Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 14. Juli 2019

SL Town Hall Event zum Thema Tilia vom 12. Juli 2019

Town Hall Event 12.07.2019 / Quelle: SL4Live-TV
Am 12. Juli gab es parallel zum TPV-Treffen ein Town Hall Event zu den Änderungen, die mit Tilia am 1. August 2019 in Second Life eingeführt werden. Angekündigt wurde der Event in einem Blogpost am 9. Juli. Linden Lab hielt den Event scheinbar für erforderlich, da nach der Ankündigung zu den Änderungen ziemlich viel Aufregung unter den Second Life Nutzern herrschte. Vor allem bei den Händlern, die Linden Dollar in echte Dollar auszahlen lassen.

Nach der Ankündigung von Linden Lab, gab es zuerst einen allgemeinen Thread im SL Forum, in dem es ziemlich hektisch zuging. Dieser Thread hat inzwischen knapp 1.000 Beiträge. Danach startete Linden Lab einen offiziellen Thread, in dem viele Fragen gleich im ersten Beitrag beantwortet wurden. Einen Teil davon hatte ich hier übersetzt. Und inzwischen wurden noch weitere Threads zum Thema gestartet, wie zum Beispiel einer mit dem Titel "I Will not accept Tilia"

Beim Town Hall Event wurden im Wesentlichen noch einmal Fragen beantwortet, die im Linden Lab Thread auch schon beantwortet wurden. Deshalb schreibe ich hier keine Zusammenfassung des gesamten Videos, sondern nur zu den Aussagen, die ich in meiner ersten Zusammenfassung noch nicht drin hatte. Das Wichtigste wiederhole ich jetzt hier aber noch einmal: Für alle, die keine US‑Dollar auf ihrem SL-Konto liegen haben und diese auf PayPal auszahlen wollen, ändert sich mit der Einführung von Tilia nichts! Außer dass man am 1. August den neuen Nutzungsbedingungen zustimmen muss.

Ob man US‑Dollar auf seinem Konto hat, kann man auf dieser Seite überprüfen. Wenn beim roten Pfeil in meinem Screenshot eine 0,00 steht, hat man keine US‑Dollar auf seinem Konto.

Auszug aus der Kontoübersicht. (Linden-Dollar-Saldo ist frei erfunden... :p)
Beim Event teilgenommen haben Grumpity Linden (Produktleiterin für Second Life), Patch Linden (Operativer Produktleiter) und Brett Linden (Marketingleiter für Second Life). Aufgezeichnet wurde die Veranstaltung sowohl von Linden Lab als auch von SL4Live-TV. Ich habe diesmal das Video von Linden Lab hier unten eingebettet, da es weder störenden Chat noch die Voice Anzeige über den Köpfen enthält und deshalb ruhiger wirkt.

Neue Aussagen zur Einführung von Tilia:
  • Tilia kann nur in Verbindung mit einem Second Life Account genutzt werden. Es ist nicht möglich, mit anderen Accounts diesen Dienst zu nutzen.
  • Es wird kein separates Login für den Tilia Dienst geben. Man wird nur mit Tilia verbunden, wenn man sich auf der Dashboard-Seite mit einem SL-Account anmeldet.
  • Wer ein US‑Dollar Guthaben auf seinem SL‑Konto hat und keine Dokumente zur Identifizierung abgeben will, sollte sich das Geld entweder vor dem 1. August ausbezahlen lassen oder es nach dem 1. August nur noch inworld ausgeben (z.B. zum Kaufen von L$).
  • Grumpity sagte, dass fast alle Händler, die sich 2014 bereits mit ihrem Ausweis identifiziert haben, dies nun für Tilia nicht noch einmal machen müssen. Nur in seltenen Fällen muss Linden Lab die Unterlagen noch einmal anfordern.
  • Die Höhe der Inaktivitätsgebühr für einen Account mit US‑Dollar Guthaben, richtet sich nach den staatlichen Regularien der USA und wird nicht mehr als 3 US‑Dollar betragen.
  • Bleibt man nach Zahlung der ersten Inaktivitätsgebühr weiterhin inaktiv, fällt die Gebühr jeden Folgemonat an.
  • Wer die Jahresgebühr für eine Premium-Mitgliedschaft vorab in US-Dollar auf sein SL-Konto überweist, ist nicht von der Tilia Regelung betroffen.

Von links nach rechts: Brett Linden, Grumpity Linden, Patch Linden
  • Auf die Frage, warum das Tilia-Logo nun schon eine Zeit lang auf der Linden Dollar Kaufseite im Dashboard zu sehen ist, sagte Patch, dass dies nur der Vorbereitung dient. Der offizielle Dienst von Tilia beginnt erst am 1. August 2019.
  • Auf der Dashboard Seite wird ein Indikator eingerichtet, ob man seine Ausweisdaten für Tilia hinterlegt hat, um Auszahlungen vorzunehmen.
  • Die Erhöhung der Auszahlungsgebühr von Linden Dollar in US-Dollar auf 5%, wurde bereits am 24. Juni vorgenommen. Offenbar haben einige die Umstellung von Tilia mit der Erhöhung der Premium- und Auszahlungsgebühr vermischt.
  • Es gibt keine Pläne, in absehbarer Zeit Linden Dollar auch über Kryptowährungen kaufen zu können.
  • Wenn sich die RL-Daten eines verifizierten Tilia Kontos ändern (zum Beispiel durch Hochzeit = Namensänderung, oder durch Umzug = neue Adresse), dann muss auch die Identität für das Tilia Konto bei Linden Lab aktualisiert werden.
  • In der Türkei kann man PayPal seit 2016 nicht mehr für den Zahlungsverkehr nutzen. Leider gibt es aktuell auch keine Alternative für PayPal in der Türkei.
  • In Zukunft hofft Linden Lab als neuen Geldtransfer-Dienst das Automated Clearing House (ACH) Verfahren anbieten zu können.

Second Life - Tilia Town Hall



Links:

1 Kommentar:

  1. ACH? Warum kann dieses unfähige Land nicht einfach die Existenz von Überweisungen zur Kenntnis nehmen?
    Klappen doch beim Rest der Welt auch...

    AntwortenLöschen