Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungARC

Dienstag, 12. Januar 2021

Simtipp: Mount Campion - Roscommon Ridge

Vor einer Woche hatte ich hier eine Promo Video zum "Mount Campion National Forest" vorgestellt. Ich selbst hatte zu diesem Mainland Park letztes Jahr auch schon einen Simtipp geschrieben. Der Grund für das Video war eine Erweiterung des Nationalparks. Dieser neue Bereich heißt "Roscommon Ridge" und ist auf dem benachbarten Berg angelegt worden.

Es gibt vom alten Teil des Parks, den ich in meinem ersten Simtipp vorgestellt hatte, mehrere Verbindungswege zu Roscommon Ridge. Für das neue Gebiet gibt es aber auch eine Reihe neuer SLurls, die ich hier unten aufgelistet habe. Der neue Bereich umfasst etwa 37.000 Quadratmeter. Damit ist der gesamte Park auf eine Größe von 98.000 Quadratmeter angewachsen. Meine Fotos hier im Beitrag habe ich ausschließlich auf Roscommon Ridge geschossen. Also alles neu.

Beheimatet sind der Mount Campion National Forest und Roscommon Ridge auf den beiden höchsten Bergen des Mainland-Kontinents mit dem Namen "Heterocera Atoll". Der höchste Berg in SL mit original Sim-Terrain (wie in der Notecard zu lesen ist), dürfte das aber nicht sein. Denn der "Mt Everest" auf der gleichnamigen Region hat eine Terrain-Höhe von 510 Meter. Da kommt der Mount Campion nicht mit.

Ownerin und Gestalterin des gesamten Nationalparks ist Marz (Mar Scarmon). Der neue Bereich rund um Roscommon Ridge wurde weitgehend mit den gleichen Elementen erstellt wie der ältere Mount Campion. Also Brücken, Bäume, Gräser, Wege, Wasserfälle, Skye River Sets usw. Doch das Terrain ist komplett anders. Deshalb macht eine Erkundung des neuen Bereichs auch genauso viel Spaß wie beim alten Park.

Vor allem die Wege sind sehr gelungen. Mal gehen sie super steil hoch oder runter, mal gibt es eine scharfe Kurve an einem senkrechten Abgrund. Oder man läuft über Brücken, unter denen 50 Meter Abgrund ist, bis der Fluss ganz unten sich durchschlängelt (nächstes Foto).

Wer gerne in diesem Park ein Haus mieten möchte, kann im Vermietungsbüro nachsehen, ob etwas frei ist. Im neuen Bereich wurden wieder mehrere unterschiedliche Mietshäuser in die Landschaft integriert. Einige liegen direkt an den Wanderwegen, andere sind etwas abgeschiedener.

Unter dem Berg von Roscommon Ridge gibt es auch eine weitere Höhle. Die ist nicht ganz so groß wie die auf Mount Campion, aber dafür gibt es in einem langen Tunnel einen Fluss, der durch die Höhle fließt. Hier ein Foto davon:

Und auch einige Pferde-Rezzer habe ich bei meinem Rundgang wieder gesehen. Allerdings dürfte es komisch aussehen, wenn man mit einem Pferd einen dieser supersteilen Wege hochreitet. Einer der Pferde-Rezzer ist an der Veranstaltungsscheune, zu der ich unten einen Teleport angegeben habe.

Am Rand der Landschaft, wo der Berg senkrecht nach unten abfällt, sieht es bei großer Sichtweite nicht immer einladend aus. Man sieht dann verschiedene Skyboxen, die auf den Nachbarparzellen in der Luft schweben. Ich vermute auch, dass in der neu gestalteten Landschaft noch eine Parzelle ist, die Marz nicht bekommen hat. Denn die passt mit einer kompletten Schnee-Fantasy-Szene so gar nicht zum Rest dieses Parks.

Trotzt meiner kleinen Kritikpunkte ist der Mount Campion National Forest und das neue Roscommon Ridge auf jeden Fall einen Ausflug wert. Vor allem, weil es eben Mainland ist. Ich kenne die beiden Berge noch von früher, als ich fast jeden Tag mit einem Zug die SLRR-Schienen abgefahren bin. Damals lagen dort nur ein paar Plywood-Prims herum und es gab eine hässliche Start- und Landebahn für Flugzeuge. Heute kann man dort stundenlang herumlaufen und die Natur genießen.

Hauptlandepunkt auf Roscommon Ridge:
Weitere SLurls - Roscommon Ridge:

Weitere SLurls - Mount Campion:

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar posten