Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungARC

Montag, 18. Mai 2020

Simtipp: Isle of Pandasia

In meiner Serie erstaunlicher Regionen mit japanischem Thema gibt es heute schon wieder einen Leckerbissen. Obwohl das Jahr erst knappe fünf Monate alt ist, bin ich jetzt schon der Ansicht, dass 2020 ein ganz besonderer Jahrgang wird. Vielleicht sind ja die Menschen in der aktuellen weltweiten Krise besonders Kreativ. Vielleicht ist auch nur der Content in Second Life so gut wie nie zuvor. Oder es ist eine Mischung aus beidem.


Die Region "Isle of Pandasia" trifft erneut genau meinen Geschmack, obwohl sich die Gestaltung doch ziemlich stark von der letzte Woche eröffneten Region Kintsugi unterscheidet. Isle of Pandasia wurde von T-Chat (noisette.haller) erstellt und so um den 16. Mai herum eröffnet. Vielleicht erinnert sich noch jemand an den Namen der Ownerin. Denn sie hatte letzten Herbst mit Nostalgia Falls bereits eine wunderschöne Region gestaltet.



Ich habe mich mit T-Chat auch kurz unterhalten (ihr Name verpflichtet^^). Sie kommt aus dem französischsprachigen Teil Belgiens und spricht nicht so gut Englisch. Deshalb hat sie einen Translator verwendet. Ich spreche dagegen nicht so gut Französisch, wollte aber einen auf cool machen und habe auch ein paar Sätze von DeepL ins Französische übersetzen lassen. Zum Schluss fing T-Chat dann an, in Deutsch zu chatten und wir mixten anschließend alles wild durcheinander. *g*


In der Land-Info steht der folgende Text:
Willkommen auf der Isle of Pandasia, der mystischen Insel mit Zen-Atmosphäre für Naturliebhaber. Zum Entspannen und Fotografieren oder für eine Bootsfahrt. Die Region ist vollständig zugänglich, einschließlich dem Strandhaus. Ich wünsche allen einen schönen Besuch!


"Isle of Pandasia" ist eine Homestead-Region mit Einstufung "Adult". Das Windlight hat mein Viewer diesmal wohl richtig geladen, denn die Fotos von Noisette auf Flickr zeigen eine fast identische Umwelt. Auf der Region ist alles öffentlich. Alle Gebäude und alle versteckten Plätze können besichtigt werden.


Der Landepunkt ist in einem japanischen Pavillon auf dem Wasser. Von dort geht es über einen Holzsteg zu weiteren kleinen und großen Pavillons. Beim großen Pavillon gibt es auch eine kleine Insel mit mehreren Pandabären. Von ihnen hat die Region ihren Namen erhalten. Über eine kleine Brücke kommt man zu einer weiteren Insel. Dort gibt es Flamingos und Hasen. Und überall auf der Region trifft man auf sehr schön dekorierte japanische Szenen.



Wenn man die Pavillons und die beiden Inseln erkundet hat, ist man aber noch lange nicht durch. In der Nähe des Buddha Pavillons liegt ein kleines altes Ruderboot im Wasser. Setzt man sich hinein, bekommt man zwei Paddel angeboten, die man dem Avatar anlegen kann. Mit WASD oder Cursor-Tasten steuert man das Boot. Die Sitzposition lässt dich über "Seite hoch" bzw. "Seite runter" einstellen. Mit diesem Boot sollte man dann die Gewässer erkunden, denn es gibt da wirklich traumhafte Bereiche.


Das Ruderboot befindet sich auch noch an verschiedenen anderen Stellen im Wasser. Zum einen, damit man eine Möglichkeit zur Weiterfahrt hat, wenn man zwischendurch mal aussteigen will. Zum anderen zeigen die Boote auch an, wo es sich lohnt an Land zu gehen, weil man dort weitere Szenen oder Gebäude erkunden kann.



Es gibt auch einen kleinen Strand und von dort gelangt man zu einem Versteck, das nicht so schwer zu finden ist. Am Strand habe ich ein Affenbaby getroffen. Das ist voll der Burner. Ich habe den zwar schon mal bei der Lab Gab Show gesehen aber noch nie live in SL. Ich habe dem Äffchen gut zehn Minuten zugeschaut. Der führt eine ganze Reihe unterschiedlicher Animationen durch. Ich muss mich mal schlau machen, wo man den bekommt. So ein Teil will ich auch auf meinem Linden Home Hausboot.


Man findet auf der Region viele Bänke und Sitzkissen, meist vor gut gestalteten Szenen. Aber es wurden auch noch massenhaft andere interaktive Animationen und Posen verbaut. Manchmal klickt man aus Versehen einen Felsen an (z.B. in der Nähe eines Pandas) und schon sitzt der Avatar animiert daneben. Es gibt Kletterseile, riesige Seerosenblätter, eine fliegenden Wal, Cuddle-Decken und normale Möbel. Und überall sind Animationen mit Menü eingebaut.



Umgeben ist die Region von einem Sim-Surround mit schroffen, schwarzen Bergen, die vulkanisch aussehen. Sie sehen im Grunde genauso aus wie die schwarzen Berge, die sich noch auf der eigentlichen Region befinden und von denen viele Wasserfälle herabstürzen. Das Sim-Surround trägt einen großen Teil dazu bei, dass diese Landschaft wie eine Mischung aus japanischer Tradition, Fantasie und surrealem Ambiente wirkt.


Eine phantastische Region, die alles hat, was ich an der japanischen Kultur so liebe. Dazu kommt noch ein gutes Stück Fantasy-Atmosphäre und viele Szenen, die den Erkundungstrieb anregen. Wenn man mit dem Ruderboot vor die großen Wasserfällen fährt, ist das einfach ein Erlebnis. Ich hoffe, dass ich zu dieser Region noch viele Fotos auf Flickr sehen werde.

>> Teleport zu Isle of Pandasia

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis / Note
Aktuell können Kommentare nur mit einem Google Konto erstellt werden.
Currently, comments can only be created with a Google account.