Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungARC

Samstag, 1. August 2020

Simtipp: Kidaka Resort

Meine heutige Region heißt in der Land-Info voll ausgeschrieben "Kidaka Resort, Hotel & Eco Lodges", aber ich verwende hier im Beitrag nur die Bezeichnung vor dem Komma.

Ich bin heute ziemlich träge, was wohl am Wetter liegt. Ich war heute Mittag mehrere Stunden unterwegs und das hat mich wohl etwas geplättet. Deshalb gibt es nun mal wieder mehr Bilder als Text.


Auch wenn einige meiner Fotos hier im Beitrag so aussehen, als wäre das Kidaka Resort eine weitere Region im Stil von Jambo!, ist das Konzept dennoch ein völlig anderes. Denn das "Hotel & Eco Lodges" im zweiten Teil des Namens bedeutet, dass man dort Zelte, Zimmer oder kleine Häuser mieten kann.



Der Landepunkt auf der unter Adult eingestuften Homestead ist direkt am Eingang der Main Lodge. Dort gibt es ein Restaurant, einen großen Pool, eine Bar, einen Whirlpool, zwei Massageräume und noch einiges mehr. In der Rezeption und an der Bar befinden sich zwei Bots, die durch mehrere statische Primavatare ergänzt werden. Sie repräsentieren sowohl das Personal als auch einige Gäste des Resorts.


Will man lieber das Wildleben auf der Region besichtigen, sollte man vom Landepunkt aus dem Weg mit den Fackeln folgen. Am Ende kommt man auf die offene Savanne, wo man verschiedene Tiere (sowohl animierte als auch statische) in der Natur beobachten kann. Echt sehenswert fand ich gleich am Ende des Wegs den riesigen animierten Elefanten von JIAN. Was Tiere betrifft, scheint sich SL in diesem Jahr sehr weiterentwickelt zu haben.



Rund um die Savanne gibt es vier Häuser (Lodges) und zwei Zelte, die man tageweise mieten kann. Das Resort ist halt keine Wohnregion für SL-Nutzer, sondern stellt ein Erlebnis- und Ausflugsziel dar, bei dem man sich eine Unterkunft für den Abend oder maximal für einige Tage mietet. Die Tagespreise sind 100 L$ für ein Zelt, 250 L$ für einen Superior Room in der Main Lodge und 300 L$ für eine Lodge in der Savanne.


Wer genau der Owner ist, war für mich nicht ersichtlich. Die beiden Hauptgestalter sind Del-ka Aedilis (karport) bei den Häusern und Nea Narstrom bei der Landschaft und den Tieren. Ein paar Objekte hat auch Beric (beric01) beigesteuert. Aus alten Second Life Tagen kann ich mich noch erinnern, dass Nea und Beric im Rollenspielbereich ziemlich aktiv waren und auch dort Regionen gestaltet haben. Und wenn ich das richtig sehe, ist Del-ka Aedilis ein Shop-Account, der von den beiden anderen für geschäftliche Tätigkeiten genutzt wird. Denn der Flickr-Account von Nea hat als Untertitel den Namen dieses Shops.



Das vorgegebene Windlight fand ich inworld gar nicht so schlecht. Wenn ich jetzt allerdings meine Fotos ansehe, hätte ich es umstellen sollen. Die pinkfarbenen Wolken wirken schon ziemlich surreal. Vor allem, nachdem ich jetzt auf Flickr gesehen habe, dass auch die Betreiber durchgehend andere Windlights verwenden. Da frage ich mich wieder, warum jemand ein Windlight einstellt, das man dann selbst nicht verwendet?


Der zweite kleine Kritikpunkt ist das Sim-Surround. Die dunklen Berge sehen eigentlich ganz okay aus. Doch die Palmen auf dem Surround passen nicht zum Rest der Natur auf dem begehbaren Teil der Region. Auf einigen meiner Fotos sind diese fast grauen Palmen im Hintergrund zu sehen. Sie sehen aus, wie Pappaufsteller.


Nun aber wieder etwas Positives. Die komplette Region wird von einem Fluss in zwei Hälften unterteilt. Der Fluss ist mit dem Skye River Set gestaltet worden, was mir immer wieder aufs Neue gefällt. An verschiedenen Stellen führen flache Brücken über den Fluss.


Zum Schluss noch die Information, dass der größte Teil der Einnahmen aus diesem Projekt an den Cheetah Conservation Fund (CCF) gespendet wird. Dieser Fund widmet sich der Rettung von Geparden, die in Afrika vom Aussterben bedroht sind. Mehr zu dieser Aktion findet man auf der Kidaka Resort Homepage auf dieser Unterseite. Die Homepage ist auch unten in den Links zu finden.

>> Teleport zu Kidaka Resort

Links:

Kommentare:

  1. Hallo Maddy, keine Ahnung ob der erste Kommentar durchging, falls ja bitte löschen. Erstmal vielen Dank für Deinen Besuch und den Beitrag. Wir sind beide große Fans Deiner Simtipps! Die Sim wurde von Nea und mir gestaltet. Was das Windlight angeht verwenden wir einen Day Cycle, der Abends und Morgens leider lila Wolken produziert. Wir gehen das "Problem" kommende Woche nochmal an. Beim Sim Surround hast Du ebenfalls recht. Wir sind nicht damit zufrieden und kennen das Alpha Problem, was ebenfalls (teilweise) mit dem day cycle zusammenhängt. Auch hier werden wir nochmal nachbessern, sofern wir einen Surround finden der sowohl zur Bucht als auch zur Savanne passt. Nochmals Danke für Deine Hinweise!

    Grüße
    Beric

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Beric, danke für die Informationen. Ihr verwendet dann aber nicht den 4-Stunden-Day-Cycle vom alten Windlight, sondern einen wesentlich längeren Zyklus über die EEP-Funktionen, oder? Denn ich war fast eine Stunde auf eurer Region und das Windlight hat sich in dieser Zeit nicht geändert.

      Was das Surround betrifft, ist das für afrikanische Savanne wirklich nicht einfach in SL. Schau dir mal das "Tropical Paradise" von Landscapes Unlimited an (>> Marketplace <<). Das lässt sich vielseitig anpassen (4 verschiedene Terrains, mit/ohne Bäume, Felsen, Inseln, usw.). Eines der Layouts sieht so aus: >> Beispiel <<. In Second Life kannst du das Surround auf Baja Coast ansehen. Und zwar der äußere Ring mit Inseln. Lauren Bentham hat zusätzlich auch ein inneres Surround verwendet. >> Teleport zu Baja Coast <<

      Löschen
    2. Hallo Maddy, vielen Dank für den Tipp. Mal sehen ob der Surround unser verbliebenes Primbudget sprengt ;-) Ich hatte mir vorhin nach einem Besuch auf Baja Coast die Demos zum Tropical Paradise geholt und mir bei Y.B. andere (baumlose) Surrounds angesehen. Wird nicht einfach werden, wobei Tropical Paradise alleine schon wegen der Einstellungsmöglichkeiten überzeugt.

      Wegen day cycle muss ich Nea nochmal fragen. Ich weiß nicht genau was sie eingestellt hat. Wir hatten zeitweise von Landscapes Unlimited das sagenhafte "Starry Night" System installiert. Damit sind einige Bilder auf Flickr entstanden. Der Vorteil daran war, dass man den Zyklus ebenfalls dem day cycle anpassen konnte. Nachts hatte man dann die positionsgenauen Sternbilder, Planeten und den Ausschnitt der Milchstrassee für die Region südlich des Äquators. Der Nachteil war nur, dass jemand der einfach nur ein Foto machen wollte und während der Nacht ankam, sich das WL umgestellt hat und dennoch den Sternehimmel am nun eingestellten Tageshimmel hatte. Also wieder weg damit, auch wenn ich dem System wirklich nachtrauere. Der Sternenhimmel war für SL Verhältnisse mehr als wow!

      Wir basteln fleissig weiter, sofern die Prims uns lassen ;-)

      Löschen

Hinweis / Note
Aktuell können Kommentare nur mit einem Google Konto erstellt werden.
Currently, comments can only be created with a Google account.