Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungARC

Samstag, 17. Oktober 2020

Informationen vom TPV-Treffen am 16. Oktober 2020

Quelle: Pantera Pólnocy / YouTube

Am Freitag, den 16. Oktober 2020, gab es ein weiteres Treffen der TPV‑Entwickler in Second Life. Es dauerte etwa 26 Minuten und war damit so lala. 

Komischerweise ist der Umzug von Second Life in die Cloud kein Thema bei den TPV-Entwicklern. Oz Linden geht beim Treffen auch in keiner Weise auf seinen langen Blogpost zur Mirgration ein, den er direkt nach dem Treffen am Freitag im SL Blog veröffentlicht hat.

Die Informationen hier im Beitrag stammen wie immer aus dem Video von Pantera Pólnocy, das am Ende auch eingebettet ist. Die Themen sind weitgehend in der Reihenfolge aufgelistet, in der sie während dem Treffen angesprochen wurden.

Viewer Updates


Generelle Kommentare zu den RC- und Project-Viewern

Der Offizielle SL Viewer hat am 14. Oktober ein Update erhalten. Übernommen wurde der Code aus dem Mesh Uploader RC Viewer. Das war in den vergangenen zwei Wochen, seit dem letzten TPV-Treffen, auch die einzige Änderung bei allen in Entwicklung befindlichen Viewern.

Der Maintenance RC Viewer mit Codename "Cachaça" wird als einziger verbliebener RC Viewer wohl als nächstes in den offiziellen Viewer übernommen.

Beim Custom Key Mappings Project Viewer hofft Linden Lab darauf, dass er bald in den Status eines RC Viewers überführt werden kann.

Der Legacy Profiles Project Viewer hängt nun schon eine lange Zeit ohne Änderung bei den Project Viewern fest. Man wartet im Grunde seit Anfang des Jahres auf ein Update für das Web-Backend, damit das neue Profilfenster im Viewer den alten Webstream weiterhin anzeigen kann. Da das Webteam offenbar immer noch mit der Cloud-Migration beschäftigt ist, will Linden Lab bei diesem Viewer nun einen anderen Ansatz versuchen, um ihn endlich vorwärts zu bringen. Vir Linden ist sich allerdings nicht sicher, wann das sein wird.

Zu allen anderen Project Viewern sagte Vir erneut nichts. Vollständige Statusberichte sind scheinbar nicht so sein Ding, wie man in den vorangegangenen TPV-Treffen schon sehen konnte. Er spricht immer nur das an, was ihm ad hoc in sein Gedächtnis strömt.

Allgemeines:
Letztes Mal hatte Oz Linden erzählt, dass man demnächst eine Serie von Viewern starten will, mit denen Verbesserungen an der Benutzeroberfläche vorgenommen werden sollen. Ein erster Viewer zu dieser Serie soll bald unter den Release Kandidaten erscheinen.

Probleme bei Viewer Beschreibungstexten

Es gibt aktuell ein Problem mit den Texten, die angezeigt werden, wenn man zu einer bestimmten Funktion im Viewer auf die Fragezeichen klickt, die eine kurze Beschreibung der Funktion anzeigen. Auf die Frage, ob diese Dokumentation verschwunden sei, sagte Oz das Folgende:
Der Inhalt der Webseite, die die Hilfetexte zu Verfügung stellt, wird aus Inhalten der SL-Wiki abgeleitet. Das Programm, das die Inhalte von der Wiki zur anderen Webseite konvertiert, wurde seit mehreren Jahren nicht mehr aktualisiert. Als nun die Webseite in die Cloud migriert wurde, ist der gesamte Prozess auseinandergefallen.

Weil das ganze Verfahren inzwischen veraltet ist, hat Linden Lab entschieden, nach Beendigung der Cloud Migration den alten Prozess durch ein einfacheres Verfahren zu ersetzen. Das bedeutet aber, dass bis zu dieser Umstellung einige Bereiche aus den Viewer-Hilfetexten nicht mehr angezeigt werden.

