Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Montag, 4. Juni 2012

Simtipp: Metaverse Island

Ich hatte gestern in meinem Wochenrückblick bereits erwähnt, dass der Sim "Metaverse Island" wieder für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Diese Region wurde bis August 2011 von den Betreibern der beiden Broadcasting Webseiten The Metaverse Tribune und Metaverse TV geführt. Ich bin mir unsicher, ob das aktuell noch so ist, denn auf den beiden Seiten ist bis jetzt keine Info zur Neueröffnung zu finden.

Am Landepunkt auf Metaverse Island

Das neue Metaverse Island hat mit der bunten Turmlandschaft vergangener Tage nicht mehr viel gemeinsam. Auch die Bebauung selbst befindet sich zum größten Teil nicht mehr auf dem Simboden, sondern in 3300 Metern Höhe. Dort wurde ein sehr großer Komplex geschaffen, der noch ein gutes Stück in die Nachbar-Region hineinragt. Das es sich bei dieser kleinen Stadt um eine Raumstation handelt, habe ich erst etwas später gemerkt, als ich in einem Fahrstuhl den Menüpunkt "Flight Deck" aufgerufen habe.

Viele Gänge mit "Sternenhimmel"

Das Design dieser Station, die "Metaverse Satellite" benannt wurde, ist sehr modern geworden. Eine Mischung aus Prims und Mesh, mit vielen Licht- und Partikel-Spielereien. Es gibt drei Hauptdecks und viele Zwischenebenen, die mit Treppen verbunden sind. Zum Teil erinnerte mich die Gestaltung an SL Designer Patch Thibaud, vor allem die Glas Elemente. Eines der Hauptdecks ist als Mall angelegt, in der viele kleine Shops zu finden sind.

Die Shop-Ebene auf der Station

In der Nähe des Landepunktes gibt es ein futuristisches Stargate, bei dem es zur Zeit nur einen Zielpunkt im Menü gibt. Man gelangt damit auf den Simboden zu einem Stargate Center, das auch gleichzeitig ein ungewöhnliches TV-Studio ist. Innerhalb der Raumstation gibt es dagegen das schon erwähnte Turbolift System, welches zwar auch noch nicht sehr viele Zielpunkte im Menü hat, was aber sicher noch ausgebaut wird.

Das Stargate Center auf dem Simboden

Die vorgegebene Windlight Einstellung auf Metavers Island ist ziemlich dunkel. Das kommt zwar ganz gut, wenn man im Viewer die Station erkundet, da die Lichteffekte dann besser wirken. Aber für Fotos eignet sich das weniger. Deshalb habe ich bei einigen Bildern hier auf "3pm" umgeschaltet, damit man auch etwas erkennt. Die Simperformance war bei meinem Besuch außergewöhnlich gut. Trotz 23 Avatare innerhalb der Region, hatte ich nicht den kleinsten Hänger im Viewer bemerkt. Scheinbar hat man bei der Gestaltung großen Wert auf wenig Skriptlast und Vermeidung anderer Lag-Verursacher gelegt.

Auf der Wohnebene

In der Station gibt es auch eine Reihe großzügig dimensionierter Mietwohnungen. Sie befinden sich unterhalb des Arboretums genau in der Mitte der Struktur. Bis auf eine Wohnung, waren alle anderen noch leer. Hier mal ein Foto von dieser eingerichteten Behausung, die übrigens nicht den Eindruck von gewollter Privatsphäre machte. Vielleicht ist es sogar eine Art Musterwohnung, um zu zeigen, was man mit den leeren Schuhkartons machen kann.

So kann man sich eine Wohnung auf der Station einrichten

Auf dem unteren Deck und ziemlich weit am hinteren Ende der Station, befindet sich das Metaverse Studio. Hier können Parties, Konzerte, TV Shows und andere Veranstaltungen durchgeführt werden. Wie das Bild im SL Destination Guide zeigt, wurde das zur Eröffnung auch schon genutzt. Mal sehen, ob mich irgendein Konzert hier mal hinführen wird.

Das Metaverse Studio

Zum Schluss nun ein paar Außenansichten der Station. Wie gesagt, bin ich über den Turbolift auch auf dem Flugdeck gelandet. Hier standen zwar zwei kleine Schiffe rum, aber die konnte man als Besucher nicht benutzen. Also bin ich erstmal einfach mit meinem Avatar rausgeflogen.

Das Flugdeck

Aus der Nähe nur in der Isometrie aufs Bild zu bekommenDas Arboretum von außen

Die komplette Struktur ist ca. 400 Meter lang und die rotierenden Ringe haben einen Durchmesser von etwa 260 Metern. Die umgebende Megaprim-Sphere mit der Weltraumtextur, erstreckt sich zur einen Hälfte über vier Regionen und mit der anderen Hälfte ragt sie genauso weit in den Offsim-Bereich hinein. Wenn man außerhalb der Station alles komplett sehen will, sollte man seine Sichtweit auf über 500 Meter einstellen. Für das nächste Foto habe ich mich fast zwei Regionen von der Station entfernt und es war eine Sichtweite von 750 Metern notwendig.

Hier bin ich etwa 500 Meter entfernt von der Station

Und nochmal ohne Immersionskiller^^Das Arboretum von innen

Da ich das alles aber auch mal Sci-Fi gemäß, mit einem kleinen Shuttle erleben wollte, habe ich mit meinem MystiTool Rezpoint Finder einige Sims weiter eine Stelle gesucht, wo ich mir den Spacebug von Aley Arai rezzen konnte. Von dort bin ich die ganzen 3300 Meter wieder nach oben geflogen und habe dann einmal die komplette Station umkreist. Dabei bin ich auch Tim Deschanel begegnet, der just in diesem Augenblick dieses Foto im Arboretum geschossen hat. :)

Verlassen des Flugdecks mit dem Spacebug

Und hier bin ich zum Motor der Station vorgedrungen *gefääährlich*

Ich denke, diese Station wird bald noch in weiteren Artikeln im Web auftauchen, vor allem, wenn dort auch mal größere Veranstaltungen durchgeführt werden. Mit dem richtigen Rahmenprogramm könnte das ein Ort werden, den auch ich öfter mal besuchen werde.

>> Teleport zu Metaverse Island

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen