Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungARC

Sonntag, 3. Januar 2021

Simtipp: Grauland - (Januar 2021)

Ganz kurzer Beitrag. Nachdem für mich nun die SL-Wintersaison fast durch ist, habe ich heute mal wieder ein paar der Dauerbrenner unter meinen Simtipps besucht. Und auf "Grauland" sieht es aktuell gegenüber meinem letzten Besuch im Oktober 2020 komplett anders aus. Also zeige ich jetzt ein paar Fotos.

Im Oktober gab es eine Wüstenlandschaft mit vielen Autowracks und Ruinen. Jetzt ist Owner JimGarand wieder zurück zu seinen Ursprüngen gegangen und hat auf der Region viele kleine Installationen aneinandergereiht, die zum Teil durchaus die Bezeichnung "Kunst" verdienen.

Der Landepunkt ist auf einem Pier mit zwei Booten. Von dort aus geht es durch mehrere Bereiche, in denen mit selbstähnlichen Objekten strukturelle Muster erzeugt wurden. Das bekannteste Objekt, das JimGarand schon oft auf Grauland verwendet hat, ist der Quader. Hier ein Ausschnitt aus der aktuellen Anordnung.

Am auffälligsten ist ein Gebäude in der Form eines Kreuzes, das auf einem Hügel steht. Über ein Treppenhaus kommt man nach oben. In jedem der vier Ausleger ist eine andere Szene installiert. Hier nun drei Fotos, eins vom Gebäude und zwei von verschiedenen Szenen.

 

Ein anderes Gebäude gab es schon mal vor etwa anderthalb Jahren auf Grauland. Von außen sieht es noch relativ schlicht aus, doch die grobe Betonstruktur im Inneren wirkt auf mich irgendwie kunstvoll. Ich glaube, diesen Baustil nennt man Brutalismus. Damit bezeichnet man Gebäude, die aus rohem Beton erstellt werden. Bei uns in Frankfurt (Stadtteil Sindlingen) haben wir ein Bürgerhaus, das diesem Stil zugeschrieben wird.

Es gibt aber nicht nur Strukturen, sondern auch einen schönen Küstenbereich mit vielen Felsen und Vögeln.

Das Windlight ist ein mittelheller Nachmittag, der auf fast allen Flächen leichte Rottöne erzeugt. Das ist für Grauland fast schon untypisch warm. Ein Sim-Surround gibt es gegenüber der vorherigen Installation nicht mehr.

So, mehr habe ich heute nicht. Wer die ständige Entwicklung von Grauland verfolgt, sollte sich den aktuellen Zustand nicht entgehen lassen. Von den aufgebauten Szenen ist das gerade ein "Back to the Roots"-Erlebnis.

>> Teleport zu Grauland

Links:


Keine Kommentare:

Kommentar posten