Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungARC

Mittwoch, 17. Februar 2021

Second Life Viewer 6.4.13 (555567) ist erschienen

Am 17. Februar 2021 wurde der Second Life Viewer 6.4.13 (555567) veröffentlicht. Damit sind seit dem letzten Update nur 17 Tage vergangen, im Gegensatz zu den drei Monaten Pause zum vorletzten Update.

Übernommen wurde der Code aus dem Jelly RC Viewer, der zuletzt am 5. Februar aktualisiert wurde. Enthalten sind Verbesserung für die Darstellung der JellyDoll Avatare. Als JellyDoll wird ein Avatar angezeigt, wenn das Outfit und die Attachments den im Viewer festgelegten Grenzwert für die Avatarkomplexität überschreitet oder wenn man einen Avatar mit der rechten Maustaste anklickt und "Avatar darstellen > Nie" auswählt.

Hier sind zwei Screenshots zu den beiden Einstellungen:

Einstellung für die Avatarkomplexität

Einstellung für Avatar nie darstellen (Menü öffnen mit Rechtsklick auf Avatar)

In den Release Notes hat Linden Lab eigentlich nur grob erklärt, was sich mit der Verbesserung der JellyDolls geändert hat. Dort steht das hier:

Aktualisierungen des Jellydoll-Verhaltens für eine bessere Performance. 
Wenn ein Avatar explizit auf "Nicht darstellen" gesetzt ist oder seine Komplexität den gewählten Komplexitätsschwellenwert überschreitet, wird er als Jellydoll angezeigt. Jellydolls sind vereinfachte menschliche Avatare, die in einer einheitlichen Farbe ohne Attachments, Animationen oder andere Anpassungen angezeigt werden.


Beim TPV-Treffen am 5. Februar wurden jedoch die Änderungen auch kurz angesprochen. Deshalb kopiere ich den Text aus meinem TVP-Blogpost hier auch noch einmal rein:

Auf die Frage, was sich mit dem aktuellen Jelly Viewer in Bezug auf die Darstellung und Berechnung der vereinfachten Avatare ändert, erklärte Vir noch einmal die Neuerungen. In erster Linie soll vor allem die Performance der aktuell farbigen "JellyDolls" noch einmal verbessert werden.

Dazu gehört, dass zukünftig die Attachments eines JellyDoll nicht mehr dargestellt werden. Heute ist es noch so, dass solche Attachments (Mesh-Kleidung, Mesh-Body, Haare, usw.) trotz einheitlicher Färbung dennoch vom Viewer berechnet und angezeigt werden. In Zukunft soll nur noch ein einfacher menschlicher Körper dargestellt werden. Selbst wenn der Avatar zum Beispiel als Tier oder Fantasiewesen unterwegs ist. Das soll die Grafik im Viewer noch einmal beschleunigen und weniger Grafikspeicher verbrauchen.

Die zweite sichtbare Änderung ist die Darstellung der JellyDolls in einheitlichem Grau. Bisher wurden die Jellys ja alle in zufällig festgelegten Farben angezeigt. Ich denke, Grau ist besser, denn wenn ich zum Beispiel auf einem Event mein ARC-Anzeigelimit sehr klein gestellt habe, fand ich die bunten Avatare um mich herum zu ablenkend. Grau wird wohl etwas zurückhaltender sein.

Und genau das wurde im Viewer so umgesetzt. Die Avatare sind grau, nackt (ohne Haare und Attachments) und sie bewegen sich nun nicht mehr. Ich war kurz in der Welcome Area auf Ahern und habe das folgende Fotos geschossen. Nur 3 von 14 Avataren wurden bei einem ARC-Wert von 50.000 noch vollwertig angezeigt.

JellyDolls bei einem ARC-Wert von 50.000

Ob nun die Performance im Viewer wirklich davon profitiert, werde ich erst bei der nächsten Großveranstaltung testen können (zum Beispiel Town Hall mit Ebbe, Livekonzert von Skye Galaxy, oder sowas in der Art).

Downloads für den Second Life Viewer 6.4.13 (555567):
Windows 64-Bit | Windows 32-Bit | Macintosh 64-Bit

Oder einfach über die:

Release Notes:

Keine Kommentare:

Kommentar posten