Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Donnerstag, 28. Juni 2012

LEA: Zwei neue Installationen

Gestern wurden im LEA-Blog gleich zwei neue Installationen vorgestellt, die beide ganz interessant klingen. Da ich so schnell nicht dazu kommen werde, mir das in 3D selbst anzusehen, stelle ich es hier wenigstens schon mal kurz vor.

Quelle: Linden Endowment for the Arts
Die erste Arbeit stammt von Maya Paris und trägt den schrägen Namen "Celebrity Blow Your Tits Off" (eine Übersetzung erspare ich mir^^). Der Text im Blogpost beginnt mit:  

"Aufruf an alle Bobby-Angeber, außerordentlichen Punks, skandalösen Großeltern, Platinum Schürzenjäger und Weltraum-Kadetten - HAST DU POPWRECKTASTIC POTENTIAL?".

Das Ganze ist als kleines Karrierespiel auf fünf unterschiedlichen Ebenen aufgebaut. Man muss so was, wie eine Hunt absolvieren und dabei immer den Weg zum nächsten Level finden. Der Schwierigkeitsgrad soll aber recht gering sein, so dass sich jeder zum Promi hochleveln kann. Dabei erhält man allerlei lustige Geschenke, bis hin zum kompletten Outfit.

Ein paar Bilder gibt es bei Quan Lavender, die sich das schon angesehen hat:

SLurl:

Quelle: Linden Endowment for the Arts


Quelle: Linden Endowment for the Arts
Die zweite Installation nennt sich Empyreal Dreams und baut auf dem Gedicht „The world is too much with us“ von William Wordsworth auf. Er sah bereits im Jahr 1802 die Auswirkungen, die die kommende Industrialisierung einmal auf unsere Umwelt haben würde.

Das Bild hier rechts ist nur eines von vielen, die im LEA-Blogpost zu sehen sind. Die Installation besteht aus mehreren kleinen Umgebungen. Zu jeder gibt es einen eigenen Teleport im LEA-Blog. Ich habe unten nur den Startpunkt eingefügt. Hier ein verkürzter Auszug aus dem Vorstellungstext:

"Die simweite Installation nutzt komplett die zur Verfügung stehenden 15.000 Prims, um Wordsworths Botschaft zu übermitteln. Ein malerisches Hochtal bietet alle Favoriten, die auf Second Life Natur-Sims zu finden sind: Blumenwiesen, Berge, Flüsse, Vögel, Schmetterlinge und einzigartige Wasserspiele, die nur für diese Installation erstellt wurden.

Mit ihrem einzigartigen Kunst-Stil haben Remington Widder und Ariel Wingtips das Thema Umweltverschmutzung und industrielle Zerstörung in diese ruhige und idyllische Umgebung eingebaut. Besucher finden eine Bergbaustadt aus dem 19. Jahrhundert, mit Schwefeldämpfen, einer großen viktorianischen Eisengießerei, komplett mit 60-Meter-Senken von geschmolzenem Metall, rostigen Gängen und riesigen Schwungrädern aus Eisen. Und schließlich gibt es eine Tagebau-Maschine, die sich in die Bergseite hineinfrißt und Blumen, Erde, Felsen und Bäume herausreißt, um das Feuer der Industrie damit zu füttern."


SLurl:

Quelle: Empyreal Dreams LEA12 - NOW OPEN!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen