Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungARC

Freitag, 31. Juli 2020

Simtipp: Chapel Imagination

Heute gibt es ein Update zu einer Region, über die ich zuletzt im März 2020 etwas geschrieben hatte. Denn da kam nach einer längeren Pause ARNICAR India zurück und nahm mit Lighthouse Imagination ihre "Imagination"-Reihe wieder auf. Nun hat das Thema gewechselt und lautet "Chapel Imagination". Aufgrund eines Fotos von ARNICAR auf Flickr vermute ich, dass diese Installation Ende Juni 2020 eröffnet wurde.


Auf einer ziemlich kleinen Insel in Form eines Kreuzes, hat ARNICAR diesmal verschiedene Szenen in größeren Strukturen aus Säulenbögen und mehreren Ruinen untergebracht, die an eine Kapelle erinnern (englisch "Chapel").



Der Landepunkt ist vor der größten Ruine, in der als Hauptszene eine Skulptur mit Hochzeitskleid zu sehen ist. Daneben gibt es viele Objekte und Sitzplätze mit eingebauten Animationen und Posen. Man sollte mit der Maus einfach mal über ein paar Objekte fahren. Der Mauspfeil ändert sich ja zum Sitzsymbol, wenn was für den Avatar eingebaut ist.


Diese Installation ist auch ein Ort der Klänge. Am Landepunkt hört man so etwas wie ein Wind-Glockenspiel. Diese Glocken sind fast auf der ganzen Region zu hören. Dazu gibt es dann je nach Standort verschiedene Einzelgeräusche, wie zum Beispiel Wassertropfen die auf eine Wasseroberfläche aufschlagen. Oder eine kurze Musiksequenz. Und in der Nähe der Nonnen hatte ich den Eindruck ein kurzes Stöhnen gehört zu haben. Vielleicht war das aber auch nur meine schmutzige Fantasie.^^



In Verbindung mit dem Text in der Land-Info hatte ich auch den Eindruck, dass ARNICAR mit dieser Installation irgendetwas verarbeitet oder zumindest etwas Bestimmtes zum Ausdruck bringen will. Denn in der Land-Info steht:
Original

i'm quiet.
it's because i have
so much to say.
but i just
don't
know
how
to say it.
Übersetzung

ich bin ruhig.
das ist weil ich
so viel zu sagen habe.
aber ich gerade
nicht
weiß
wie
ich es sagen soll.


Es gibt trotz der relativ kleinen Insel viel zu Untersuchen. Manches regt auch dazu an, über die Bedeutung der jeweiligen Szene nachzudenken. In einer Szene, die ich nicht hier als Foto habe, steht ein Paparazzi auf einem Sockel mit Fotoapparat in der Hand und beobachtet eine Statue, die in der Funktion eines Brunnens Wasser aus einem Gefäß laufen lässt. Von den Kranichen, die nah am Landepunkt zu finden sind, habe ich dagegen mehrere Fotos gemacht. Deshalb gibt es nun einen Dreierpack davon.


 

Über der Insel kreisen mehrere Adler. Ich wollte mal einen von oben aufnehmen, mit dem Meer als Hintergrund. Aber die sind Phantom, so dass man sie nicht mit der Maus heranzoomen kann. Nach einigen Minuten habe ich mein Vorhaben aufgegeben.


Die Region ist eine Homestead mit moderater Einstufung. Das Windlight ist ziemlich klar und lässt auch Motive in großer Entfernung zu. Der Himmel ist mit Schleierwolken bedeckt, die aber genug Sonnenlicht für Fotos durchlassen. Insgesamt betont das Windlight die Konturen der Säulen und Felsen und hebt sie hervor.



Umgeben ist die Region vom gewaltigen "Y.B Dolina" Sim-Surround. Unter den hohen Surrounds ist das einer meiner Favoriten. Allerdings hat man damit auf fast jedem Foto die Berge im Hintergrund mit drauf. Bei den beiden Kranichen, die sich mit ausgebreiteten Flügeln bewerben, hätte ich gerne den offenen Ozean als Hintergrund gehabt.


Abgerundet wird das Ganze noch von vielen kleinen Leuchtpartikeln, die fast überall auf der Region durch die Luft schwirren.

ARNICAR hat mit dieser Gestaltung aus meiner Sicht genau die Atmosphäre getroffen, die ihre bisherigen "Imagination"-Installationen ausmachten. Fast alle Szenen haben Symbolcharakter und lassen sich auf die eine oder andere Weise interpretieren.

>> Teleport zu Chapel Imagination

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar posten