Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Samstag, 22. Juni 2019

Simtipp: Otter Lake

Heute gibt es mal etwas Seltenes bei mir. Eine Region, auf der ich durch Sim-Hopping rein zufällig gelandet bin. Denn im Web gibt es zu "Otter Lake" im Grunde keine Informationen. Zumindest nicht zum Otter Lake aus Second Life.


Im RL gibt es den Otter Lake gleich zwei Mal in Kanada. Einmal im Westen der Provinz Quebec und einmal in Ontario. Die Bewohner rund um den See in Quebec sprechen zu 75% Englisch und zu 25% Französisch, was für diese Region in Kanada nicht ungewöhnlich ist. Und auch Sharon Hinterland, die Ownerin der SL-Region, kommt aus Kanada.


In der Land-Info heißt die Region eigentlich "otter lake region" und das Regionsfoto ist ein Werbeplakat für "Jewels Islands". Dazu der Text, dass man durch Bezahlen des Kaufpreises gleich die erste Woche der Miete inklusive hat. Ich vermute, dass dies noch vom Vermieter der Region dort zurückgeblieben ist und Sharon das nicht geändert hat.


Ich habe mich auf der Region auch kurz mit Sharon im Chat unterhalten. Wegen der Land-Info habe ich allerdings nicht gefragt. Ich habe aber gefragt, welche Bereiche privat und welche öffentlich sind, da es viele eingerichtete Häuser auf Otter Lake gibt. Sie sagte, dass Besucher willkommen sind und man ruhig auch die Häuser besichtigen kann, inklusive Fotos machen und veröffentlichen. Es wohnt niemand dort. Die Häuser sind einfach Dekoration.


Das fand ich natürlich sehr gut, denn diese Homestead-Region ist von der Gestaltung und der Vielfalt ein echter Hammer. Ich schreibe ja oft, dass ich mich immer frage, wie jemand bei dieser oder jener Homestead das alles mit 5.000 Prims hinbekommen hat. Auf Otter Lake geht das Ganze schon in Richtung kleines Wunder. Denn es ist wirklich jedes Haus dort eingerichtet.


Der eigentliche Otter Lake (also der See) ist auf dem höchsten Punkt der Region. Von dort fließt ein kleiner Bach herunter bis ins Meer. Dieser Bach ist aktuell noch im Bau. Zwei Schilder entlang des Verlaufs machen darauf aufmerksam. Dennoch lohnt sich ein Blick auf die Textur des fließenden Wassers. Sharon erzählte mir, dass dieser Fluss ein neues Produkt von Studio Skye ist. Und an den Ufern arbeitet sie eben gerade noch.


Einen Landepunkt gibt es nicht auf der Region. Auch keine allgemeinen Informationen oder gar einen Tip Jar. Deshalb habe ich den Landepunkt selbst gewählt und an den Anfang eines Steinwegs gesetzt. Gleich daneben ist ein Autowrack mit Blumen. Zu sehen auf dem Foto unten.


Ganz in der Nähe meines Landepunkts fließt auch noch ein zweiter Bach von Alex Bader durch die Landschaft. Den habe ich dann doch mal abfotografiert (nächstes Foto). Einfach mal vergrößern und das sehr realistische Wasser ansehen.


Die Gebäude auf Otter Lake sind alle einen Blick wert. Persönlich am besten gefallen hat mir das Leuchtturmhaus, das natürlich auch innen eingerichtet ist. Hier ein Foto aus dem Inneren.


Die gesamte Landschaft ist ein schöner Mix aus vielen Bäumen, bunten Blumen und verschiedenen Gräsern. Mir hat es einfach Spaß gemacht, diese Region zu erkunden. Schade, dass Otter Lake keine Gruppe auf Flickr hat. Ich denke, dass viele Leute dort Fotos teilen würden. Aber Sharon hat generell keinen Account auf Flickr. Jetzt hoffe ich, dass vielleicht ein paar Blogger meine Fotos sehen und auch mal die Region besichtigen.


Eine weitere Attraktion sind die vielen Soundemitter auf Otter Lake. Schon am Landepunkt ist man von einem dichten Soundteppich mit Waldgeräuschen umgeben. Je nach Position auf der Region, ändern sich die Geräusche. In der Nähe vom Bach plätschert es, beim Bauernhof hört man Tiere und den Bienenstock im Lastwagen und in der Nähe des Leuchtturms dröhnt in regelmäßigen Intervallen das Nebelhorn eines großen Schiffs.


Ach so, das vorgegebene Windlight ist SL-Standard, inklusive Tageszyklus mit Tag- und Nachtwechsel. Da es bei meiner Ankunft gerade Mittag war und der Himmel einfach etwas zu banal ausgesehen hat, habe ich eine andere Einstellung mit blass-blauem Himmel gewählt. Dass der keine Wolken hatte, habe ich leider erst zu spät gemerkt.


Umgeben ist die Region von einem offenen Sim-Surround mit einzelnen, bewaldeten Inseln. Das fügt sich sehr gut in die Gestaltung der Landschaft ein. Man merkt oft gar nicht, ob eine Baumgruppe noch zum begehbaren Teil der Region gehört oder ob das schon welche vom Surround sind.


Eingestuft ist die Region unter Adult. Das ist aber eher genauso zufällig, wie der übriggebliebene Land‑Info Eintrag vom Estate Vermieter. Diese Region ist meines Erachtens für jede Altersgruppe geeignet.


Okay, wahrscheinlich merkt man, dass mir diese Region mal wieder besonders gut gefallen hat. Das liegt wohl auch an meinem Chat mit der Sim-Ownerin, die sehr nett ist. Und wie gesagt, Besucher sind willkommen und können sich dort alles ansehen.

Meine Links fallen heute etwas spärlich aus, da es im Web einfach nichts zu Otter Lake gibt. Auch der Link zu Annies Destination Guide führt noch ins Leere. Hier hoffe ich aber, dass noch ein paar Blogs oder Flickr-Fotos auftauchen werden.

>> Teleport zu Otter Lake

Link:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen