Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungARC

Dienstag, 8. Oktober 2019

Simtipp: Ash Falls

Heute gibt es wieder ein paar Fotos von einer älteren Region. Die Landmarke dazu hatte ich seit über einem Jahr in meinem Inventar. Nämlich seit ich die Doppelregion "Cloudbreak" und "Cloudreef" besucht hatte, die von [dirty.pretty] gestaltet wurden. Und genau dieses Designerteam hat auch "Ash Falls" gebaut.


Das [dirty.pretty] Team besteht aus Leaf Mia Lone (Peyton Darmoset) und Julz (Juliette Rainfall). Während "Cloudbreak" und "Cloudreef" nur eine Auftragsarbeit war, die inzwischen leider wieder aus SL verschwunden ist, gehört Ash Falls und auch Erebos Harbor zu den selbst verwalteten Regionen des Designerteams.



Ash Falls hat noch eine Nachbarregion mit Namen "Spider Islands". Beide Regionen bestehen laut Land-Info aus Inseln mit Vulkangestein, Strand, Mietshäusern und Surfwellen. Die Häuser sind aktuell alle vermietet. Einige von ihnen verwenden auch einen Orb, also sollte man ihnen nicht zu nah kommen. Dennoch bleibt genug Raum (z.B. der gesamte Strand), um die Regionen zu erkunden.


Beide Regionen sind Homesteads, die unter Moderat eingestuft wurden. Ich gebe unten nur den Teleport zu Ash Falls an, da Spider Islands fast nur aus den privaten Parzellen besteht. Der Landepunkt auf Ash Falls ist in einer offenen Hütte, in der mehrere Infoschilder hängen. Von dort am besten auf den Holzplanken im Boden bleiben, dann bewegt man sich auf öffentlichen Wegen.



Das Windlight ist dunstig, aber für die karge Landschaft sehr passend. Hier würde eine tropische Sonneneinstellung nicht gut wirken, auch wegen dem dunklen Lavaboden, der aber immerhin zum Teil mit Gras überwachsen ist. Umgeben sind beide Regionen von einem weitläufigen Sim-Surround, das eine große Tiefenwirkung erzeugt. Damit das alles sichtbar ist, sollte man die Sichtweite auf mindestens 500 Meter einstellen.


Irgendwo habe ich auch ein Animesh-Pferd gesehen, das man durch einfaches Anklicken reiten kann. Da es nach einigen Minuten nicht mehr an seinem Platz gestanden hat, vermute ich, dass es auch herumwandert.


Ein großer Teil der beiden Regionen wurde dem Surfbereich gewidmet. Mehrere unterschiedlich hohe Mesh-Sufwellen rollen pausenlos zwischen den Inseln hindurch. Überhaupt besteht mehr als die Hälfte der Fläche der beiden Regionen aus Wasser.


Ich habe jetzt fast nur Landschaftsaufnahmen gemacht und weniger Detailfotos. Dennoch gibt es auch dazu einige Möglichkeiten. Ash Falls wirkt auf den ersten Blick erst mal langweilig, aber beim Erkunden entdeckt man immer mehr Details, die diese Region eben zu einem Simtipp für mich machen. Und dass [dirty.pretty] gestalten können, haben sie auf anderen Regionen schon mehrfach gezeigt.

>> Teleport zu Ash Falls

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar posten