Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungARC

Samstag, 20. Februar 2021

Simtipp: Galapagos

Gestern hatte ich einen Shop mit schöner Landschaft vorgestellt, heute heißt das Motto wieder "schöner Wohnen in Second Life". Der vollständige Name dieser Region in der Land-Info lautet "Galapagos *Eden Retreat*". Aber ich bleibe hier im Beitrag einfach nur bei Galapagos. Dieser Begriff leitet sich aus dem RL von den Galapagosinseln ab, einem Archipel im östlichen Pazifischen Ozean.

Ownerin dieser Homestead-Region mit Einstufung "Moderat" ist Sumalee (SumaleeBunnag). Allerdings gehört diese Region laut Landvertrag zum White Dunes Estate von Elvira Kytori. Sie hat auch den größten Teil dieser Region gestaltet, zusammen mit Gnaaah Xeltentat, dem Owner von Florence at Low Tide. Insgesamt steht die Region unter dem Management von Elvira.

Falls jemand den Namen Elvira Kytori nicht kennen sollte. In ihrem White Dunes Estate befinden sich einige der schönsten Regionen in Second Life. Darunter das Masterpiece Autumn Trace, das skandinavische Hafenstädtchen Skärgården oder die ewige Frühlingslandschaft auf The Trace Too.

Die Galapagos Region gibt es bereits seit einigen Jahren. Wie lange genau, kann ich nicht sagen. Auf Flickr habe ich ein Foto gefunden, das vor über drei Jahren aufgenommen wurde. Allerdings wundert mich etwas, dass diese Region bisher völlig unter dem Radar der SL-Fotografen geblieben ist. Denn sie hat einige wunderschöne Panoramen zu bieten.

Der Landepunkt ist auf einer kleinen Insel. Die ist komplett öffentlich. Am Ufer rund um diese Insel, gibt es viele Badetücher mit eingebauten Posen und Animationen. Und auf dem höchsten Punkt befindet sich ein öffentliches Gebäude mit einer bunten Inneneinrichtung. Auf dem Dach des Gebäudes gibt es weitere Sitzgruppen und einen schönen Ausblick auf die Vulkane, die Teil des Sim-Surrounds sind.


Neben der kleinen Insel gibt es auch noch eine halbmondförmige größere Insel, auf der sich zwei Wohnhäuser befinden. Diese Insel sieht in weiten Teilen allerdings auch öffentlich aus, da überall Sonnenschirme, Handtücher und Stühle zu sehen sind. Ich bin aber auf der kleinen Insel geblieben und habe alles nur mit dem Kamerazoom besichtigt.

Auf der Region wurde eine sehr gute Soundkulisse mit leicht tropischem Ambiente installiert. So, wie man sich eben den Sound auf den Galapagosinseln vorstellt. Das Highlight ist allerdings die aufregende Gestaltung des Ozeans. Im Wasser gibt es viele Wellen, Strömungsanimationen und überall wirbelt Gischt auf, weil Wellen gegen kleine Felsen im Wasser prallen.

Das vorgegebene Windlight hat einen starken Grün-Blau-Stich. Allerdings sieht das inworld auf dem Monitor nach einer Weile genau richtig aus. So, als hätte es kurz vorher geregnet und nun liegt überall Dunst in der Luft. Das Sim-Surround enthält gleich mehrere Vulkane, die nicht aktiv sind. Auf den kleineren Hügeln dazwischen stehen sehr alte Palmen, die noch den Alpha-Bug in den Texturen haben. Zum Glück kann man im Black Dragon das Blending von Alphatexturen auf Masking umstellen. Damit war dann das Geflacker bei mir weg.


In der Land-Info steht der folgende Text:
Romantische tropische Insel mit einem vulkanischen schwarzen Sandstrand, einem schönen Rückzugsort auf dem Hügel und einem Erholungsbereich auf der Dachterrasse. Herzlich willkommen, solange ihr respektvoll seid.
Eure SUMALEE.

Für eine tropische Insel ist Galapagos hervorragend gestaltet. Dass man als Besucher dieser Wohnregion auf der kleinen Landepunktinsel bleiben muss, fand ich nicht als störend, da der größte Teil der Region vom Meer in der großen Bucht eingenommen wird. Und das Haus auf dem Hügel bietet zudem noch etwas zum Untersuchen und Ausprobieren. Wer nach dem Winter Lust auf ein wenig tropische Hitze hat, sollte mal Galapagos besuchen.

>> Teleport zu Galapagos

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar posten