Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungARC

Sonntag, 2. August 2020

Simtipp: Serenity Reborn

Wie ich auf die Landmarke zur Region "Serenity Reborn" gekommen bin, weiß ich nicht mehr. Sie wurde vor etwa einer Woche eröffnet und wird von einer Französisch sprechenden Community geführt. Laut der Landgruppe soll es auf der Region Informationen und Regeln geben, doch ich habe bei meinem Besuch nichts gefunden. Allerdings lief während meinem Besuch so etwas wie eine geführte Tour über die Region mit vielen Avataren. Aber das war halt auf Französisch.


Der Landepunkt ist auf einem Holzsteg zwischen einem Boot und einem größeren Gebäude, das wohl ein Hotel sein soll (Foto oben). Das Windlight ist ziemlich dunkel und graubraun. Es passt aber ganz gut zur Gestaltung, deshalb habe ich es verwendet und den Gamma-Wert leicht erhöht, damit man auf den Fotos etwas erkennt.



Serenity Reborn ist eine Homestead-Region mit Adult-Einstufung. Den Owner konnte ich nicht ermitteln. Admin der Landgruppe ist Vladislav Azarov (aleexkh). Ich vermute, dass er mit seiner Partnerin Elara Azarov (enila.carpathia) die Region führt. Elara ist auch eine der Admins für die Flickr-Gruppe. Der größte Teil der Gestaltung wurde jedoch von A.D.I. (adelaiide.fairlady) durchgeführt. Sie baute auch immer noch an einer Ecke als ich die Region besichtigt habe.


Für eine Homestead wurde hier wieder extrem viel gebaut. Es gibt jede Menge Gebäude auf der Region und so gut wie alle haben eine Inneneinrichtung. Der Stil ist abgenutzt bis leicht trashig. Es gibt sogar einen Schrottplatz mit vielen Autowracks.



In der Mitte der Region befindet sich ein Hochplateau, das sehr groß ist. Außen herum führt eine Straße. Sowohl entlang der Straße als auch auf dem Plateau gibt es zahlreiche Szenen zu Besichtigen und zu Erkunden. Die Straße führt vom Landepunkt aus gesehen auf der Rückseite des Plateaus nach oben. Parallel zu dieser Rampe kann man aber auch am Schrottplatz vorbeigehen und ebenerdig das Plateau umrunden.



Das Sim-Surround wurde geschickt mit einigen Inland-Felsen verschmolzen. An der westlichen Kante der Region führt ein Weg hoch in die Felsen hinein. Eigentlich dachte ich, die Region müsste dort zu Ende sein, aber man kann über die Felsen bis zu einem Wohnhaus laufen. Da dort dann viele Warnschilder stehen, bin ich allerdings nicht weiter gegangen. Ich vermute, dass dort ein Orb platziert wurde.



Auf der östlichen Seite der Region gibt es einen längeren Strand mit mehreren kleinen Hütten. Und auf dem Meer steht ein Leuchtturm auf einem Felsen. Obwohl das Windlight so düster und grau ist, erzeugt es auf der Wasseroberfläche einen goldenen Schimmer.



Auf dem Plateau gibt es neben einem See, einem Baumhaus und einer Mini-Aphotheke auch noch ein Ruinenviertel mit Zombie-Warnung. In der Land-Info stehen nur Schlagwörter. Nichts, was sich zu übersetzen lohnt. Einen kleinen Kritikpunkt habe ich auch: Die senkrechten Felswände des Hochplateaus glänzen in der Nähe von Straßenlaternen extrem stark, so als wären sie mit Klarlack angestrichen worden.


Serenity Reborn ist eine interessante Region mit einer recht schrägen Zusammenstellung unterschiedlicher Themen. Vom Terraforming ist diese Region aber ziemlich einzigartig in Second Life. Und vom Gefühl her gibt es auf der Region mehr einzelne Objekte als eine Homestead eigentlich an freien Prims hat.

>> Teleport zu Serenity Reborn

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis / Note
Aktuell können Kommentare nur mit einem Google Konto erstellt werden.
Currently, comments can only be created with a Google account.