Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungARC

Sonntag, 14. Februar 2021

One Billion Rising 2021 am 14. Februar in Second Life

Ich war heute schon auf den vier One Billion Rising (OBR) Regionen und habe den Pressetag genutzt. Zuerst unter Führung von Saffia Widdershins. Nach einer Weile habe ich mich dann alleine auf eine komplette Runde begeben. Die Gestaltungen und Installationen in diesem Jahr sind außergewöhnlich gut. An einigen Installationen wurde allerdings bei meinem Besuch noch gearbeitet. Deshalb zeige ich hier nur Fotos von Installationen und Landschaftsgestaltungen, die bereits fertiggestellt waren.

Installation "Property" von Krystali Rabeni

Der OBR-Event startet am 14. Februar um Punkt Mitternacht SLT. Das ist bei uns um 9:00 Uhr morgens. Er läuft dann genau 24 Stunden und endet demnach am Montagmorgen 9:00 Uhr unserer Zeit. Die Regionen und Installationen können dann noch den gesamten Montag SLT besichtigt werden.

Auf dem vier Regionen großen Event-Gelände gibt es drei Bühnen, die Main Stage im Schnittpunkt der vier Regionen, das Dance Theatre für Aufführungen von Shows und der Poetry Plaza für Lesungen. Das Programm für alle drei Bühnen gibt es auf dieser Seite im OBR-Blog. Auf der Hauptbühne gibt es 24 Stunden lang durchgehend Programm, auf den anderen beiden Bühnen finden Events zwischen 11 AM und 9 PM SLT statt. Wo sich die Bühnen befinden, ist auf der Karte weiter unten hier im Beitrag zu sehen.

Der Poetry Plaza auf der Region Resist

Es gibt wieder auf allen vier Regionen am Landepunkt einen kleinen Pavillon, in dem man Informationen zum Event und zur OBR-Kampagne erhalten kann. Ein Kiosk übergibt viele Notecards mit Kontaktadressen zu Gruppen, die im Sinne der Kampagne aktiv sind. In den äußeren Ecken der vier Regionen befindet sich jeweils ein Park, der als Relax-Zone dient.

Blumengarten von Dawny Daviau

Vor jeder Installation steht ein Schild mit dem Namen des Künstlers. Klickt man es an, wird in den meisten Fällen eine Notecard mit weiteren Informationen übergeben. Bei einigen kam bei mir nichts, aber vielleicht werden die Notecards bis zum Start noch hinzugefügt. Ich habe von den Installationen im Außenbereich nur vier Fotos geschossen. Die anderen Fotos sind von den Landschaftsgestaltungen im Innenbereich. Es gibt also noch viele Installationen zu entdecken.

Installation "I'm Here" von Fiona Fei

Die Main Stage ist in diesem Jahr relativ unspektakulär. In den letzten Jahren war sie immer sehr groß und hatte eine unübersichtliche Tanzfläche. Zum Beispiel war sie letztes Jahr in vier separate Scheiben aufgeteilt (siehe hier). Da ging etwas das Gruppengefühl verloren. In diesem Jahr ist die Bühne kleiner und im Stil eines offenen Pavillons gebaut. Sie ist auf dem nächsten Foto zu sehen.

Die Main Stage in der Mitte der vier Regionen

Um alle vier Regionen herum führt wie immer ein Weg an verschiedenen Installationen vorbei. Diese befinden sich alle auf der Außenseite der Regionen. Viele Installationen stellen dabei das Thema "Solidarität mit Frauen" in den Mittelpunkt oder sie informieren darüber, wie sich Frauen aus misslichen Situationen befreien können. Auf dem nächsten Foto ist eine Installation von Jaz (jessamine2108), die mit Bildern, Fotos und Texttafeln über indische Frauen informiert, die alle in der OBR-Kampagne aktiv sind. Auf diese Installation hatte uns Saffia persönlich aufmerksam gemacht.

Installation "Indian women - Lifting the Veil" von Jaz

Auch durch die nächste Installation hat uns Saffia geführt. Sie gehört zu den Landschaftsgestaltungen, die den kompletten Innenbereich des Rundwegs ausfüllen. Es ist ein riesiger Bambuswald mit mehreren Wegen und mehreren Relax- und Meditationsbereichen. Das Motto von OBR lautet in diesem Jahr "Rising Gardens" und fast alle Landschaftsgestalter haben etwas in Anlehnung dazu auf den inneren Parzellen erstellt.

Garten mit Bambuswald von Krystali Rabeni

Der Bambuswald ist von Krystali Rabeni und einfach umwerfend gut. Beim Durchlaufen hört man leise, beruhigende Musik. Es gibt viele Sitz- und Meditationsmöglichkeiten. Und in einem Bereich regnet es sogar sehr stark. Deshalb noch zwei Fotos von diesem Wald.

Garten mit Bambuswald von Krystali Rabeni

Garten mit Bambuswald von Krystali Rabeni

Ein weiterer schöner Fantasy-Garten wurde von Eclair Martinek erstellt und dabei wurden fast ausschließlich Objekte von Elicio Ember (Cerridwen's Cauldron) verwendet. Zu sehen auf dem nächsten Foto.

Fantasy-Garten von Eclair Martinek

Krystali Rabeni hat von den inneren Landschaften gleich mehrere gestaltet. Neben dem Bambuswald hat sie auch eine riesige und träumerische Fläche im Stil einer Glyzinie-Pergola gebaut (oder im Volksmund auch "Blauregen" genannt). Wie gesagt, in diesem Jahr sind die Landschaften und Installationen außergewöhnlich.

Glyzinie-Pergola von Krystali Rabeni

Das Windlight auf allen Regionen ist zwar keine Standardeinstellung, aber ich habe dennoch eine andere Einstellung gewählt, die schön hell ist, damit man alle Details gut erkennen kann. Nur beim Foto zur Installation von Fiona Fei habe ich auf Mitternacht umgestellt.

Installation "My Heart is a Garden" von Lampithaler

Auch 2Lei hat wieder eine große Installation erstellt. Diese Installationen sind auf dem OBR-Event in SL schon Tradition. In diesem Jahr heißt sie "I Rise". Es wurde bei meiner Besichtigung aber noch daran gearbeitet. Deshalb gibt es kein Foto. Nun folgen wieder viele Links, angefangen mit den Teleports zum Event.

SLurls:


Um zur Main Stage zu kommen, nimmt man einen der vier Teleports und läuft dann den Weg in Richtung Schnittpunkt der vier Regionen.

Hier eine Karte aus der Presse-Notecard: 

Links:

One Billion Rising in Second Life:

One Billion Rising im RL:


Meine beiden Vorberichte:


Keine Kommentare:

Kommentar posten