Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Montag, 13. Mai 2019

[LL Blog] - Drax Files: World Makers [Episode 49: Zooby]

Quelle: Draxtor Despres / YouTube
von Linden Lab am 13.05.2019
um 10:00 AM PDT (19:00 Uhr MESZ)
- Blogübersetzung -


Warum gründen Menschen virtuelle Familien und haben Kinder in Second Life? Mit dieser Frage beschäftigt sich die neueste Ausgabe von "The Drax Files", in der das vielbeachtete Debüt der Zooby Animesh Babies in Second Life aus der vergangenen Woche behandelt wird. Die neueste Version von Zooby ist eine von mehreren beliebten Angeboten für virtuelle Babys in Second Life, darunter Suki Babies, K-Mae und Funsies.

"Die Menschen kümmern sich wirklich gerne um andere", sagt Carrie Tatsu, eine Pionierin bei der Erstellung virtueller Babys in Second Life. "Menschliche Verbindung ist menschliche Verbindung. Wir haben eine menschliche Verbindung, wenn wir Menschen von Angesicht zu Angesicht treffen. Und wir haben eine menschliche Verbindung virtuell. Beides ist gültig."


Wenn Carrie ihr Geschäft in gelegentlichen Gesprächen erwähnt, ist es ihr nicht Fremd, dass dieses Phänomen als seltsam abgestempelt wird. Warum sollte jemand, der bei klarem Verstand ist, daran interessiert sein, eine Ansammlung von Pixeln in einer digitalen Welt aufzuziehen?

"Es gibt viele Menschen in virtuellen Welten, die keine Babys bekommen können...oder sie sind einfach nur Menschen, die sich mit anderen Menschen auf der ganzen Welt verbinden wollen. Ich habe mehrere Briefe dazu erhalten."


In dem Video liest Carrie ein Beispiel für einen solchen Brief. "Ich wollte mein ganzes Leben lang Mama sein. Nach drei Fehlgeburten und einer Hysterektomie mit 40 Jahren hatte ich das Gefühl, dass mein Traum, Mutter zu werden, nie in Erfüllung gehen würde. Dann fand ich heraus, dass ich SL-Babys bekommen könnte... Ich möchte euch nur sagen, wie unendlich dankbar ich euch bin, dass ihr meinen Traum wahr gemacht habt."

Carrie fügt hinzu: "Was [virtuelles Familienrollenspiel] bewirkt, ist, dass man erleben kann, wie man ein Baby mit jemand anderem hat. Das Rollenspiel wird zu etwas, das in einem selbst gestalteten Umfeld viel authentischer wird. Second Life gibt jedem die Möglichkeit so zu existieren, wie wir uns selbst sehen...wo wir uns nicht beurteilt fühlen. Wir können eine authentische und reale Erfahrung machen."

The Drax Files: World Makers [Episode 49: Zooby]



Links zur Episode:

Allgemeine Links:
...........................................................................................................

Anm.:
Ich habe die Überschrift aus dem SL-Blog nicht übernommen. Bei allen 48 Episoden der World Makers Reihe hieß die Überschrift so, wie auch das Video auf YouTube. Das habe ich hier jetzt fortgesetzt.

1 Kommentar:

  1. tjo, eine langjährige gute SL Freundin hat deren 2 und ist zum dritten schwanger, sie hat aber auch zwei Erwachsene RL Kinder, scheint wohl das manche Frauen irgend einen Mangel zu kompensieren versuchen damit, wenn es glücklich macht
    allerdings sehe ich wohl ein Problem, sollte der Nachwuchs eines virtuellen Todes sterben

    AntwortenLöschen