Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungARC

Samstag, 3. Oktober 2020

Informationen vom TPV-Treffen am 2. Oktober 2020

Quelle: Pantera Pólnocy / YouTube

Am Freitag, den 2. Oktober 2020, gab es ein weiteres Treffen der TPV-Entwickler in Second Life. Es dauerte nur etwas mehr als 16 Minuten. In den letzten Monaten schwanken diese Treffen immer zwischen sehr kurz und sehr lang. Vielleicht war es diesmal wieder so kurz, weil mehr Lindens als Entwickler anwesend waren. Und denen braucht Oz ja nichts zum Stand der Entwicklungen berichten.

Neben Oz waren auch noch Ptolemy, Grumpity, Kyle, Vir, Euclid, Dan und Rider Linden mit von der Partie. Das macht acht Lindens. Tatsächliche TPV-Entwickler habe ich aber nur vier gezählt. Der Rest waren die üblichen Zaungäste.

Gleich zu Beginn erzählte Oz ein paar Neuigkeiten zur Cloud-Migration. Da ich meine Zusammenfassungen der TPV-Treffen aber immer mit einem Template erstelle, gibt es heute ausnahmsweise mal nicht die Themen in der zeitlich korrekten Reihenfolge. Denn ich bleibe dabei, mit den Viewer-Updates der letzten zwei Wochen zu beginnen.

Die Informationen hier im Beitrag stammen wie immer aus dem Video von Pantera Pólnocy, das am Ende auch eingebettet ist.

Viewer Updates


Generelle Kommentare zu den RC- und Project-Viewern

Der Offizielle SL Viewer wurde seit dem letzten Treffen vor zwei Wochen gleich zwei Mal aktualisiert. Am 22. September wurde der Maintenace RC Viewer "Bormotukha" übernommen. Und am 29. September der Love Me Render RC Viewer #4. Vir Linden sagte zu diesem Update, dass die enthaltenen EEP-Fehlerbereinigungen die 'meisten' Probleme aus der JIRA behoben hätten. Ich denke allerdings, er meinte eher die 'wichtigsten' Probleme.

Der Mesh Uploader RC Viewer soll nun als nächstes in den offiziellen Viewer übernommen werden. Vir sagte, dass dies schon für nächste Woche geplant ist, allerdings hätte man ja bereits zwei Mal den Hauptviewer in zwei Wochen aktualisiert. Dies könnte dazu führen, dass man mal eine Pause einlegt.

Ein neuer Maintenance RC Viewer mit Codename "Cachaça" ist am 1. Oktober erschienen. Dazu sagte Vir weiter nichts.

Der Legacy Profiles Project Viewer wartet weiter darauf, dass das Web-Team ein paar Updates für die Webanbindung durchführt. Dieses Team ist allerdings aktuell mit dem Cloud-Umzug beschäftigt. Also heißt es weiter abwarten.

Der Custom Key Mappings Project Viewer hat bisher nicht viele Rückmeldungen erhalten. Deshalb soll er bald in den Status eines RC Viewers überführt werden.

Der Jelly Project Viewer hat am 1. Oktober ein Update erhalten. Dabei wurde aber nur der aktuelle Code aus dem offiziellen Viewer übernommen.

Zu den anderen Project Viewern sagte Vir, dass sie eine Weile nicht angerührt wurden. Deshalb sei es unwahrscheinlich, dass sie in näherer Zukunft ein Update erhalten.

Allgemein:
Linden Lab will demnächst eine Serie von Viewern starten, mit denen Verbesserungen an der Benutzeroberfläche vorgenommen werden sollen. Das beinhaltet sowohl die Behebung einiger vorhandener Fehler in der UI als auch das Hinzufügen von neuen Funktionen. Projektleiter dieser Viewer-Reihe wird Steeltoe Linden sein.

Cloud-Migration im Main Grid

Noch bevor Oz die Änderungen der in Entwicklung befindlichen Viewer durchgegangen ist, hat er zu Beginn des Treffens dieses Thema hier angesprochen. Und er bestätigt auch im Wesentlichen das, was ich schon bei den letzten Grid-Statistiken und meinem Bericht zu Linden Realms im Beta Grid geschrieben hatte. Linden Lab hat mit der Migration von Regionen im Main Grid bereits begonnen.

Oz sagte zunächst, dass die Testylvania Sandbox im Main Grid schon in der Amazon Cloud läuft und alle TPV-Entwickler dort ihre Viewer auf Kompatibilität testen können. Diese Sandbox ist nur für die Entwickler vorgesehen. Normale Nutzer kommen dort nicht drauf. Oz sagte, dass diese Region funktionell komplett wäre, also bereits so ausgestattet ist, wie auch alle anderen Regionen nach der Migration eingerichtet werden. Wer von den TPV-Entwicklern noch keinen Zugang hat, kann diesen bei Kyle, Maestro oder Mazidox Linden beantragen.

Weiter erklärte Oz, dass aktuell bereits mehrere Dutzend an Regionen im Main Grid in der AWS Cloud laufen (also eine zwei- bis dreistellige Anzahl). Einige dieser Regionen sind frei zugänglich, andere nicht. Diese Anzahl soll in den nächsten Wochen weiter erhöht werden.

Ab einem gewissen Zeitpunkt werden dann bei den Rolling Restarts die regulären RC-Kanäle in die Cloud umgezogen. Aktuell sei es aber noch nicht soweit, weil man an einigen Backend-Systemen noch etwas ausprobieren will. Davon sollten die Nutzer aber nichts mitbekommen. Wobei hier Oz das "sollten" als variable Aussage hervorhebt.

Bedenken wegen Apples Umstieg auf ARM-Prozessoren

In den letzten ein bis zwei Jahren führt Apple einen ziemlich schrägen Kurs in Bezug auf Komponenten- und Softwareunterstützung bei den eigenen Produkten. Eine der vielen Änderungen ist die Abkehr von Intel-Prozessoren und der Wechsel auf ARM-Prozessoren. Kitty Barnett schrieb beim Treffen, dass sich Nutzer neuerer Macs Sorgen machen, ob es dann auch einen Viewer für diese ARM-Prozessoren geben wird.

Oz sagte dazu, dass Linden Lab aktuell versucht, von Apple ein Testsystem mit ARM-Prozessor zu bekommen, damit man erste Untersuchungen und Tests damit machen kann. Aktuell hätte man bei LL noch keine Versuche unternommen, den Mac Viewer auf ARM anzupassen.

Dies und Das

  • Gegen Ende des Treffens gibt es eine kurze Unterhaltung im Chat über Beobachtungen, dass beim Teleport zwischen zwei Cloud-Regionen einige Attachments oder der ganze Avatar bei der Ankunft unsichtbar sind. Whirly Fizzle schreibt, dass in diesem Fall nicht einmal die Refresh-Funktion im Firestorm Viewer helfen würde. Es sollen weitere Tests durchgeführt werden und bei Nachvollziehbarkeit will man einen JIRA-Report erstellen.
  • Die EEP-Verbesserungen, die durch die Übernahme des Code aus dem Love Me Render Viewer in den offiziellen Viewer übertragen wurden, sind laut Aussage der Entwickler ziemlich gut.
  • An diesem Wochenende soll eine neue Beta-Version des Catznip Viewers mit den neuesten EEP-Verbesserungen veröffentlicht werden.

....................................................................................................................

Hier das Video vom TPV-Treffen:

Second Life: Third Party Viewer meeting (2 October 2020)



Quelle: [YouTube] - Second Life: Third Party Viewer meeting (2 October 2020)

Keine Kommentare:

Kommentar posten