da nicht viel Hilfe geben.

    Ich weiß noch, dass ich damals alle Aufgaben bewältigen konnte. An die einzelnen Missionen kann ich mich jetzt aber nicht mehr erinnern. Die letzte Station war dann, soweit ich weiß, eine Hütte in der viele Kristalle rumgelegen haben. Das war dann aber keine Aufgabe mehr, sondern praktisch das Ende.

    Seitdem war ich noch ein paarmal dort, aber da gab es fast immer Probleme, weil die Objekte und das HUD nicht mehr richtig reagierten. Es kann also gut sein, dass bei dir auch irgendwas nicht funktioniert.

    In den letzten Wochen hat Linden Lab mehrmals etwas an den Linden Realms Regionen aktualisiert (zum Beispiel hier). Vielleicht sind die gerade am Umbauen, was auch ein Grund für Störungen sein könnte. Jemand, der vielleicht aktuelle Erfahrungen mit Linden Realms gesammelt hat, kann dir sicher mehr sagen als ich.

    Und zu deiner Anmerkung bzgl. Friends Connect: Damit habe ich mich nie befasst. Ich habe aber eben mal die Suche danach bemüht und gelesen, dass Google diesen Dienst bald einstellen will. Wenn du einen RSS-Reader hast, kannst du meinem Blog darüber folgen. Das Gadget ist in der rechten Blogleiste etwas weiter oben.

    AntwortenLöschen