Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungARC

Montag, 15. Juni 2020

Simtipp: Auld Lang Syne - Juni 2020

Heute gibt es wieder einen Quicktipp, weil mir etwas die Zeit ausgegangen ist. Die Region "Auld Lang Syne" hatte ich schon einmal im Januar 2020 besucht. Vor kurzem wurde diese schottische Landschaft komplett umgebaut, worauf ich am 8. Juni im Love to Decorate Blog aufmerksam wurde.


Im LTD-Blog habe ich gelesen, dass Auld Lang Syne Ownerin Elo (weewangle.wumpkins) sich mit der ersten Gestaltung nicht so glücklich gefühlt hatte. Es waren ihr zu viele Häuser und das Design war zu modern. Nach der aktuellen Änderung entspricht es nun eher den abgelegenen und unbewohnten Highlands in Schottland. Die Natur hat jetzt den Vorrang erhalten und es gibt mehr Ruinen.



Der Landepunkt in einem kleinen Raum in einem alten Burggebäude. Dort gibt es einige Informationen über Schottland, eine Teleportwand zu interessanten Punkten auf der Region, einen Tip Jar, einen Gruppen-Joiner (der kleine Gartenzwerg; Beitritt kostet 10 L$) und einen Hinweis, das vorgegebene Windlight zu verwenden und den inworld Sound auf laut zu stellen.


Auf dem Dach des Landepunktgebäudes wird mit einer Ausstellung von Second Life Fotos der "Künstler des Monats" vorgestellt. Und im benachbarten Raum im Erdgeschoss, in den man aber nur von außen durch einen zweiten Eingang kommt, befindet sich eine Galerie mit weiteren Fotos zur Region, die von verschiedenen Besuchern eingereicht wurden.



Das Landepunktgebäude steht auf dem höchsten Berg in der Mitte der Region. Von dort gibt es relativ steile Hänge hinunter zum Meer. Die Landschaft ist jetzt sehr viel puristischer als in der ersten Version, die ich im Januar besucht hatte. Massive Hügel mit mehreren Ruinen in denen kleine Szenen zu finden sind. Zum Teil ist der Boden karg, zum Teil mit vielen Blumen bewachsen. Hier und da stehen ein paar Bäume herum.


Wenn man den inworld Sound auf laut gestellt hat, wird man viele Geräusche passend zur Landschaft hören. Das Rauschen des Wasserfalls in der Nähe des roten Holzhauses, die Tierlaute von Vögeln, Kühen, Schafen und einem Hund. Und man hört sogar ganz leise ein paar Dudelsäcke, die das bekannte Lied "Amazing Grace" dudeln. Was mir noch aufgefallen ist, sind die vielen Katzen. Auf die trifft man fast überall und alle machen irgendwas anderes. Hier mal drei Beispiele:


 

Vor allem der Strand entlang der Küste ist an fast jeder Stelle sehenswert. Wenn man zu Fuß die Region einmal am Strand umrundet, bekommt man ein paar wunderschöne Panoramen geliefert.


Die Region ist eine Homestead mit Einstufung "Generell". Ein Sim-Surround gibt es nicht, aber es liegen viele Felsen im Wasser. Die befinden sich alle im noch begehbaren Teil der Region. Das Windlight hat sich ebenfalls gegenüber der ersten Inkarnation geändert. Es ist jetzt relativ hell, mit einem gelb-grünen Himmel und dunklem, welligen Wasser. Wobei ich unter EEP nie weiß, ob ich das korrekt angezeigt bekommen.


In der Land-Info steht der folgende Text:
"Lasst uns zueinander recht freundlich sein, der alten Zeiten wegen." (Strophe aus dem Lied "Auld Lang Syne")
Abgelegen, rustikal und bisweilen friedlich. Erkundet die alten Pfade und verneigt euch respektvoll vor den längst Verstorbenen. Altes Highlands Leben. Fotografieren. Fàilte ♥
Für die längst Verstorbenen gibt es auch einen Friedhof auf der Region. Da ich so was nicht gerne fotografiere, gibt es dazu kein Bild hier im Beitrag.


Obwohl die Landschaft nach der Umgestaltung weniger Objekte enthält, finde ich sie jetzt trotzdem interessanter, oder besser gesagt authentischer. Es fühlt sich nach einer Region an, die es so auch im RL geben könnte. Außer vielleicht die eine oder andere Dekoszene in den Ruinen. Aber die lockern das Ganze auf und man hat etwas, das man mit der Kamera untersuchen kann.

>> Teleport zu Auld Lang Syne

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis / Note
Aktuell können Kommentare nur mit einem Google Konto erstellt werden.
Currently, comments can only be created with a Google account.