Diskussion über EEP-Update bei den TPVs

Kitty Barnett fragte auf dem Treffen, ob Linden Lab noch weitere Updates für EEP-spezifische Probleme in naher Zukunft plant, oder ob man damit beginnen könnte, den aktuellen Code in den eigenen Viewer zu übernehmen. Denn bisher haben einige TPV-Entwickler ihre Viewer immer noch noch nicht als Vollversion auf den aktuellen EEP-Code aktualisiert. Darunter auch der Firestorm Viewer, der ja den Großteil aller Nutzer in SL abdeckt. Oder eben der Catznip Viewer von Kitty. Mit Veröffentlichung des offiziellen SL-Viewers 6.4.9 (Love Me Render) wurden die letzten EEP-Verbesserungen von Linden Lab für alle zugänglich gemacht.

Oz Linden rät den Entwicklern, ihre Viewer mit dem aktuellen Code jetzt zu aktualisieren. Alle EEP-Probleme mit hoher Priorität wurden im Love Me Render Update berücksichtigt. Das Team, das sich bisher um die EEP-Verbesserungen gekümmert hatte, ist jetzt mit anderen Aufgaben beschäftigt. Deshalb wird es kein komprimiertes Update für EEP mehr geben. Einzelne EEP-Probleme werden jedoch wie andere Probleme auch, innerhalb der fortlaufenden Reihe von Maintenance Viewern behoben.

EEP Code immer noch mit Performance Problemen

Ungeachtet der zuvor gemachten Aussage von Oz, wurde dann gleich im Anschluss das immer noch vorhandene Performance-Problem im EEP-Code angesprochen. Bei Beta Testern des Firestorm Viewers werden auch mit dem neuesten Update niedrige FPS-Werte gemeldet. Darauf sagte Oz, dass man ebenfalls viele Tests mit dem EEP-Code gemacht hätte. Und bei Linden Lab würde man nicht die Performance Verluste sehen, die von den TPVs zurückgemeldet werden. Aus diesem Grund hat Linden Lab auch keine Anhaltspunkte, was man beheben könnte. Denn sie können das Problem nicht reproduzieren.

Oz rät, dass die Tester, die ein Problem feststellen, dieses mit dem offiziellen Viewer reproduzieren sollen. Gelingt dass, sollen sie einen JIRA-Report dazu erstellen. Wichtig ist, den Report so ausführlich wie möglich zu gestalten. Denn Performance-Probleme nachzuvollziehen, sei eine nervige Angelegenheit. Aber Linden Lab würde bei reproduzierbaren Problemen versuchen, sie zu beheben.

Von den Entwicklern wird daraufhin im Chat noch erwähnt, dass es schwierig sei, die gleichen Tests im offiziellen Viewer durchzuführen, weil dort weiterhin nur 512 MB an Texturspeicher zur Verfügung stehen, während die meisten TPVs 2 GB nutzen. Die größere Anzahl von Texturen im TPV-Speicher könnte in Verbindung mit EEP andere Performance-Werte hervorrufen als im SL Viewer. (Anm.: Dann sollten die Tester den Texturspeicher im TPV einfach auch auf 512 MB einstellen. Dafür gibt es ja einen Schieberegler).

Dies und Das

  • Auf die Frage, wie der Stand zur Behebung von BUG-228679 und BUG-229373 ist, sagte Oz, dass es noch keine Fortschritte gibt. Diese beiden Fehler-Reports beschreiben das Problem, dass Tastaturbetätigungen auf einem Mac nicht korrekt von einem Media on a Prim Bildschirm (MOAP) erkannt werden.

............................................................................................................

Hier das Video vom TPV-Treffen:

Second Life: Third Party Viewer meeting (16 October 2020)



Quelle: [YouTube] - Second Life: Third Party Viewer meeting (16 October 2020))

Keine Kommentare:

Kommentar posten