Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Samstag, 2. November 2019

Infos vom TPV-Treffen am 1. November 2019

Quelle: Pantera Pólnocy / YouTube
Am Freitag, den 1. November 2019, gab es ein weiteres Treffen der TPV-Entwickler in Second Life. Es war mit etwas mehr als 27 Minuten etwa so kurz wie vor zwei Wochen.

In dieser Woche war Oz Linden wieder anwesend, nachdem er das letzte Mal durch Vir Linden vertreten wurde. Oz ist zwar auch keiner, der Wert auf klare Aussprache legt, aber er ist bei weitem besser zu verstehen als Vir.

Was die Viewer betrifft, hat sich mal wieder etwas mehr getan als in den letzten Monaten. Unter den vier RC Viewern haben seit dem letzten TPV‑Treffen fast alle Varianten ein Update erhalten.

Die Informationen hier im Beitrag stammen wie immer aus dem Video von Pantera Pólnocy, das am Ende auch eingebettet ist. Die Themen sind weitgehend in der Reihenfolge aufgelistet, in der sie während dem Treffen angesprochen wurden.

Viewer Updates


Generelle Kommentare zu den RC- und Project-Viewern

Irgendwie hat es diesmal keinen Rückblick von Oz auf die Updates der RC- und Project‑Viewer gegeben (oder es wurde vor der Aufzeichnung des Videos schon gesagt). Deshalb verweise ich auf meine obige Liste. Ich habe jedes Update, das seit dem letzten TPV‑Treffen durchgeführt wurde, mit einem orangefarbenen Datum versehen.

Übernahme des Voice RC Viewers in den offiziellen Viewer

Am 29. Oktober wurde der Voice Update RC Viewer in den offiziellen Viewer übernommen. Oz wiederholte noch einmal, dass dieses Update eine neue SLVoice.exe als ausführbares Programm erhalten hat und dass nun die Erkennung, ob jemand gerade spricht, verbessert wurde. Außerdem ist Oz der Ansicht, dass man die SLVoice.exe auch in den Programmordner anderer Viewer kopieren kann, wenn diese den aktuellen Hauptcode verwenden. Damit würden die Verbesserungen dann auch in diesen TPVs wirksam werden.

Die Verbesserungen sollen vor allem bei Mac Nutzern zu merken sein, aber auch Windows Nutzer sollten ein besseres Verhalten bei der Voice‑Funktion feststellen.

Im nächsten Jahr werden wahrscheinlich weitere Voice Verbesserungen umgesetzt. Diese haben aktuell aber keine hohe Priorität. Deshalb die lange Pause bis zum nächsten Voice Projekt.

Neues Projekt zur Verbesserung der Inventar-Synchronisation

Oz kündigte ein neues Viewer-Projekt an, bei dem es Änderungen bezüglich des Verhaltens bei fehlerhafter Synchronisation des Inventars mit den Asset‑Servern geben soll. Als Beispiel nennt Oz das derzeitige Verhalten des Viewers, wenn für ein Outfit der zugehörige Outfit‑Ordner fehlt. Dann erstellt der Viewer einfach einen neuen Ordner, was das falsche Vorgehen wäre. Denn so kommt es zu doppelten Outfit‑Ordnern, sobald die Synchronisation wieder funktioniert.

Das gesamte Projekt hat zum Ziel, das Inventar stabiler zu machen und Situationen zu vermeiden, in denen die Daten korrupt werden können. Das betrifft vor allem die Phase beim Login, wenn der Viewer versucht, das Inventar mit den Servern abzugleichen. Dazu soll es nicht nur Änderungen am Viewer geben, sondern auch serverseitig, um eben zu verhindern, dass der Viewer beim Versuch, das Inventar zu reparieren, dieses eher kaputt macht. Die neue Strategie von Linden Lab lautet "Repariere es auf dem Server und nicht im Viewer".

