Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungARC

Montag, 4. Januar 2021

Simtipp: Hangars Liquides - (Januar 2021)

Nachdem ich letzten November die Marskolonie auf Insilico besucht hatte, war ich heute mal wieder auf "Hangars Liquides". Dort war ich seit der Rettung der fünf Regionen im Juli 2019 nicht mehr gewesen.

Auch heute gibt es wieder wenig Text zu meinen Fotos. Diesmal allerdings, weil mich nach so langer Zeit diese Cyberpunk Stadt mal wieder überfordert hat. Ich schaffe es einfach nicht, in meinem Kopf einen Lageplan der Wege und Gebäude zu erstellen. Und so irre ich meistens planlos durch diese überwältigende Kulisse. Auch acht Jahre nach meinem ersten Besuch auf den damals nur drei Regionen, entdecke ich auch heute immer noch neue Bereiche.

Aber es gibt auch einige Änderungen seit meinem letzten Bericht mit Simtipp-Charakter. Was genau sich alles geändert hat, kann ich nicht sagen. Aber definitiv sind einige der runden, etwa 500 Meter hohen Wolkenkratzer weg. Dafür gibt es eine Reihe von neuen, würfelförmigen Gebäuden, die an der hellgrauen Außenfarbe zu erkennen sind (siehe nächstes Foto).

Auch die viele Wohneinheiten, die zum Erhalt der Regionen an Second Life Bewohner vermietet wurden, sind meines Erachtens neu. Und am Landepunkt bekommt man angezeigt, dass aktuell alle Wohneinheiten der Hauptregion vermietet sind. Das ist eine gute Sache, denn so ist vorerst der Fortbestand dieser Ausnahmeregionen in SL gesichert.

Der Landepunkt ist jetzt in einem zentralen Gebäude auf der mittleren der fünf kreuzförmig angeordneten Regionen. Alle Regionen sind unter "Moderat" eingestuft. Die Region am Landepunkt ist eine Fullprim mit 20k Kapazität. Ownerin ist immer noch Djehan Kidd, die auch die Gestaltung der fünf Regionen durchgeführt hat. Nach einem ausführlichen Rundgang über die Regionen kann ich mir immer nur schwer vorstellen, wie das alles von nur einer Person gebaut wurde.

Auch neu ist die heftige Geräuschkulisse mit vielfältigen elektronischen Sounds. Man hört da zumTeil echt komische Töne, die aber zu einer unheimlichen Cyberpunk Stadt passen. Da mein Avatar heute ein neues Outfit von Neurolab getragen hat (siehe Foto oben), bei dem Atemgeräusche aus dem geschlossenen Helm zu hören sind (Darth Vader like), hat das in Verbindung mit den Umweltgeräuschen der Stadt meinen Puls schon etwas nach oben getrieben.

Es gibt in der Stadt ein Teleportsystem mit neun Zielen und einem "Zufalls"-Button. Da ich aber mal wieder versucht habe, die Struktur der Stadt zu verstehen, bin ich nur herumgelaufen. Außerdem gibt es auch ein Taxi-System, das ich ebenfalls nicht ausprobiert habe. Sieht man eine runde Scheibe mit dem Text "Call", kann man damit ein Flugtaxi rufen und bekommt dann im Taxi wahrscheinlich dieselben Ziele wie im Teleporter angeboten.

Ich glaube, ich werde in diesem Jahr dort noch ein paar Mal vorbeischauen. Die nördliche Region habe ich heute gar nicht betreten, weil ich nach vier Regionen einfach erschöpft war. Wer diese Stadt visuell in voller Pracht erleben will, sollte die Sichtweite auf 768 Meter einstellen. Damit sieht man von jedem Punkt aus jedes Gebäude, das auf den fünf Regionen steht.

>> Teleport zum Hauptlandepunkt auf Hangars Liquides

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar posten