Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungARC

Freitag, 7. August 2020

Simtipp: Mount Campion Caves National Forest

Heute habe ich keine private Estate Region, sondern es gibt mal wieder etwas vom Second Life Mainland. Der "Mount Campion Caves National Forest" ist eine riesiger Naturpark auf einem der höchsten Berge des Heterocera Atolls. Das ist der Kontinent mit den vielen Straßen und den SLRR‑Bahnstrecken. Gebaut wurde diese Landschaft von Marz (mar.scarmon). Aufmerksam wurde ich darauf durch einen Tweet von Sam Rougefeu, dem der Realismus eines Skye River Sets aufgefallen ist.


Der Mount Campion liegt nördlich der SL Route 6 (der "High Mountain Road"). Dieser Naturpfad ist die Verlängerung der "Great Wall", der längsten von SL-Bewohnern gebaute Struktur in Second Life. Von der Route 6 führt eine steile Rampe hinauf zum Mount Campion. Deshalb habe ich unten als Hauptteleport den Startpunkt dieser Rampe angegeben. Das Hochsteigen ist bereits ein Erlebnis, das ich keinem vorenthalten will. Wenn jedoch jemand lieber schnell nach oben möchte, dann reicht ein Klick auf das Schild "National Forest". Hier zwei Fotos von der Route 6.

Blick von der Route 6 auf den Mount Campion
Hier beginnt der beschwerliche Aufstieg. Ein Klick auf das Schild erspart den Muskelkater.
Ich hatte schon mal vor genau neun Jahren die Route 6 bei mir vorgestellt. Damals gab es auch eine Rampe am Mount Campion, aber das war von einem anderen Owner ohne Sinn für Gestaltung. Das umliegende Mainland sieht allerdings auch heute noch zum Teil grausam aus. Deshalb sollte man die Sichtweite nicht zu hoch stellen. 200 Meter reichen locker für eine Erkundung des National Forest. Bei höheren Sichtweiten tauchen ansonsten fliegende Häuser, Plywood-Würfel und weiterer Mainland Müll auf.



Wenn man die erste, endlos lange Rampe hochgestiegen ist, kommt man zu einer Gabelung. Dort empfehle ich, scharf links weiterzulaufen, entlang des "South Bluf Trail". Diesen Trail entlangzulaufen ist ein Erlebnis. Es folgen Wasserfälle, Gras- und Blumenwiesen, ein See, dunkle Waldabschnitte, Brücken und Flüsse. Im späteren Verlauf verzweigt der Trail dann mehrfach in verschiedene Richtungen. Da bin ich dann einfach nur noch nach Gefühl abgebogen. Ich habe heute auch nicht jede Ecke dieses Parks erkunden können. Dazu ist er viel zu verzweigt.



Einige Häuser entlang des Trails können gemietet werden. Weitere Häuser liegen etwas abseits an einem extra nur für diese Häuser gebauten Weg. Und wieder andere Häuser sind überhaupt nicht über einen Weg zu erreichen. Ich vermute, dass das für Mieter ist, die eben etwas mehr abgeschieden sein wollen. Zum Beispiel die ganzen kleinen Hütten auf dem Gipfel des Bergs. Dorthin führt nicht direkt ein Weg.


Entlang der öffentlichen Wege trifft man ständig auf Wasserfälle. Die wiederum viele kleine Flüsse speisen. Für die Flüsse wurden ausschließlich die Sky River Sets von Alex Bader verwendet, was immer wieder für optische Highlights bei der Entdeckungstour sorgt. Und auch die Sounds sind in diesem Naturpark zum Teil recht hörenswert.



An mehreren Stellen gibt es Öffnungen im Berg zu einem riesigen Höhlenlabyrinth. Der Haupteingang mit einem erklärenden Schild ist an der südöstlichen Flanke vom Mount Campion, dort wo sich auch ein kleiner Pavillon am Rand der steilen Felswand befindet. Zum Teil ist die Höhle innen sehr gut gemacht. Mit Stalagmiten und Stalaktiten in goldgelben Farben (siehe die nächsten beiden Fotos).



Ich bin etwa 15 Minuten durch diese Höhlen gelaufen. Meine Idee war, immer den Weg zu nehmen, der noch weiter nach unten führt. Und plötzlich stand ich in einer sehr großen Höhle, in der sich ein VW‑Käfer und ein Cola-Automat befindet. Mit einem Foto vom Käfer beende ich meinen kleinen Simtipp.


Ich vermute, Marz baut ihren Park noch weiter aus. Es gibt einige Bereiche, die noch ein wenig nach Baustelle aussehen. Und der Berg (der echte Simboden) bietet noch genügend freie Bereiche, auf denen man die Landschaft erweitern könnte. Ich finde es jedenfalls super, dass dieser geschichtsträchtige Berg (auf SL bezogen) nun eine so schöne Bebauung bekommen hat.

Mein Hauptteleport führt zur Route 6 direkt vor die Aufstiegsrampe. In den Links habe ich einen direkten Teleport zum offiziellen Landepunkt hinzugefügt.

>> Teleport zur Rampe auf den Mount Campion

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar posten