Ein erster Viewer mit diesen Verbesserungen soll "sehr bald" erscheinen. Ein von Oz ausgesprochenes "sehr bald" bedeutet demnach irgendwann in den nächsten zwölf Monaten.^^

Umstellung auf Visual Studio 2017 / Xcode 10.3

Aktuell wird zum Kompilieren des Windows Viewers die Entwicklungsumgebung Visual Studio 2013 und für den Mac wird Xcode 8 verwendet. Beides funktioniert zur Zeit nur bei lokalen Viewer Builds aber nicht bei der Linden Lab Build Farm. Deshalb arbeitet Linden Lab seit einiger Zeit daran, sowohl Visual Studio 2013 als auch Xcode 8 auf eine neuere Version zu aktualisieren.

Nachdem dieses Thema seit sechs Wochen nicht beim TPV‑Treffen erwähnt wurde, sagte Oz diesmal, dass es in Kürze einen ersten Viewer geben wird, der mit Visual Studio 2017 / Xcode 10.3 kompiliert wurde. Etwas Ähnliches sagte er auch vor sechs Wochen. Angeblich sei dieser Viewer bereits in der Testabteilung (QA), um auf mögliche Fehler hin überprüft zu werden.

Sobald dann der neue Viewer durch den Release Kandidat Prozess gelaufen ist, soll auch das Chromium Embedded Framework (CEF) im Viewer ein Update erhalten. Diese Bibliothek ist für das Anzeigen von Videos und Internetseiten im Viewer zuständig.

Aktuelle Probleme beim Kompilieren des Linux Installers

So ganz habe ich dieses Problem nicht verstanden. Aber Nicky Perian, einer der Kokua Entwickler, fragte, warum beim Kompilieren eines Installers mit dem neuesten LL-Code für den Mac Viewer keine Fehlermeldung erscheint, wenn eine aufgerufene Bibliothek nicht vorhanden ist. Das Ergebnis ist dann nämlich eine fertig kompilierte Datei, die nicht lauffähig ist.

Oz bestätigt dieses Verhalten, das aufgrund seiner eigenen Änderungen entstanden wäre. Er ergänzt noch, dass man statt dem expliziten Bibliotheksnamen auch einen Platzhalter (z.B. ein Asterisk *) einsetzen kann. Dann werden alle verfügbaren Bibliotheken eingebunden, die zum Platzhalter passen. Sollte im Suchordner allerdings auch damit keine Übereinstimmung gefunden werden, gibt es erneut einen Fehler, der nicht angezeigt wird.

Oz scheint dieses Verhalten scheinbar so zu akzeptieren, denn er stellte keine Korrektur in Aussicht. Sein abschließender Kommentar: "Wenn ihr etwas aufruft, dann sollte das Aufgerufene auch vorhanden sein."

Austausch von Cygwin durch WSL

Kitty Barnett fragte beim Treffen, ob man die Cygwin Bibliothek im Viewer Build System gegen das Windows Subsystem for Linux (WSL) austauschen könne. Dazu sei nur eine kleine Änderung notwendig. Beide Systeme sind sogenannte "Kompatibilitätsschichten", die das Ausführen von Linux‑Programmen auf Windows 10 ermöglichen.

Oz sagte dazu, dass man schon damit experimentiere und man möchte das WSL bis Ende des Jahres auch einsetzen. Aber es sei nicht so einfach wie es aussieht.

Viewer friert in Verbindung mit Intel 620/630 ein

Bei einem PC mit Intel HD 620 oder 630 Grafikchip und Windows 10, friert der Viewer beim Laden der 3D‑Umgebung nach einem Login häufig ein. Dazu gibt es einen etwas älteren JIRA-Report mit der Nummer BUG-225655.

Whirly Fizzle schrieb beim Treffen dazu, dass der Firestorm als einziger Viewer einen Fix für das Problem hat. Linden Lab will sich das mal ansehen und eventuell in den offiziellen Viewer aufnehmen, was ja dann auch in alle anderen TPVs einfließen würde.
...........................................................................

Hier das Video vom TPV-Treffen:

Second Life: Third Party Viewer meeting (01 November 2019)



Quelle: [YouTube] - Second Life: Third Party Viewer meeting (01 November 2019)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen