Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungARC

Freitag, 12. Februar 2021

[SL Blog] - Love Made in SL: AvatarLove

Love Made in SL-Logo von Marianne McCann
von Linden Lab am 12.02.2021
um 10:01 AM PST (19:01 Uhr MEZ)
- Blogübersetzung -


Diese Woche werfen wir einen Blick auf die innovative Nische des Mutterschafts-Rollenspiels in Second Life.

Für diejenigen, die darauf neugierig sind, ist der Abschnitt "Familien-Rollenspiele" im Destination Guide ein großartiger Ort, um die Optionen für eure potenzielle virtuelle Familie zu erkunden. Babys aller Hautfarben und Ethnien findet ihr bei den Adoptionsagenturen inworld. Und die Anbieter können euch dabei helfen, ein niedliches Baby zu finden, das euch ähnlich sieht oder sogar eine Kombination aus euch und eurem Partner ist. Wenn euer kleiner Liebling erst einmal da ist, könnt ihr es mit winzigen Kleidungsstücken und Accessoires ausstatten! Chattet mit anderen Eltern in den verschiedenen Regionen mit Familien-Themen.

Carrie Tatsu ist mit ihrer ersten Produktlinie Zooby Babies seit mehreren Jahren eine der führenden Mitwirkenden von Inworld-Mutterschaftsprodukten. Diese Woche wird unter ihrer neuen Produktlinie AvatarLove die Love Momma veröffentlicht: den ersten Avatar, der in Second Life zu einer Lebendgeburt fähig ist. Der Körper ist fortschrittlich gestaltet, um die Anwendung für Bewohner zu vereinfachen, mit nur einem Mesh-Layer. Eine der wichtigsten Funktionen ist ein HUD für beide Elternteile, mit dem das Wachstum des Babys unterstützt wird und das eine Stimmungsanzeige für den Partner bietet. Der Partner und/oder die Freunde können süße Dinge machen, um die Stimmung des schwangeren Avatars zu verbessern oder ihr zu helfen, sich wohler zu fühlen. Die Ebenen der Interaktivität, die in die Kreation von Love Momma eingewebt wurden, gipfeln in einer bedeutungsvollen gemeinsamen Erfahrung.

"Ich möchte es nicht real und unreal nennen. Ich sage lieber physisch und virtuell, denn alles ist real", sagt Carrie.

Das Rollenspiel von Beziehungen, das Bewohner in Second Life finden, kann für die Menschen viele verschiedene Bedeutungen haben. Carrie weist darauf hin, dass Menschen "in einem virtuellen Raum oft mehr von sich preisgeben, als sie es im realen Leben notwendigerweise tun", und sagt, dass sie diese Produkte entwickelt, um einen Einstieg in eine einzigartige Art von emotionaler Intimität zu ermöglichen. 

"Die Kommunikation untereinander ist die ultimative Verbindung", sagt sie.

So, wie es oft heißt, dass es ein Dorf braucht, um ein Kind zu erziehen, hat es über ein Jahr gedauert, bis Carrie und ihr außergewöhnliches Team diese neueste Version zum Leben erweckt haben. Piscine Mackenzie ist eine der Hauptentwicklerinnen und Brias Stardust ist die leitende 3D‑Künstlerin. Andere 3D- und Texturkünstler, die dazu beigetragen haben, sind Chobii Resident, Ming Lu, NODNOL Jameson, Astralia Resident, Blaiseowl Resident, Aurore Clarity, BenjaminLucas Resident, Katarzyncia Resident und Hoshi Kimono. Carrie möchte sich auch bei YouTuber/Blogger Mousy "The Ultimate Clout Chaser", dem Kundendienst und den Produkttestern Anne Whimsy, Cindy Kiyori, RoseSilverShadow Resident und LilyMai1 Resident bedanken.

Das reale Paar, das ihr im heutigen Video seht und die Live-Geburt illustriert, sind Ayambi, eine mitwirkende 3D-Künstlerin und Besitzerin der Lovies Maternity Clinic, und Lord Ra.

Carrie lädt andere Entwickler ein, mit dem Mesh-Kit auf Blender herumzuspielen und der AvatarLove-Gruppe beizutreten (secondlife:///app/group/fce15a14-4747-977d-e06d-65fc502547b7/about).



Danksagungen:

  • Videoproduktion: Draxtor Despres
  • Love Made in SL Logo: Marianne McCann


Quelle: Love Made in Second Life: AvatarLove

Keine Kommentare:

Kommentar posten