Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Samstag, 25. Mai 2019

Simtipp: Shiroishi Reborn

Ich habe vorhin aus Versehen den Editor mit meinen Notizen zu "Shiroishi Reborn" geschlossen, ohne den Text zu speichern. Deshalb gibt es jetzt nur noch grobe Details an die ich mich noch erinnere. Immerhin lassen sich über Google ziemlich leicht die Flickr-Links zu Region und Owner finden.


Shiroishi Reborn ist wohl noch relativ neu. Die Flickr-Gruppe gibt es erst seit Ende März 2019. Allerdings hat die Region ja den Zusatz "Reborn". Wahrscheinlich gab es vorher schon eine andere Gestaltung. Zumindest auf der Shiroishi-Facebook-Seite zeigen die ältesten Fotos eine andere Umgebung mit einer mehr traditionellen, japanischen Gestaltung.


Das aktuelle Thema auf der Region ist dystopisch-postapokalyptisch. Allerdings auch mit einem stylisch-modernen Bereich, der wohl den Neustart der Zivilisation symbolisieren soll.


Shiroishi Reborn ist eine Fullprim-Region mit der regulären 20k Primkapazität. Eingestuft ist sie unter Adult. Die Bebauung ist sehr dicht ausgefallen. Teilweise so dicht, dass ich Schwierigkeiten hatte, bestimmte Motive zu fotografieren, weil immer irgendwelche anderen Objekte im Weg waren.


Der Landepunkt ist in einem Loch, das von einem Betonkreis umringt ist (nächstes Foto). Man sollte warten, bis alles gerezzt wurde, da man sonst die Treppe nicht sieht, die aus dem Krater herausführt. Alternativ kann man sich mit einem Teleporter (roter Kreis im Foto) auch zu einem von vier Zielen bringen lassen.


Das Windlight ist diesig und dunkel. Viel dunkler als auf meinen Fotos zu sehen ist. Ich habe die Vorgabe zwar beibehalten, aber den Gamma-Wert soweit erhöht, bis es mir hell genug erschien. Bei zwei Fotos habe ich auch noch die Horizonttrübung verringert. Denn sonst hätte man zum Beispiel auf dem letzten Foto hier im Beitrag, das die gesamte Region zeigt, nur den vorderen Bereich gesehen. Der Rest wäre im Dunst verschwunden.


Owner der Region ist Jonny Deep (Beelzebubs Resident). Bei der Gestaltung haben aber mehrere Leute aus der Landgruppe mitgewirkt. Allen voran Kim Possible (Amyrose McAndrews) und Kaiden Tray (Kaidentray Resident). Jonny und Kim waren auch während meinem Besuch mehrfach auf der Region und sind wieder verschwunden. Ich schätze, sie kaufen immer noch Dekoration für die Region hinzu.


Jonny betreibt auch einen Blog mit dem Namen Wanted Your Style, in dem er Artikel aus Gachas und Fairs in Bildern vorstellt. Und auf dem Marketplace verkauft Jonny unter dem Label All You Want Is Gacha scheinbar einzelne Produkte aus Gacha-Serien.


Dass Jonny viel mit Gachas zu tun hat, sieht man auch an der Gestaltung von Shiroishi Reborn. Dort wurden viele der Objekte verbaut, die auch in seinem MP-Shop zu haben sind. Ich kenne mich zwar im Detail mit Gachas nicht gut aus, aber irgendwie kann ich Objekte aus Gacha-Serien erkennen. Sie sehen meistens gut aus, ohne jedoch wirklich hochwertig zu sein.


Es gibt auf der Region auch ein sehr schönes Regengebiet in einem Bereich, den ich oben als "Neuanfang" bezeichnet habe. Es ist eine Siedlung mit modernen, aber sehr kleinen japanischen Gebäuden. Mitten hindurch fließt ein Fluss. Diese Art von kleinen Häusern habe ich bisher noch nirgendwo gesehen. Aber auch hier wurde vermutlich eine komplette Serie aus einem Gacha verbaut. Sieht wirklich lustig aus (nächstes Foto).


Ganz in einer Ecke der Region befindet sich ein Club, der wohl noch im Aufbau oder gerade im Umbau ist. Denn ich bin dort auf einige Plywood Würfel gestoßen. Allerdings gibt es in der Flickr-Gruppe ein Foto, auf dem eine Party in diesem Club stattfindet und die Dekoration eigentlich okay aussieht. Deshalb vermute ich eher einen Umbau als einen Aufbau.


Bei meinem Besuch rezzten ein paar der Mesh-Objekte nicht. Das fiel mir immer auf, wenn andere Objekte in der Luft hingen (fehlendes Haus) oder auch ein paar Ziegen über dem Boden schwebten (fehlende Felsen). Wenn ich dann in der Nähe die rechte Maustaste gedrückt habe, wurde das Gittermodell des fehlenden Objekts sichtbar. Allerdings hat das nicht geholfen, um es generell sichtbar zu bekommen.


Insgesamt eine dicht bebaute Region auf der es viel zu entdecken gibt. Da ich heute etwas Zeit hatte, habe ich mir auch alles angeschaut. Es gibt noch wesentlich mehr zu sehen als auf meinen Fotos hier. Zum Beispiel enthalten einige der größeren Gebäude auch im Inneren kleine Szenen.

>> Teleport zu Shiroishi Reborn

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen