Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungARC

Freitag, 26. Februar 2021

Simtipp: Kawaii City and Cafe

Yo-ha, schon wieder eine Stadt im japanischen Stil. Aber eigentlich auch wieder nicht. Denn bei "Kawaii City and Cafe" ist die Hauptinstallation auf einer nur 4.096 Quadratmeter großen Parzelle hoch über dem Mainland Adult-Kontinent Zindra untergebracht. Ich glaube, das ist nach 1338 Simtipps das erste Mal, dass ich etwas vom Zindra-Kontinent zeige. Aufmerksam auf diesen Ort wurde ich durch ein Schwarzweiß-Foto von Séb.

Natürlich ist auf diesem Kontinent die Parzelle unter Adult eingestuft. Ich glaube, das ist eine Vorgabe von Linden Lab, die sich nicht ändern lässt. Viele Adult-Inhalte gibt es in Kawaii City aber nicht. Es ist einfach eine cool gestaltete Stadtkulisse mit einem besonderen Extra. Und zwar einer Experience, der man zustimmen sollte, wenn man die Erkundung ausweiten will. Sie sorgt dafür, dass der Avatar an verschiedenen Stellen woanders hin teleportiert wird.

Es gibt insgesamt vier Experience-Teleports. Einer ist ziemlich langweilig, denn er bringt den Avatar fünf Meter nach oben, weil scheinbar eine Treppe fehlt. Der nächste geht dann schon etwas höher in eine Dachwohnung innerhalb der Kulisse von Kawaii City. Die Wohnung selbst ist ein Habitat-Modul von Djehan Kidd (Hangars Liquides).

Ein weiterer Teleport führt in das "Kawaii Dream Cafe". Das ist bereits in einer eigenen Skybox, aber noch auf derselben Region wie Kawaii City. Aufgrund der dystopischen Optik in der City hatte ich ein ähnliches Café erwartet. Aber das ist eine knallbunte Puppenstube im Stil vom Hello Kitty Themepark. Wenn man auf Wikipedia nachsieht, was Kawaii bedeutet, wird dann aber klar, warum das Café so aussieht wie es aussieht. Ich zitiere: "Mittlerweile steht [Kawaii] für ein ästhetisches Konzept, das Unschuld und Kindlichkeit betont und sich auf alle Bereiche der japanischen Gesellschaft ausgedehnt hat. In westlichen Sprachen hat sich Kawaii als Bezeichnung einer japanisch beeinflussten Niedlichkeitsästhetik etabliert."

Bleibt noch der vierte Teleport. Der führt erneut in eine eigene Skybox, diesmal sogar auf eine andere Region. Und zwar heißt das Ziel "Virtual Escape" (steht auch auf dem Durchgang, der den Teleport auslöst). Das ist eine große Höhle mit einem im Fels eingebetteten Gebäude. Es ist schwer zu beschreiben, das muss man gesehen haben. Man landet erst in einem kleinen Höhlengang, der dann in ein Gewölbe führt, das man so nicht erwartet hätte. Die beiden nächsten Fotos sind aus der Höhlen-Skybox. Auf dem ersten Foto steht mein Avatar etwas links oberhalb von der Mitte des Bildes. Nur mal als Größenvergleich, was für ein Trumm dieses Gewölbe ist.

Um von der Höhle wieder nach Kawaii City zurückzukommen, einfach dort, wo man in der Höhle gelandet ist, auf den kurzen Treppenabsatz laufen, der in eine Verengung in der Höhle führt. Dann wird der Teleport automatisch ausgelöst. Die Portale, die in der City einen Experience-Teleport anbieten, sind mit Grafiken verzierte Türen, neben denen ein Touchpad mit einem "Call"-Symbol zu sehen ist. Hat man der Experience einmal zugestimmt, muss man dann nur noch gegen eine solche Tür laufen, um den Teleport auszulösen.

Die Ownerin von Kawaii City and Cafe und den angegliederten Skyboxen ist Naru Darkwatch. Der Landepunkt ist am Ende der einzigen Straße in der City, die von den Häuserkulissen eingerahmt wird. Ich finde, dass diese Stadt auch ohne die Skyboxen schon Grund genug ist, sich das mal anzusehen. Es gibt viele gute Grafiken an den Hauswänden und in einige der kleineren Gebäude kommt man über sehr schmale Treppen sogar hinein, wenn der eigene Avatar nicht zu groß ist.

Das über einen alten Firestorm-Parzelleneintrag vorgegebene Windlight heißt "Places Abracadabra2". Das hatte ich noch nicht als EEP-Objekt im Inventar, aber ich konnte es mir von der Festplatte aus einer alten Viewer-Installation importieren. Also habe ich dieses Windlight dann auch verwendet. Interessant finde ich, dass ich "Places Abracadabra2" früher oft bei anderen Regionen ausprobiert habe und es hat nie gepasst. Doch für so eine Stadtkulisse passt es fast perfekt.

Kawaii City and Cafe ist eine interessante Kombination aus drei Skyboxen, die mit einer Experience verbunden sind. Bei dem Café hatte ich förmlich vor Augen, wie japanische SL-Bewohner im Manga- oder Kawaii-Outfit dort Partys feiern. Wenn man sich dort länger aufhält, sollte man aber eine Sonnenbrille aufsetzen, sonst wird man von den Neonfarben blind.^^

>> Teleport zu Kawaii City and Cafe

Links:


Keine Kommentare:

Kommentar posten