Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Dienstag, 9. April 2019

Simtipp: HoPe

Heute gibt es nur einen schnellen Simtipp, da ich den Umfang meiner Beiträge etwas zurückfahren will (also inhaltlich gesehen). Spätestens zur Eröffnung der Fantasy Faire gibt es dann wieder einige Long Runs.


Auf die Region "HoPe" wurde ich durch einen Blogpost von Susann DeCuir aufmerksam. Da sowohl das Windlight als auch die Gestaltung ungewöhnlich aussehen, habe ich mir das gleich mal angesehen.


Betreiber der Region sind Lotus Mastroianni und Fred Hamilton (Frecoi Resident). Lotus war bei meinem Besuch gerade am Bauen, was mich vermuten lässt, dass HoPe noch nicht komplett fertiggestellt wurde. Allerdings sind nur noch etwa 120 Prims frei. Also wird sich so viel nicht mehr ändern.


In der Land-Info steht nur ein einziger Satz: "Die Welt würde ohne die Menschheit nicht sterben." Ich interpretiere das als Kritik an der Umweltzerstörung. Denn der vorhergesagte Klimawandel wird irgendwann mal einen großen Teil der Erde so aussehen lassen, wie auf dieser Region.


HoPe ist eine Homestead, die unter Adult eingestuft wurde. Der Landepunkt ist am östlichen Ufer einer grünen Grasfläche. Wobei ein eindeutiges Ufer gibt es eigentlich nicht, da fast überall das Wasser knöchelhoch steht.


Die Gestaltung folgt gemäß dem Land-Info Eintrag einem postapokalyptischen Thema. Es gibt viele Ruinen, Autowracks und Reste menschlicher Zivilisation. Die Natur ist bereits auf dem Weg, sich diesen verlassenen Ort wieder zu erobern.


Eines der interessantesten Gebäude ist ein Rohbau, der noch etwas besser in Schuss ist als die anderen Gebäude (Foto oben). Dort findet man super viele Katzen. Die alle mit der Kamera zu betrachten, hat mir ziemlich Spaß gemacht. Deshalb gibt es davon nun drei Fotos im Paket.


 

Das Windlight finde ich sehr gelungen. Die Kombination der blauen Umwelt mit der grünen Natur und den blassen Farben menschlicher Überreste ergeben eine tolle Farbmischung.


Mit diesem Windlight kann man auch ganz gut Gegenlichtaufnahmen machen, denn selbst die Schattenseite ist noch hell genug für Fotos. Mein nächstes Foto ist eine solche Aufnahme.


Ein paar der Mesh-Objekte wurden in meinem Viewer nicht gerezzt. Das habe ich zum Beispiel an einigen Fensterrahmen gemerkt, die in der Luft hingen. Nach Rechtsklick mit der Maus und Auswahl von "Bearbeiten", habe ich dann das Mesh-Gitter von einem kompletten Haus in der Bearbeitungsauswahl gesehen. Nach Loslassen der Maustaste, war das Haus wieder weg.


Eine lustige Region, auf der eine Erkundung Spaß macht. Highlight sind die vielen Katzen und einige weitere Objekte im weißen Rohbau mit dem Kran. Aber auch die anderen Gebäude enthalten zum Teil kleine Szenen zum Besichtigen.

>> Teleport zu Hope

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen